Informationstafel zum römischen Militärlager auf dem Ehrlich enthüllt

Informationstafel zum römischen Militärlager auf dem Ehrlich enthüllt

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Jürgen Eigenbrod vom Verein für Geschichte, Denkmal- und Landschaftspflege Bad Ems e.V. entdeckte 2013 ein römisches Militärlager. Es folgten Untersuchungen der Landesarchäologie und zwei Lehrgrabungen der Johann-Wolfgang-von Goethe-Universität Frankfurt. Die Ergebnisse waren durchaus sensationell.

Das Lager war 8 Hektar groß und bot Platz für ca. 3000 Soldaten, also eine halbe Legion. Die Informationstafel zeigt sehr schön, wie es sich mit Wällen, Gräben und Wachttürmen auf dem Ehrlich erstreckte, wo heute Werner Beisels Gemüsefelder liegen. Die Zeitstellung des Lagers war eine weitere Sensation: Belegt war es etwa zwischen 60 und 70 n. Chr., zur Zeit des Kaisers Nero und damit Jahrzehnte vor dem Bau des Limes.

Spannend sind auch der Bezug zum Kastell auf dem Blöskopf und der nunmehr sicher nachweisbare römische Bergbau in unserer Region. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Untersuchungen werden veröffentlicht, aber das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Stadtbürgermeister Krügel danke Jürgen Eigenbrod, den anwesenden Archäologen der Universität Frankfurt und den Sponsoren der Tafel für ihr Engagement. „Die ohnehin schon spannende Geschichte von Bad Ems erfährt damit eine echte Bereicherung!“, so der Stadtbürgermeister.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start