Nassauer Michelsmarkt ist abgesagt

Nassauer Michelsmarkt ist abgesagt

in VG Bad Ems-Nassau

NASSAU Der Nassauer Michelsmarktverein hat sich in digitaler Form zusammengefunden, um über das weitere Vorgehen und einen Michelsmarkt 2021 zu beraten. Schnell war klar, dass der Michelsmarkt in seiner bewehrten und beliebten Form nicht stattfinden kann.

Daraufhin wurden Überlegungen angestellt, ob und welche Alternativen möglich wären. Es herrschte Einvernehmen, dass es eine Light-Version nicht geben soll. Ein Teilnehmer brachte es auf den Punkt und sagte: „Der Michelsmarkt ist eine über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Marke, entweder ganz oder gar nicht.“

Der Vorstand des Michelsmarktvereins hat sich daher entschieden. Auch 2021 wird es keinen Michelsmarkt geben. Weiterhin wurde beschlossen, den Markt nicht, wie im letzten Jahr, zu verschieben, sondern komplett abzusagen. Die Planungen für 2022 werden dann völlig neu geführt.

In die Überlegungen flossen auch die aktuellen Maßgaben für die Durchführung von Großveranstaltungen mit ein. Es ist in Nassau einfach nicht möglich, das Festgelände abzusperren und einen Zugang zu regeln. Gerade dass unser Michelsmarkt mitten in der Stadt gefeiert wird, macht ja seinen Reiz aus. Bestärkt wurde der Vorstand in seiner Entscheidung auch durch die Absage des Bad Dürkheimer Wurstmarktes, die mit ähnlichen Argumenten begründet wurde.

Wichtig bleibt noch festzuhalten, dass die Mitglieder des Vorstandes ihre Entscheidung zwar schweren Herzens, aber einmütig getroffen haben. Vielleicht ergeben sich Ende September Erleichterungen, sodass für Gastronomen und Gastronominnen oder Vereinen kleinere Einzelaktionen möglich sind (Pressemitteilung:  Vorstand Michelsmarktverein e.V.).

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start