Bürgermeister Mike Weiland besucht Mühle Braun im Nocherner Bachtal (Foto: Rudolf Speich)

Bürgermeister Mike Weiland besucht Mühle Braun im Nocherner Bachtal

in Allgemein

LORELEY Es ist mittlerweile fast zu einer kleinen Tradition in seiner bald einjährigen Amtszeit geworden, denn Tradition ist, wenn man es mindestens dreimal macht. Doch es geht ihm dabei um vielmehr als eine Tradition: Bürgermeister Mike Weiland hat sich vorgenommen, regelmäßig heimische Betriebe – ganz egal ob groß oder klein – zu besuchen.

Leider machte ihm die Pandemie in den zurückliegenden Monaten bislang einen Strich durch die Rechnung, doch die ersten Termine liegen hinter ihm. Dieses Mal führte es den Bürgermeister zur Mühle Braun im Nocherner Bachtal. „Ein wirklich schönes Mühlenanwesen, dass Gästen aus nah und fern Gelegenheit gibt, die Natur zu genießen und einfach mal abzuschalten.“, zeigte er sich von dem historischen Anwesen und sehr geschmackvoll eingerichteten Inneren beeindruckt.

Und in der Tat! Der Charme des alten Mühlenanwesens mit seinen schönen Fachwerkhäusern zieht einen direkt in seinen Bann. Es ist ohnehin beeindruckend zu sehen, wie es die Eigentümer Jeanette Ackermann und Christian Hillmer geschafft haben, den Charme der alten Gebäude seit ihrem Bezug 2019 so zu erhalten und dennoch eine moderne Einrichtung in gemütlichem Ambiente anbieten zu können. Als Unterkunftsmöglichkeiten werden ein Ferienhaus und zwei Ferienwohnungen geboten – eigene Terrasse und Karmin inklusive.

Natur genießen und bei idyllischer Atmosphäre entspannen

Und das ist noch nicht alles. Die Adresse ist auch ein geeigneter Ort für Feiern aller Art – Geburtstage, Taufen oder freie Hochzeiten. Dafür bietet sich wunderbar die „Lavendel-Lounge“ mit Grillplatz oder Lagerfeuerstelle an. Apropos Grillen. Vor Ort besteht dank der original finnischen Grillkota die Möglichkeit, bei Wind und Wetter mit Freunden oder der Familie zu grillen. Wenn gewünscht, übernimmt das Team der Mühle Braun auch die Vorbereitung für einen gemütlichen Grillabend.

Es ist eine der tollen Gastgewerbeeinrichtungen, die sich hier in unserer Heimat von ihrer besten Seite zeigen“, so Bürgermeister Mike Weiland gegenüber den Betreibern, aber auch Nocherns Ortsbürgermeister Rudolf Speich, der bei der Stippvisite ebenso mit von der Partie war. „Von Unterkünften wie diesen lassen sich wunderbare Wander- und Radtouren, Sightseeing oder einfache Spaziergänge starten“, betont Rudolf Speich mit Blick auf die Schönheit der Verbandsgemeinde Loreley. „Es ist wirklich toll, was hier für eine kleine Wohlfühloase entstanden ist“, so Mike Weiland abschließend und aus dem Gespräch nahm er auch ein paar kleine Anliegen des Unternehmens mit, wo er als Bürgermeister Kontakte vermitteln und die Menschen untereinander vernetzen kann. „Es ist mir wichtig, das Ohr ganz nah an den Menschen, aber eben auch an den Unternehmen zu haben“, betont er. Nur so könne man bei Kleinigkeiten auch sofort helfen und unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*