Neue Absturzsicherung im Schweizertal

Neue Absturzsicherung im Schweizertal

in VG Bad Ems-Nassau

FRÜCHT Nach einigen Recherchen in unserem Ort konnte ich herausfinden, dass ca. im Jahre 1953 die erste Absturzsicherung zu unserer Nachbargemeinde Miellen durch das Schweizertal errichtet wurde. Im Laufe der letzten Zeit, ist diese allerdings immer mehr durch umstürzende Bäume, Witterungsverhältnisse ect. in Mitleidenschaft gezogen worden.

Unsere ortsansässige und auch in diesem Bereich fachkundige Firma Bosa Bau, hat sich diesem Problem angenommen und kurzum die alte Seilsicherung im Schweizertal gegen eine Neue ersetzt.  Bei diesen Arbeiten wurden zunächst 68 alte T-Träger inklusive dem Führungsseil entfernt.

Im Anschluss daran wurden 65 Mikropfähle in eine Einbautiefe von 80 – 100cm gebohrt und mit Injektionsmörtel verpresst. Damit eine angenehme Benutzung der Seilsicherung, durch unsere mittlerweile immer mehr werdenden Wanderer gewährleistet wird, variiert die Griffhöhe des Seils zwischen 100 – 110cm. Am Ende jedes Pfahls wurden Ringösen aufgeschraubt. Durch diese wurden letztendlich die benötigten 350m widerstandsfähiges Stahllitzenseil geführt.

Als Ortsgemeinde sind wir an eine Instandhaltung, sowie auch an eine Sicherungspflicht unserer Feld und Wanderwege gebunden. Sehr froh bin ich, dass wir dieses Projekt schnell und unkompliziert umsetzen konnten.  Deshalb möchte ich mich auf diesem Weg nochmal herzlich bei der Firma Bosa Bau bedanken. Ein sicheres Begehen unseres schönen Tals ist somit wieder ohne schlechtes Gewissen möglich und macht unsere wunderbaren Wanderwege noch ein kleines Stück attraktiver.

Ich wünsche viel Spass beim Wandern und Erkunden. (Pressemitteilung Andreas Schilbach, Ortsbürgermeister in Frücht)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start