Livestream „Corona trifft Kultur“

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Aar-Einrich

KATZENELNBOGEN Am Dienstagabend startete der Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff aus dem Studio der Altendiezer Firma „*unicateevents Veranstaltungstechnik“ erfolgreich seinen ersten Livestream mit dem Thema „Corona trifft Kultur“ auf youtube und Facebook: mehr als 100 Interessierte verfolgten den Stream live, innerhalb von 24 Stunden wurde die Aufzeichnung bereits über 250 Mal aufgerufen.

Die Idee, eine Livestream-Reihe zu aktuellen rheinland-pfälzischen Themen zu veranstalten, hatte Denninghoff, weil er aufgrund der Corona-Pandemie seine traditionellen Neujahrsempfänge in den vier Verbandsgemeinden Aar-Einrich, Diez, Nastätten und Nassau nicht durchführen konnte. „Ich wollte etwas Besonderes als Alternative anbieten.“ erläutert Denninghoff „nicht nur eine virtuelle Webkonferenz, dass wäre bei der üblich hohen Teilnehmerzahl eines Neujahrsempfangs zu anonym ausgefallen.“

Und gelungen ist das Besondere Denninghoff und seinem Team schon bei der ersten Veranstaltung mit einem interessanten Gesprächsgast aus Mainz, mit Dr. Denis Alt, der als Staatssekretär für die rheinlandpfälzische Kulturförderung verantwortlich ist. Und mit einer exzellenten Moderatorin Maren Busch, die engagiert und strukturiert die verschiedenen Blickpunkte auf Kultur, Kulturschaffende und Wirtschaft in die Diskussion brachte. Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer beteiligten sich an dem Gespräch mit Fragen und Kommentaren per Livechat.

Corona trifft Kultur

Mit Videoeinspielern von betroffenen Kulturschaffenden wie das Aktionsbündnis Alarmstufe Rot, der Band Hanne Kah, Christoph und Lukas Koder vom Männerchor „Germania“ Freiendiez e.V. und des Kinobetreibers Ralf Holl veranschaulichten Betroffene ihre Situation und forderten Perspektiven für ihre Branche. „Wir sehen uns als Dialogpartner und Unterstützer für die Kulturszene.“ definiert Denis Alt seine Aufgabe als Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Neben Landesförderprogrammen sei auch wichtig, dass durch Erstellung von Hygienekonzepten der Start von Kulturveranstaltungen möglich gemacht werde, sobald Lockerungen im gesellschaftlichen Leben wieder vertretbar seien.

Der Livestream „Corona trifft Kultur“ kann unter livestream.denninghoff.org weiterhin abgespielt werden, die nächsten Veranstaltungen sind am 14.01.2021 „Stärkung der ärztlichen Versorgung“ und 20.01.2021 „Stadt – Land – ÖPNV“ jeweils um 19:00 Uhr und am 26.01.2021 folgt „Wie digitales Lernen gelingt“ um 17:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start