Das Loreley-Plateau mit dem Kultur- und Landschaftspark aus der Vogelperspektive

Trailer zeigt Umgestaltung des Loreley-Plateaus

in VG Loreley

LORELEY Einen Trailer über die Umgestaltung des Loreley-Plateaus präsentiert die Verbandsgemeinde Loreley anlässlich des „Tags der Städtebauförderung“ am 8. Mai. In diesem Jahr findet dieser Tag bei Bund, Länder und Gemeinden zum 50. Mal statt. „Die Verbandsgemeinde Loreley hat für die Neugestaltung des Loreley Plateaus die Förderzusage über rund 4,2 Mio. Euro für die Umsetzung eines Ausstellungskonzeptes im neuen Kultur- und Landschaftspark erhalten. Für uns ist das Anlass, den Bürgerinnen und Bürgern das Konzept in einem kleinen Film visuell und leicht verständlich vorzustellen“, so Bürgermeister Mike Weiland, der die Idee für den Film hatte.

50 Jahre “Tag der Städtebauförderung” am 8. Mai 2021

Bei der hohen Unterstützung handelt es sich um eine 90-prozentige Bundesförderung von Investitionen in Nationale Projekte des Städtebaus. Weitere tatkräftige Unterstützung erhält die Verbandsgemeinde Loreley für verschiedene Teilprojekte durch das Land Rheinland-Pfalz. Pandemiebedingt kann keine Präsenzveranstaltung zur Präsentation des bereits 2. Bauabschnittes vor Ort stattfinden.

Um Bürgerinnen und Bürgern sowie sonstigen Interessierten dennoch in die Weiterentwicklung des Loreley Plateaus einzubinden, hat Bürgermeister Mike Weiland den Anstoß dazu gegeben, einen Kurzfilm über die bereits abgeschlossene Landschaftsgestaltung aus dem 1. Bauabschnitt zu drehen, der gleichfalls einen Ausblick auf die Umsetzung der geplanten Ausstellungselemente in einem weiteren Bauabschnitt zeigt, welcher bis Ostern 2023 abgeschlossen sein soll. Das Drehbuch zu einem 4-minütigen Trailer wurde von Armin Schaust in der Verbandsgemeindeverwaltung geschrieben und die damit verbundene Idee von einem Filmemacher in Szene gesetzt.

Skizze zur Schaffung der Mythischen Orte

Der Film zeigt die 4 Mythischen Orte, an denen Hörfelsen unter freiem Himmel mit themen- und landschaftsbezogenen Vermittlungsangeboten auf die Besucherinnen und Besucher warten. In einer witterungsunabhängigen Ausstellungshalle gibt der Loreleyfels sein Geheimnis preis. Als architektonisches Alleinstellungsmerkmal erhält die sogenannte Mythoshalle eine gläserne Dachkonstruktion in Form eines stilisierten Felsens. Darüber hinaus werden an den Aussichtspunkten der Felsenspitze haptische Module angebracht, die auf die landschaftliche Umgebung um den Loreleyfelsen und dessen Blickbeziehungen ins UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal hinweisen.

Abgerundet wird das zukünftige Loreley-Erlebnis durch die Sanierung und den Erhalt des ehemaligen Turner- und Jugendheimes zur Gastronomie am Parkeingang sowie der Schaffung einer neuen Loreley-Statue an der Felsspitze, deren Ausführung zunächst in einem Künstlerwettbewerb vorausgewählt wird, der durch das Land Rheinland-Pfalz gefördert wird. „Welche Darstellung der figürlichen Loreley unter den Preisträgern abschließend realisiert wird, entscheidet sich nach einer Bürgerbeteiligung“, so Mike Weiland, der damit eine weitere Zusage einlöst, für die er sich im Rahmen des Findungsprozesses seit längerem einsetzt.

Die Verbandsgemeinde Loreley präsentiert den Trailer zum Tag der Städtebauförderung auf ihrer Homepage unter www.vgloreley.de, auf dem eigenen YouTube-Channel Verbandsgemeinde Loreley sowie auf der Facebook-Seite von Bürgermeister Mike Weiland. „Der Trailer zeigt einfach und verständlich das Gesamtkonzept des neuen Kultur- und Landschaftsparks. So können sich die Menschen gut informieren und mitgenommen fühlen“, betont Bürgermeister Mike Weiland abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Loreley

Gehe zu Start