Eine eingespieltes Team - in vorderer Reihe die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Great Spas of Europe, in zweiter Reihe die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Städte, die mit der Welterbebewerbung betraut sind. Foto: Stadtverwaltung Baden Baden

Bürgermeisterlenkungsgruppe der “Great Spas of Europe” tagte in Baden Baden

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS /BADEN-BADEN Die Bürgermeister und die Site Manager der 11 Great Spas of Europe-Städte tagten Ende vergangener Woche in Baden Baden zur Abstimmung in verschiedensten Themengebieten. 

Anzeige

Lediglich die Kolleginnen und Kollegen aus dem englischen Bath konnten aufgrund der Quarantänebestimmungen bei Wiedereinreise nicht persönlich teilnehmen und wurden digital zugeschaltet. 

Anzeige

Auf dem Programm standen unter anderem die künftigen Strukturen im Falle einer Welterbeanerkennung, der Internetauftritt, Strategien der verschiedenen Städte zum Schutz des gemeinsamen Gutes und der allgemeine Austausch. Zuletzt gab es aufgrund der Corona-Pandemie nur digitale Meetings – das letzte Treffen in Präsenz fand im Dezember 2019 in Baden bei Wien statt. 

Anzeige

“Mich hat es sehr gefreut, die Kolleginnen und Kollegen der Great Spas Partnerstädte wieder persönlich treffen zu können. Denn der persönliche Austausch und die Gespräche zwischen den Meetings fehlen bei der digitalen Form.”, befand Stadtbürgermeister Oliver Krügel.  Er und der Stadtarchivar Dr. Hans-Jürgen Sarholz waren zusammen nach Baden Baden gereist.

Insbesondere die Abstimmung über die zukünftige Struktur der Great Spas of Europe war wichtig, um eine gemeinsame Kommunikation zur Unesco und weiteren Adressaten gewährleisten zu können.  Hierzu wird es zu gegebener Zeit eine Pressemitteilung geben. 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier