Verbandsgemeinderat Loreley beschließt einstimmig Eigenanteil am weiteren Paket zum Breitbandausbau im Rhein-Lahn-Kreis

Loreleys Breitbandausbau schreitet voran

in VG Loreley

LORELEY Der 3. Bauabschnitt im Folgeprojekt “Nachverdichtung Gewerbegebiete und weiße Flecken im Rhein-Lahn-Kreis” stand jetzt auf der Tagesordnung zur Bereitstellung des Eigenanteils der Verbandsgemeinde Loreley, der im Rahmen einer solidarischen Lösung unter allen Verbandsgemeinden sowie der Stadt Lahnstein etwa bei einer Million Euro liegen wird.

Verbandsgemeinderat Loreley beschließt einstimmig Eigenanteil am weiteren Paket zum Breitbandausbau im Rhein-Lahn-Kreis

Der Verbandsgemeinderat hat der kreisweit einheitlichen Beschlussvorlage einstimmig zugestimmt. „Die digitale Infrastruktur mit Glasfaserausbau ist eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft unserer Heimat, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, so Bürgermeister Mike Weiland.

Die Kreisverwaltung wurde von den dortigen Gremien beauftragt, die Weiterentwicklung der Breitbandausbaustrategie des Landkreises mit den Kommunen voranzubringen.

Weiße Flecken sind unversorgte Gebiete, bei denen bis heute kein Anbieter tätig geworden ist, die sich in einer Versorgungslage unter 30 Mbit/s befinden und die nur mit einer Wirtschaftlichkeitslücke und entsprechender Förderung von Bund und Land ausgebaut werden können. Im gesamten Kreis haben sich hier 1.045 weiße Flecken ergeben und zudem sollen Gewerbegebiete mit Glasfaser bis ans Haus erschlossen werden. Bei 48 Gewerbegebieten werden die Fördervoraussetzungen des Bundes erfüllt.

Da die Zuwendungsbescheide von Bund und Land derzeit noch vorläufig sind, Bund (50% – 28.425.179 €) und Land Rheinland-Pfalz (35% – 19.897.625,30 €) basiert der Anteil der kommunalen Familie aktuell auf 15 % Eigenanteil. Jedoch sind im Bescheid der Landesfinanzierung Hinweise enthalten, wonach gegebenenfalls auch der Höchstfördersatz des Landes von 40% erreicht werden kann, womit der Eigenanteil der Kommunen dann bei 10 % liegen würde. Bei einem Eigenanteil von 15 % würde dies für die Verbandsgemeinde Loreley 1.170.000 Euro, bei einem 10 %-Anteil einen Beitrag von 780.000 Euro bedeuten.

Der Verbandsgemeinderat hat daher einstimmig den Beschluss gefasst, dass die Kreisverwaltung das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren durchführen soll. Der Verbandsgemeinderat hat der solidarischen Systematik der Gesamtfinanzierung des Projekts zugestimmt und damit die Übernahme des zu tragenden Eigenanteils für das geförderte Netzausbauprojekt mit Verbandsgemeinden, der Stadt Lahnstein und dem Kreis gebilligt. Nun kann es also nach Beschlüssen in allen Verbandsgemeinderäten und der Stadt Lahnstein auf Kreisebene weitergehen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Loreley

Gehe zu Start