TuS Singhofen bezwingt den A-Ligsten VfL Bad Ems im Kreispokal

TuS Singhofen eine Runde weiter im Kreispokal

in Sport

SINGHOFEN In einer durchweg spannenden und fairen Partie, bezwang der B-Ligist den eine Klasse höher spielenden VfL Bad Ems im Kreispokal. Dabei mussten die zahlreichen Zuschauer lange auf einen Torerfolg warten. Doch in der 66. Minute war es Yannik Müller der die Hausherren in Führung schoss.

Und zu diesem Zeitpunkt war es keineswegs unverdient. Besonders in der zweiten Halbzeit konnte sich die TuS Singhofen einige hochkarätige Chancen herausspielen. Im Gegenzug fanden die Kurstädter kein passendes Mittel gefährlich in den gegnerischen Strafraum einzudringen. Und genau dieser 0:1 Rückstand aus Sicht des VfL Bad Ems schien der nötige Wach-Schuss gewesen zu sein. Denn plötzlich erspielte sich auch die Elf um Spielertrainer Miguel Palacios Prada und Daniel Knoll einige gute Chancen.

10 Minuten starke Drangphase des A-Ligisten reichten aus um den Ausgleich in der 75. Minute durch Bogdan-Nicolae Mucia zu erzielen.

Die folgenden 15 Minuten entwickelten sich zu einem packenden Duell auf Augenhöhe. Auf Seiten des VfL Bad Ems scheiterte der Stürmer Marcel Wilm am Pfosten. Im Gegenzug trafen die Singhofener zweimal das Außennetz.

Wo sich bereits sämtliche Zuschauer auf die Verlängerung einstellten, traf Adrian Kilp in der Nachspielzeit per Kopf zum entscheidenden 2:1 Erfolg aus Singhofener Sicht.

Gewinner an diesem Nachmittag waren in erster Linie die Zuschauer beider Mannschaften. Packender Fußball unter Corona Bedingungen. Und genau diese hatte der TuS Singhofen gut organisiert. Am Eingang gab es eine Desinfektionspflicht und die Kontaktdaten sämtlicher Zuschauer wurden erfasst. Vorbildlich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Sport

Gehe zu Start