Geh hoch und fliege wie ein stolzer Vogel -Paragliding in Nassau

Paragliding in Nassau – Ein Erlebnis der besonderen Art

in Rhein-Lahn-Kreis/Sport

NASSAU Zu Fuß starten, abheben, fliegen, die Dinge von oben betrachten und zu Fuß landen, ist ihr Ding. Dabei verzichten die flugbegeisterten Frauen und Männer auf Motoren und vertrauen nur ihrem Können und ihrem Fluggerät, dem Paragleiter. Wie ein Vogel durch die Lüfte schweben und die Welt aus der Vogelperspektive sehen, ist eine besondere Form sich den großen Traum vom Fliegen zu erfüllen. In Nassau, auf dem der Taunusseite gelegenen „Nassauer Berg“ – Nähe Umsetzer – ist dies möglich.

Schaut man einem Paragleiter-Flieger einmal zu, so stellt man fest, dass der Start schon ein Erlebnis ist. Je nach Standort kann nämlich der Anlaufweg lang, kurz oder auch steil sein. Bis man abhebt, sind es oft nur wenige Schritte, bevor die Tragegurte das eigene Körpergewicht auffangen und den Körper sanft vom Boden weg in luftige Höhen zieht.

Nassau aus der Luft mit dem Paragleiter ist ein Erlebnis

Dabei stört kein Motorgeräusch, kein Gehäuse umgibt den Körper des Paragleiter-Flieger, sondern nur der pfeifende, fordernde Flug-Wind, der auf der Haut zu spüren ist. Nach einem wunderschönen Erlebnis in luftiger Höhe, wie es die Paragleiter-Flieger über Nassau erleben, wird zur Landung – die noch einmal volle Konzentration fordert – angesetzt.

Dabei kommt der Boden schließlich immer näher. Am Boden angekommen, heißt es durchatmen und die gewonnenen Eindrücke verarbeiten.

Paragliding gehört zu den naturverbundensten Arten des Fliegens ohne Lärm, ohne schädliche Emissionen und ohne abschirmende Materialien zwischen dem menschlichen Körper und der Luft. Wer einmal erfolgreich „König der Lüfte“ war, will es immer wieder erleben und beim nächsten Mal noch länger in der Luft bleiben.

Jede Sportart bringt ein gewisses Risiko mit sich, so auch das Gleitschirmfliegen – was normaler Weise ein sicherer Sport ist – bei der Leichtsinnigkeit und Risikobereitschaft nichts zu suchen haben. Grundvoraussetzung für eine sichere Ausübung zum „Fliegen wie ein stolzer Vogel“ sind daher Besonnenheit und ein ausgeprägtes Risikobewusstsein.

Geh hoch und fliege wie ein stolzer Vogel

Ein Fehler, wie zum Beispiel bei der Beurteilung der Wetterlage – die niemals unterschätzt werden sollte – sowie der Start als auch die Landung, welche die schwierigsten Parts sind, können unter Umständen das Abenteuer „Gleitschirmfliegen“, zum Desaster werden lassen. Daher sollte man nicht leichtsinnig, fahrlässig oder risikobereit handeln.

Übung und gute Vorbereitung können dennoch Risiko des Gleitschirmfliegens reduzieren, aber nicht völlig ausschließen. Text und Foto: Achim Steinhäuser

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Rhein-Lahn-Kreis

Gehe zu Start