JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen - D-Junioren spielen in der Saison 2020/2021 in der Bezirksliga Ost

D-Junioren spielen in der Saison 2020/2021 in der Bezirksliga Ost

in Sport/VG Nastätten

NASTÄTTEN Es liefen bereits die letzten Sekunden als Jonas Schmidt auf der rechten Außenbahn den Ball erhielt. Ob er Diesen dann flanken oder tatsächlich auf das Tor bringen wollte bleibt sein Geheimnis. Auf jeden Fall flog der Ball im hohen Bogen über den überraschten Torhüter der JSG Aar Hahnstätten zum 5:4 Siegtreffer für die JSG Nastätten ins lange Eck, denn nur wenige Augenblicke später pfiff Schiedsrichter Vincenzo di Canio die Partie ab.

Aber der Reihe nach.Im Qualifikationsspiel zur D-Junioren Bezirksliga Ost standen sich am Samstag, 29.08.2020 auf dem Kunstrasenplatz im Schul- und Sportzentrum Nassau die beiden Mannschaften der JSG Nastätten und JSG Aar Hahnstätten gegenüber.

JSG Nastätten – JSG Aar Hahnstätten 5:4 (3:0)

Beide Mannschaften hatten in der Hinrunde der Saison 2019/2020 bei den E-Junioren souverän ihre Staffel für sich entschieden und hatten sich somit für dieses Spiel qualifiziert.

In den ersten Minuten der Begegnung war der jungen Mannschaft der JSG Nastätten die Nervosität deutlich anzumerken. Gerade in der Defensive kam es zu einigen ungenauen und unkonzentrierten Abspielfehlern, die zu gefährlichen Aktionen vor dem eigenen Tor führten.

Gleich der erste Angriff führte dann aber zur 1:0 Führung für die Jungs vom „Blauen Ländchen“. Marlon Lehner brachte seine Farben in der 6. Spielminute in Führung. Im Anschluss daran übernahm die JSG Nastätten mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel, sah sich aber auch immer wieder schnell vorgetragenen Angriffen der JSG von der Aar ausgesetzt. Allerdings zeigte die JSG Nastätten insbesondere im Mittelfeld ein enormes Laufpensum und auch die Abwehr war hoch konzentriert, so dass die JSG Aar Hahnstätten kaum zu zwingenden Torchancen aus dem Spiel heraus kam. Einen Stellungsfehler des Torwarts wusste dann Jaiden Dubsky zu nutzen, Per Kopf erzielte er in der 21. Minute das 2:0. Nun dominierten die Jungs in den roten Trikots das Spiel und konnten sich in des Gegners Hälfte festsetzen. Jonas Schmidt war es dann, der kurz vor dem Halbzeitpfiff den Ball flach auf den kurzen Pfosten brachte. Der Abwehrspieler der JSG Aar lenkte den Ball beim Klärungsversuch, unhaltbar für den eigenen Torwart, ins eigene Netz und so stand es zur Pause völlig überraschend 3:0.

In den zweiten 30 Minuten sollte dann die Dramatik und Spannung Ausmaße annehmen, die man sich kaum vorstellen kann.

Vom Anpfiff weg zeigte nun die JSG Aar Hahnstätten, dass sie sich keinesfalls geschlagen gab. Zunächst konnte die JSG Nastätten die Angriffe noch unterbinden, aber in der 36. Minute fiel dann doch das 1: 3. Als dann nur fünf Minuten später das 2:3 fiel schien das Spiel zu kippen, doch Nico Rehse war es, der nach einem langen Abstoß von Maximilian Brand plötzlich frei vor dem Gästetorwart auftauchte und in der 51. Minute das 4:2 erzielte.

Wer nun dachte das Spiel sei gelaufen, sah sich getäuscht. Die JSG Aar Hahnstätten warf nun alles nach vorne und bei den Jungs der JSG Nastätten wurden aufgrund des hohen Laufpensums die Beine schwer und so vielen in der 58. und 59. Minute die Treffer zum 4:3 und 4:4 Ausgleich.

Als nun jeder dachte das Spiel ginge in die Verlängerung war es Jonas Schmidt der sich ein Herz fasste und den Ball zum 5:4 in die Maschen beförderte. Der anschließende Jubel kannte auf Seiten der JSG Nastätten keine Grenzen hatte man doch mit einer sehr jungen Mannschaft (dem Kader gehörten vier Spieler das Jahrgangs 2010 an) die Qualifikation zur Bezirksliga perfekt gemacht.

Wir sind überglücklich und superstolz auf unsere Jungs. Sie haben unsere Idee über die kompletten 60 Minuten fast perfekt umgesetzt. Es war eine überragende und geschlossene Mannschaftsleistung, bei der wir zum Schluss das „Glück des Tüchtigen“ auf unserer Seite hatten. Respekt aber auch an unsere Fußballfreunde der JSG Aar Hahnstätten. Sie haben nie aufgesteckt und waren ein ebenbürtiger Gegner. Das Schlimmste an dem Spiel heute ist, dass es einen Verlierer geben musste, denn beide Mannschaften hätten den Aufstieg in die Bezirksliga verdient gehabt.

Wir sagen DANKE an die JSG Aar Hahnstätten für das faire und respektvolle Spiel und wünschen Ihnen für die Saison 2020/2021 den gewünschten sportlichen Erfolg, dass Spieler, Trainer und auch die Eltern gesund bleiben und wir uns bald mal wieder auf dem Platz begegnen. Das freundschaftliche Miteinander auch außerhalb des Spielfeldes mit diesem „Gegner“ wird uns definitiv fehlen.

DANKE sagen wir auch an die zahlreichen Zuschauer und Unterstützer vor Ort, die unsere Mannschaft nach vorne gepeitscht und lautstark unterstützt haben. Nur gemeinsam ist eine solche Leistung möglich.

Nun gilt es das Geschehene sacken zu lassen und dann werden wir versuchen die Farben des Rhein-Lahn-Kreises und der JSG Nastätten in der Bezirksliga Ost würdig zu vertreten“, so die Trainer der JSG Nastätten nach dem Spiel.

Für die JSG Nastätten spielten: Finn Klos (ab 31. Minute Maximilian Brand), Levi Pfeifer (ab 52. Minute Julian Uhlig), Lennard Müller, Luke Müller, Phelim Stroh (ab 55. Minute Maxim Bohn), Marlon Lehner, Jonas Schmidt (ab 40. Minute Thorwin Hermann, Jaiden Dubsky und Leandro Liguori (ab 28. Minute Nico Rehse)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Sport

Gehe zu Start