Heimatverbunden und bürgernah: UDO RAU will dem Wahlkreis 8 im Landtag mehr Bedeutung verleihen.

Udo Rau (CDU) als Direktkandidat für die Landtagswahl nominiert

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz

RHEIN-LAHN-KREIS Der Vorstand des CDU Kreisverbandes Rhein-Lahn hat den ehemaligen Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nassau, Udo Rau, als Direktkandidat für die Landtagswahl 2021 im Wahlkreis 8 (Koblenz/Lahnstein) nominiert. Der 51-Jährige erhielt 100 Prozent Zustimmung der Vorstandsmitglieder. Der Wahlkreis 8 umfasst die rechtsrheinischen Gebiete von Koblenz, die Stadt Lahnstein, die ehemalige Verbandsgemeinde Bad Ems sowie die VG Loreley. „Ich freue mich sehr über die Nominierung und den starken Rückhalt der CDU-Verantwortlichen“, unterstrich Rau.

Heimatverbunden und bürgernah – So möchte UDO RAU dem Wahlkreis 8 im Landtag mehr Bedeutung verleihen

Udo Rau wurde in Braubach geboren, wuchs in Dahlheim auf und ist im Wahlkreis fest verwurzelt: In Lahnstein absolvierte er die Schule, machte eine Ausbildung zum Beamten im mittleren Verwaltungsdient in St. Goarshausen bei der Verbandsgemeinde Loreley, für die er insgesamt 15 Jahre arbeitete.

Berufsbegleitend erwarb er die Fachhochschulreife und konnte anschließend ein Studium zum Dipl.-Verwaltungswirt (FH) abschließen. Er erlernte das „Handwerk“ der Verwaltung und Kommunalpolitik von der Pike auf. 2002 wurde er Bürgermeister der VG Nassau und wurde 2009 eindrucksvoll im Amt bestätigt. Das Amt bekleidete der CDU-Politiker 16 Jahre lang, war danach ein Jahr, bis zur Fusion mit der VG Bad Ems, beauftragte Person.

Die selbstgewählte Auszeit hat ihm gutgetan

Udo Rau steckt voller Energie und möchte seine Heimat, künftig im Landtag stärker vertreten. Er betont: „Der Wahlkreis 8 ist dort seit Langem unterrepräsentiert: Es gibt 101 Abgeordnete und 52 Wahlkreise. Unser Wahlkreis hat allerdings seit rund 20 Jahren nur einen einzigen Abgeordneten!

Der Wahlkreis mit der weltbekannten Loreley und der Marksburg, der großen kreisangehörigen Stadt Lahnstein, unserem Oberzentrum Koblenz und dem Staatsbad Bad Ems verdient mehr Repräsentanz und Fürsprache in Mainz!“ Mit langjähriger Erfahrung als Bürger und Verwaltungsfachmann weiß er, dass „mit unter gesetzliche Regelungen an der Realität vorbeigehen.“

Sein oberstes Ziel: „Ich will helfen, dass die Gesetze dichter an die Bürger heranrücken. So wenig wie möglich- soviel wie nötig!“, lautet seine Maxime.

Für Udo Rau ist jetzt genau die richtige Zeit, sich im Landtag für seinen Wahlkreis stark zu machen: „Alt genug, um erfahren zu sein – jung und motiviert genug, um Neues zu wagen!“

Die CDU tritt bei der Landtagswahl am 14. März im Wahlkreis 8 gut aufgestellt an: Neben Udo Rau als A-Kandidaten ist der Ortsvorsteher von Koblenz-Arenberg und Immendorf, Tim Josef Michels als Vertreter am Start. “So gelingt es uns den rechtsrheinischen Teil von Koblenz eng in die Entscheidungen einzubinden“. so der Kreisvorsitzende Rhein-Lahn Matthias Lammert. Die offizielle Aufstellung findet am 01. September im Soldatenheim in Koblenz-Horchheim statt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start