MakerSpace erfüllt Technikträume

„MakerSpace“ erfüllt Technikträume

in VG Aar-Einrich

AAR-EINRICH Schon seit vielen Jahren legt die Realschule plus und FOS im Einrich ihren Schwerpunkt auf die sogenannten MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Neben dem Zukunftsfach ZuFa, das in Klasse 5 und 6 gewählt werden kann, ist die Robotik-AG ein attraktives Angebot für technikinteressierte Schülerinnen und Schüler. Darüber hinaus werden in jedem Schuljahr zahlreiche Wettbewerbe aus dem MINT-Bereich angeboten.

Realschule plus und FOS im Einrich bereitet auf den Beruf vor

Nun konnte die Schule ihr MINT-Angebot noch erweitern. Auf Initiative der Konrektoren Peter Gräber und Frank Schmidt entstand ein sogenannter „MakerSpace“ – ein Raum, in dem die SchülerInnen genau das tun können: entwickeln, erfinden, herstellen, ausprobieren, eigenständig konstruieren.

Der Raum, der unter anderem ausgestattet ist mit Lötstationen und einem 3D-Drucker, ermöglicht es, mit Geräten zu arbeiten, die wohl kaum jemand zuhause hat. Geplant ist, dass der Raum in den „Zukunftsfachstunden“ (Wahlfach der Schule), der Robotik-AG, aber auch außerhalb des Schulvormittags genutzt werden kann. Doch eine wichtige Sache hatte dem „MakerSpace“ noch gefehlt, und zwar ein großer Monitor und eine spezielle Maus zur Steuerung des CAD-Programms. Mit diesem Programm wird vielerorts auch in technischen Betrieben gearbeitet. Dieses bedeutende Equipment kann nun aufgrund einer großzügigen Spende an den Förderverein angeschafft werden. Peter Maxeiner vom regionalen mittelständischen Unternehmen Metallbau Thorn hat durch seine Spende an den Förderverein in die Ausbildung technikbegeisterter SchülerInnen investiert.

Schon seit vielen Jahren besteht ein tolles Verhältnis zwischen der Katzenelnbogener Schule und dem Ausbildungsbetrieb Thorn. Viele der Schulabgänger streben eine Ausbildung in dem Metallbaubetrieb an und Peter Maxeiner weiß seine Azubis von der Realschule plus und FOS im Einrich gut vorbereitet für den Einsatz in seinem Betrieb. Durch den „MakerSpace“ und die gegebenen Möglichkeiten wird die Schnittstelle zwischen Schule und Betrieb also noch intensiver – „MINT goes Job“ sozusagen.

Wenn auch Sie den Förderverein der Schule unterstützen möchten und maßgeblich an der Anschaffung neuen Equipments beteiligt sein möchten, freut sich die Schule sowohl über neue Mitglieder als auch über Spenden. Interessierte können sich jederzeit an den 1. Konrektor Peter Gräber wenden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Aar-Einrich

Gehe zu Start