Junge Lahnsteinerin spitze in Physik

Junge Lahnsteinerin spitze in Physik

in Lahnstein/Schulen

LAHNSTEIN Sehr erfolgreich schnitten Jule Hümmerich (Lahnstein) und Amelie Frings (Neuwied) vom Johannes-Gymnasium in Lahnstein in der dritten und damit letzten und höchsten Runde des Landeswettbewerbs Physik ab: Jule Hümmerich belegte einen ausgezeichneten 1. Platz. Amelie Frings durfte sich über einen ebenso herausragenden 2. Platz freuen.

Zusätzlich wurde Jule Hümmerich auch noch mit einem einwöchigen Praktikum an der TU Kaiserslautern ausgezeichnet. Die eingereichten Ausarbeitungen der Schülerinnen, deren Umfang nach Aussage von Fachlehrer Norbert Fisseni, der die Arbeiten fachlich betreute, mindestens dem einer Facharbeit in der Oberstufe entsprach, haben die Juroren sehr beeindruckt. Wie bereits im letzten Jahr ist auch in dieser dritten Runde des Landeswettbewerbs Physik das Johnny die erfolgreichste Schule in Rheinland-Pfalz!

Neben dem erfolgreichen Abschneiden von Amelie Frings und Jule Hümmerich in der dritten Runde des Landeswettbewerbs Physik durften sich noch einige Johnny-Schüler/innen über sehr gute Platzierungen in der ersten Runde dieses Wettbewerbs freuen: Greta Balmes und Linda Teine errangen einen zweiten Platz, Jonatan Ide und Lennard Kunze durften sich über einen ersten Platz freuen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start