Römische Praxis im Limeskastell Pohl (Text: Heinz Pfeifer, Foto: Thomas Steffen)

Römische Praxis im Limeskastell Pohl

in Allgemein

POHL Am vergangenen Wochenende war Premiere. Das Limeskastell Pohl zeigte im Innenhof um den gebauten Lehmbackofen und Brunnen römisches Handwerk in einem Soldatenkastell.

Angie Bender alias Silvana und Thomas Ochsmann alias Gajus Octavius haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Kleinigkeiten im Hintergrund zu zeigen, die eine gut geölte Militär- und Verwaltungsmaschinerie erst ermöglichen.

Er als römischer Schmied repariert alles, was niet- und nagelfest sein muss und stellt vom Schwert über das Kettenhemd, Nägel, Haken, bis zur Beleuchtungsschale alles her, was dringend benötigt wird.

Sie stellt Wolle her und webt Stoffe, denn fachgerecht verarbeitete Wolle ist spätestens im Herbst und Winter von unschätzbarem Wert. Nebenbei backen die beiden nach römischen Rezepten Brot im Lehmofen und lassen die Besucher gerne davon probieren.

Da im Jahr 2020 aus bekannten Gründen keine Großveranstaltungen im Kastell stattfinden können, will das Limeskastell mit einer kleineren Nummer die Römerwelt präsentieren, und zwar an jedem zweiten Wochenende im Monat im Innenhof des Kastells. Wie Nägel geschmiedet und Socken hergestellt werden, erklären die beiden Re-Enactors noch einmal an den Wochenenden 12./13. September und am 10./11. Oktober und an einem Sondertermin am 26./27. September zu den Kastell-Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Allgemein

Gehe zu Start