Foto v.l.r.: Landrat Frank Puchtler, Karin Maucher (Prozessberaterin), Johanna Breithaupt (Kreisgesundheitsmanagerin), Micha Coeleveld (Prozessberater), Dr. Hildegard Hamm (Leiterin des Gesundheitsamtes)

Aktiv Gesundheit fördern – Kreisgesundheitsmanagerin wird im Prozess begleitet

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau

RHEIN-LAHN Das Kreisgesundheitsmanagement nimmt die individuelle Gesundheit der Menschen im Rhein-Lahn-Kreis in den Fokus und möchte gezielt Strukturen und Gesundheitsangebote schaffen. Die neu eingerichtete Koordinierungsstelle der Kreisgesundheitsmanagerin dient als Vernetzung- und Beratungsinstrument für Gesundheitsförderung und Prävention und ist am Gesundheitsamt angesiedelt. Zentrale Aufgabe ist es, die Akteure des Rhein-Lahn-Kreises zu vernetzen und nachhaltige Strukturen in Bezug auf Gesundheitsförderung und Prävention aufzubauen, um den Menschen im Rhein-Lahn-Kreis eine gesunde Lebensweise und ein gesundes Umfeld zu ermöglichen.

Anzeige

Landrat Frank Puchtler, Dr. Hildegard Hamm und Kreisgesundheitsmanagerin Johanna Breithaupt haben sich für den weiteren Prozess mit den externen Prozessberatern abgestimmt, die das Projekt begleiten. Karin Maucher und Micha Coeleveld unterstützen fachlich, inhaltlich und strukturell die Ausrichtung und Projektumsetzung im Auftrag des GKVBündnisses für Gesundheit und geben gewinnbringende Impulse im Projekt- und Prozessaufbau.

Anzeige

Der Rhein-Lahn-Kreis ist einer von vier Kommunen in ganz Rheinland-Pfalz, die das kommunale Förderprogramm des GKV-Bündnisses für Gesundheit umsetzt und die Aufgabe des Strukturaufbaus zur Gesundheitsförderung und Prävention aktiv in den Fokus nimmt. Die Förderung erfolgt durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des GKV-Bündnisses für Gesundheit (www.gkv-buendnis.de).

Anzeige

Damit positioniert sich der Rhein-Lahn-Kreis deutlich: „Gesundheitsförderung ist in allen Bereichen wichtig und wir gehen aktiv die Aufgaben der Prävention an, um Möglichkeiten und Chancen für die zukünftige Gesundheitsversorgung und Fürsorge auszuloten“, so Landrat Frank Puchtler.

Frau Breithaupt nimmt in Ihrer Rolle als Kreisgesundheitsmanagerin die besondere Aufgabe der Koordination und Strukturierung der Akteure und Projekte in der Gesundheitsförderung und Prävention wahr. Dies ist von großer Bedeutung, da Gesundheit als Querschnittaufgabe in allen Lebensbereichen zum Tragen kommt“, ergänzen die beiden Prozessbegleiter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier