Rätselfoto aus Niederlahnstein (Foto: Sibylle Fingerhut-Oppelt)

Erkennen Sie Lahnstein?

in Lahnstein

LAHNSTEIN Dieses Jahr finden bedingt durch die Covid-19-Pandemie leider keine Martinsumzüge und Martinsfeuer statt. Darum wird in der heutigen Folge mit einer alten Aufnahme aus der Nachkriegszeit an dieses uralte Brauchtum der Martinsfeuer erinnert.

Zu sehen ist der Schuljahrgang 1935/36 Oberlahnstein im Jahr 1947 oder 1948. Bildeinsender Klaus Hohl (2. von rechts) hilft den Karren schieben.

Sicherlich erkennt sich noch manch anderer – damals 12- und inzwischen 85-jähriger – Leser. Jede Menge Äste wurden bei den Bewohnern abgeholt und auf den Handkarren verladen. Dieses fuhr dann ein Bauer vom Sammelpunkt mit seinem Traktoranhänger hoch zum Ehrenmal auf den Martinsberg, wo das „Mertesfeier“ entzündet wurde.

Foto Langgasse, 1931 (Foto: Klaus Hohl)

Wenn die Flammen des Märteskuppe loderten und in ihrem Licht das Hochkreuz aus dem nachtschwarzen Hintergrund lösten, berührte das viele Lahnsteiner, die sich um das Feuer scharten oder vom Tal her ihren Blick zum Berg richteten.

Vergleichsfoto 2020 (Foto: Karl Peter Meuser)

Die vorliegende Aufnahme entstand an der Ecke Frühmesserstraße / Wilhelmstraße. Karl Peter Meuser wird für die aktuelle Vergleichsaufnahme gedankt.

Das neue Rätselbild wurde 1927 aufgenommen. Sicherlich helfen die Straßenbahnschienen bei der Lokalisierung. Wer mitraten möchte, maile bitte ein aktuelles Bild an archiv@lahnstein.de oder sende es als Foto an das Stadtarchiv Lahnstein, Kirchstraße 1, 56112 Lahnstein.

Die beste Vergleichsaufnahme wird mit der Auflösung in vier Wochen veröffentlicht. Auch freut sich Stadtarchivar Bernd Geil über das Zusenden oder Mitteilen weiterer Bildvorschläge.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start