Die größte Bevölkerungsgruppe der ausländischen Mitbürger in Nassau bilden in den „Top Ten“ die Türkei, Polen, Russischen Föderation, Kasachstan, Arabische Republik Syrien, Afghanistan, Rumänien, Bulgarien, Ukraine und Italien.

1148 ausländische Staatsbürger leben in Nassau

in VG Bad Ems-Nassau

NASSAU Mehrere Millionen Menschen ausländischer Staatsangehörigkeit leben in Deutschland. Zugleich leben mehrere Millionen Deutsche im Ausland. Da sich heutzutage die internationale Kooperation steigert und die Barrieren zwischen Ländern nach und nach verschwinden, werden Aus- und Einwanderer, durch die zunehmende wirtschaftliche Globalisierung, für immer mehr Menschen zur Lebensrealität.

So auch in der Stadt Nassau, wo zurzeit Menschen aus 69 Nationalitäten aller Kontinente leben, die nach Aussage von Stadtbürgermeister Manuel Liguori, das gesellschaftliche und kulturelle Leben in der Stadt und darüber hinaus mit bereichern.

Fremde, Nachbarn, Freunde aus 69 Nationalitäten aller Kontinente

Der wirtschaftliche Aufschwung, längere Ausbildungszeiten und die Altersstruktur verursachten in den 60er Jahren in der Bundesrepublik Deutschland einen Arbeitskräftemangel. Um dem entgegenzuwirken, wurden ausländische Arbeitnehmer beschäftigt. Heute leben zahlreiche Menschen anderer Nationalitäten – in früheren Jahren wurden sie als „Gastarbeiter“ für die heimische Industrie angeworben – auch in der Stadt Nassau.

Mit der Zeit ist ihnen, ihren Kindern und Enkelkindern die Grafenstadt Nassau zur Heimat geworden. Viele haben die deutsche Staatsangehörigkeit erworben und leben in der Nachbarschaft, in der Schule und bei der Arbeit mit uns zusammen, und dies zum Teil schon in mehreren Generationen.

Stadtbürgermeister Manuel Liguori sagte gegenüber der Redaktion: „Unsere ausländischen Freunde sind keine Fremden, sondern bereichern den Horizont. Viele von ihnen sind durch ihr Engagement in Vereinen, Religionsgemeinschaften und Parteien voll in die deutsche Bevölkerung integriert, haben einen guten Kontakt zu ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern und fühlen sich wohl in Nassau. Heute kann man sagen, dass der Prozess der Eingliederung in Nassau voranschreitet und so fällt uns die Bezeichnung „Ausländer“ bei Bürgern aus anderen Staaten schon schwer“.

1 148 ausländische Staatsangehörige leben in der Stadt Nassau

Die Bevölkerungszahl in der Stadt Nassau ist, wenn man einmal die letzten zehn Jahre vergleicht – nach einem leichten Rückgang – wieder auf einem aufsteigenden Ast. So stieg nach Angaben der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems.- Nassau die Zahl bei den mit Haupt- und Nebenwohnsitz gemeldeten Einwohner in Nassau (Stand erster Februar dieses Jahres) auf 5 251.

1 148 Mitbürgerinnen und Mitbürger anderer Nationalität, von A wie Afghanistan bis Z wie Zypern, leben zurzeit in der Stadt Nassau, was einem Bevölkerungsanteil von über 20 Prozent entspricht. Die größte Bevölkerungsgruppe der ausländischen Mitbürger bilden in den „Top Ten“ die türkischen Staatsangehörigen mit 288 Personen. 121 stammen aus Polen, 108 aus der Russischen Föderation, 106 aus Kasachstan, 79 aus Arabische Republik Syrien, 45 aus Afghanistan, 28 aus Rumänien, 21 aus Bulgarien, 19 aus der Ukraine und 17 aus Italien. Die restlichen 33 Staaten sind mit bis zu 15 Mitbürgern vertreten. Der Anteil ausländischer Personen unbekannter Staatsangehörigkeit beträgt 62 Personen. (Text und Bild: Achim Steinhäuser)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Kater vermisst

FACHBACH Wer hat Simba gesehen? Denn auf diesen Namen hört der eineinhalb…

Gehe zu Start