Bürgermeister Jens Güllering informiert sich bei Claudia Luxa über die Resonanz der Corona-Hotline

Impfhotline wird dankbar angenommen

in Gesundheit/VG Nastätten

NASTÄTTEN Seit Beginn des Lockdowns vor fast einem Jahr hat die Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten eine Corona-Hotline eingerichtet. Unter 06772/802-500 oder über corona@vg-nastaetten.de werden Fragen beantwortet, der Einkaufsservice der Verwaltung und der Gemeinden koordiniert oder auch einfach mal ein kurzes Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern geführt.

Als Verbandsgemeindeverwaltung sind wir direkte Anlaufstelle für die Anliegen der Menschen. Wir haben nicht erst nach Zuständigkeiten gefragt, sondern sehr kurzfristig und pragmatisch die Hotline zur Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger eingerichtet“, so Bürgermeister Jens Güllering.

Seit Beginn der Impfaktion im Januar dieses Jahres unterstützt die Verwaltung auch bei der Vereinbarung von Impfterminen. „Hierzu haben wir allen Menschen ab dem 80. Lebensjahr das digitale Anmeldeformular in gedruckter Form zur Verfügung gestellt. Wer Probleme bei der Anmeldung über Internet oder Telefon hat, kann sich jederzeit gerne an unser Team wenden“, so der Verwaltungschef.

Das Mitarbeiterteam der Verwaltung übernimmt dann die Eingabe der Daten und hält den Kontakt zu den Menschen. Ebenso wurden alle Ortsgemeinden und die Hausärzte der Region über das Hilfsangebot der Verwaltung informiert, damit auch hier eng verzahnt gehandelt werden kann. In den letzten 14 Tagen haben rund 40 Bürgerinnen und Bürger auf die Unterstützung bei der konkreten Terminbeantragung zurückgegriffen. Hinzu kommen zahlreiche allgemeine Anfragen rund um das Impfen. Einfluss auf die Terminvergabe oder gar auf die Beschaffung von Impfstoff hat die Nastätter Verwaltung natürlich nicht.

Claudia Luxa, die überwiegend die Ansprechpartnerin an der Hotline ist und Bürgermeister Jens Güllering zeigen sich sehr zufrieden über die Resonanz. „Toll ist, dass ganz viele Menschen ihre Dankbarkeit über die unkomplizierte Hilfe zum Ausdruck bringen. Da macht die Arbeit gleich doppelt so viel Freude“, so Claudia Luxa.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start