Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Roland Klöppel

Erster Ehrenbürger der Ortsgemeinde Gutenacker

in VG Aar-Einrich

GUTENACKER Leider hat die Corona Pandemie unser Leben verändert und zum Teil extrem eingeschränkt. Geplant war die Ehrung von Roland Klöppel in einem angemessenen größeren Rahmen mit geladenen Mitstreitern vergangener Jahre am Anfang des Jahres 2020, aber dann kam Corona und alles war auf einmal anders.

Der Gemeinderat hat dann auf einer der letzten Ratssitzungen beschlossen, die Ernennung von Roland Klöppel zum Ehrenbürger der Ortsgemeinde Gutenacker noch in diesem Jahr durchzuführen. 

Die Ernennung zum Ehrenbürger ist üblicherweise die höchste von einer Stadt oder Gemeinde vergebene Auszeichnung für eine Persönlichkeit, die sich in herausragender Weise um das Wohl der Bürger oder Ansehen des Ortes verdient gemacht hat.

Die Verleihung der Ehrenbürgerwürde ist keine Heiligsprechung. Wenn jemand über so lange Jahrzehnte in der Ortsgemeinde als Bürgermeister (liebevoll auch Sheriff genannt), und darüber hinaus für die Gemeinde aktiv war, trifft er viele Entscheidungen.

Und jeder von uns weiß, dass keine Entscheidung auf ungeteilte Zustimmung stößt. So finden sich in den Jahrzehnten eines politisch und gesellschaftlichen Wirkend viele Kritiker, manche Neider und auch erbitterte Gegner. Auch dir lieber Roland, wurden Entscheidungen verübelt und im Dunst der Geschichte ergeben sich manchmal sehr unterschiedliche Deutungen historischer Ereignisse.

Aber du bist deinen Weg gegangen immer geradeaus und hast dich nicht verrückt machen lassen. Ich durfte auch einige Jahre im Gemeinderat mit dir zusammen arbeiten. Deine ruhige sachliche Art hat mir sehr imponiert. Bei meinen ersten Gehversuchen als Ortsbürgermeister holte ich mir einige Ratschläge von dir. 

Ganz wesentlich für die Verleihung der Ehrenbürgerschaft war, dass du stets ein Ehrenmann warst und bist. Einen Ehrenmann zeichnen aus, dass er sich respektvoll seinen Mitmenschen gegenüber verhält, dass er stets höflich und sachlich seine Standpunkte vertritt und dass er auch bei Widrigkeiten immer aufrichtig ist.

Diese Eigenschaften hast du nach Aussagen deiner Wegbegleiter und engen Mitarbeiterinnen immer gelebt. Und in diesem Punkt kann man Pirandello (der einflussreichsten italienischen Erzähler und Dramatiker des 20. Jahrhunderts)   nur zustimmen: Ein Ehrenmann kann man nur zu jeder Zeit sein- oder man ist eben keiner. 

Dir liebe Ursel sage ich auch herzlichen Dank, dass du deinem Mann über die vielen Jahre hinweg den Rücken freigehalten hast und ihn immer unterstütz hast.

Daher ist es für mich persönlich eine wunderbare Ehrung, die ich heute  vornehmen darf. Denn aufgrund deines jahrzehntelangen sehr aktiven und sehr prominenten Wirkens in Gutenacker mit vielen Projekten und Entscheidungen hat der Gemeinderat beschlossen, dass du die Ehrenbürgerschaft verdient hast.

Eine Entscheidung, die in unserer Ortsgemeinde auf große Zustimmung gestoßen ist.

Lieber Roland mit dieser Urkunde verleihen wir dir die Ehrenbürgerschaft der Ortsgemeinde Gutenacker.

Du bist der erste Ehrenbürger der Ortsgemeinde Gutenacker.

Daten und Fakten

Er hat als Vereins- und Vorstandsmitglied in verschiedenen Vereinen, 1972 – 1973 und von 1974 – 1977 als 1. Vorsitzender des SV Gutenacker, von 1974 – 1989 und von 1994 – 2002 Ortsbürgermeister der Gemeinde Gutenacker, von 1988 – 1997 im Verbandsgemeinderat als Beigeordneter und in Ausschüssen für seine Heimatgemeinde und darüber hinaus gewirkt. Er hat sich hierdurch für die Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Aar-Einrich

Gehe zu Start