Christiane Stahl, ANAVENA (hinten), dankt dem Ehepaar Waltraud und Dieter Weigang im Namen der Hospizbewohner für die großzügige Spende.

Private Spende von Dieter Weigand für das Hospiz ANAVENA

in VG Aar-Einrich

OBERNEISEN/HADAMAR Es war ein Grund zu feiern – mit vielen „runden Zahlen“: Dieter Weigang aus Oberneisen feierte vor kurzem seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar konnte sich dabei über rund 70 Corona-achtsame Gratulanten freuen, die ihn über den Tag verteilt in seinem großen Außengrundstück besuchten und ihn zu seinem Ehrentag alles Gute wünschten.

Und noch eine „runde Zahl“: Dieter Weigang entschied sich, seine zahlreichen Gäste statt um Blumen, Pralinen und sonstige Geschenke ganz konkret um eine Geldspende zu bitten, die dann dem Hospiz ANAVENA zur Verfügung gestellt werden soll. Die letztlich gespendete Summe belief sich auf stolze 1.000 Euro, die dann der Hospizleiterin Christiane Stahl für die Bewohner übergeben wurden. Damit bewies der Jubilar ein mitfühlendes Herz und zeigte eindrucksvoll seine große soziale Verantwortung.

Ich habe nun 80 Lebensjahre erreicht und in diesen viel erlebt, wofür ich sehr dankbar bin“, so Dieter Weigang. „Auch aus diesem Grund sind meine Wünsche zum Geburtstag eher bescheiden und hauptsächlich von der Hoffnung auf Gesundheit geprägt und dass ich im Kreise meiner Familie noch einige schöne Jahre erleben kann.

Weitere private Geldspende für Hospiz ANAVENA

Und so wollte ich bei aller Freude über meinen 80. Geburtstag auch eine gute Tat vollbringen. Ich habe deshalb meine Gratulanten, Freunde, Familienangehörige und Bekannte darum gebeten, statt großer Geschenke Geld für das Hospiz ANAVENA zu spenden. Über die vorbildliche, sehr engagierte Arbeit, die hier geleistet wird, habe ich von allen Seiten nur Gutes gehört.

Es ist sehr beruhigend zu wissen, dass es hier bei uns in der Region eine solche Institution gibt, denn jeder von uns kann einmal in die Situation kommen, sich als Betroffener für ein Hospiz entscheiden zu müssen.“

Auch Ehefrau Waltraud bestätigt: „Im ANAVENA werden Menschen in ihrer letzten Lebensphase auf das Beste betreut. Nicht nur die Bewohner fühlen sich dort gut aufgehoben, auch für die Angehörigen wird in dieser schwierigen Zeit gesorgt.

Da wir wissen, dass das Hospiz auf ehrenamtliche Helfer und Geldspenden angewiesen ist, freuen wir uns, mit der Geburtstagsspende meines Mannes helfen zu können. Diese ist für eine sehr gute Sache angelegt, es kommt den Hospizbewohnern zugute! Ein herzlicher Dank geht an alle Spender, die meinem Mann damit ein ganz besonders Geburtstagsgeschenk gemacht und seinen Wunsch unterstützt haben“.

Dieter Weigang übergibt 1.000 Euro für Hospizbewohner

Christiane Stahl, Hospizleitung ANAVENA, bedankte sich ganz herzlich für diese private Spende. „Wir wollen den Bewohnern des Hospizes ein weitgehend selbstbestimmtes Lebensende ermöglichen; sie sollen in Ruhe gehen können.

Zwar gehört der Tod zum Leben, das ist unabänderlich, aber wir können hier im Hospiz noch sehr viel tun: Unsere Aufgabe und unser Ziel ist es, den Bewohnern ihre letzte Lebensphase besonders schön zu gestalten und ihre Wünsche und Bedürfnisse nach Möglichkeit zu erfüllen.

Es hilft uns sehr, wenn wir dabei von engagierten Mitmenschen so vorbildlich unterstützt werden. Mit der Geldspende können wir weitere Anschaffungen für unsere Bewohner tätigen. Dafür danken wir von Herzen! Dem Ehepaar Weigang wünschen wir an dieser Stelle viel Gesundheit und noch weitere erfüllte, gemeinsame Jahre!“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Aar-Einrich

Gehe zu Start