Sommerschule Rheinland-Pfalz startet in Lahnstein

Landesprogramm Sommerschule 2020 startet auch in Lahnstein

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis

LAHNSTEIN Damit der Start ins neue Schuljahr gut gelingt, gibt es im Rahmen der Sommerschule Rheinland-Pfalz in den letzten beiden Sommerferienwochen landesweit Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 8. Klassenstufen.

Bedingt durch die Corona-Pandemie hatten die Schulkinder in den letzten Monaten überwiegend einen behelfsmäßigen Unterricht mit wenigen Präsenz- und vielen Homeschooling-Einheiten. Doch nicht alle Kinder haben beim Unterricht zu Hause die gleichen Lernvoraussetzungen. Das führt besonders dort, wo Eltern nicht gut helfen konnten, zu Defiziten: Es wurde nicht derselbe Lernfortschritt erreicht, den man im regulären Unterricht erwartet hätte.

Deswegen machen sich die Stadt Lahnstein und das Land Rheinland-Pfalz gemeinsam für Schülerinnen und Schüler der drei Lahnsteiner Grundschulen stark. Diesen wird mit der Sommerschule die Möglichkeit gegeben, einen Teil des versäumten Lernstoffs nachzuarbeiten und Lernrückstände aufzuholen, um nach den Ferien möglichst fit und gut vorbereitet in das Schuljahr 2020/2021 starten zu können. Hauptsächlich sollen Defizite in den Grundfächern Deutsch und Mathematik ausgeglichen werden.

Das zuständige Ministerium stellt geeignete Inhalte für das pädagogische Angebot zur Verfügung. Alternativ können die Kinder auch eigene Arbeitshefte oder Lernmaterialien mitbringen, an denen weitergearbeitet oder etwas wiederholt werden soll. Teilweise wurden von Seiten der jeweiligen Schulleitung und des Kollegiums diverse Aufgaben für die Schüler und Schülerinnen zusammengestellt, die diese während der Sommerschule erarbeiten können.

Lernen in den Sommerferien

Wie der Lahnsteiner Oberbürgermeister Peter Labonte mitteilte, wurde das Angebot der Lahnsteiner Sommerschule 2020 von Eltern und Erziehungsberechtigten äußerst positiv aufgenommen, denn zur besseren Planung fand in Lahnstein eine Bedarfsabfrage statt: Für 72 Kinder wurde Interesse an einer Teilnahme der Sommerschule bekundet, schlussendlich gingen 52 verbindliche Anmeldungen beim Schulträger, der Stadt Lahnstein, ein. Besonders stark vertreten sind die Kinder der dritten Klasse.

Die Sommerschule wird wöchentlich in drei Gruppen mit jeweils bis zu zehn Schülern stattfinden. Die Betreuung erfolgt ehrenamtlich durch Lehramtsstudenten und Lehramtsstudentinnen. Ein Unterrichtstag umfasst drei Zeitstunden und dauert jeweils von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Die erste Kurswoche findet im Zeitraum vom 03. bis 07. August 2020, die zweite Kurswoche vom 10. bis 14. August 2020 statt.

Die teilnehmenden Kinder der Lahnsteiner Grundschulen werden zentral in den Räumlichkeiten der Schillerschule unterrichtet. Die durch Corona notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen sollen dabei eingehalten werden.

Für die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 8 der weiterführenden Schulen, wie Marion-Dönhoff-Gymnasium, Realschule plus Lahnstein und Johannes-Gymnasium, wird die Sommerschule von der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start