Wildschweinjagd 946 (Foto: Wilhelm Kröll)

Lahnsteiner Wildschweinjagd im Jahre 1946

in Lahnstein

LAHNSTEIN Zu dem umfangreichen Bericht im Rhein-Lahn-Kurier vom 17. Juli 2020 (Lahnstein hat Geschichte, Folge 607) schickt der ehemalige Niederlahnsteiner Richard Kröll ein Bild aus dieser Zeit, das den Franzosen namens „Wanzrum“ (die genaue Schreibweise des Namens ist leider nicht bekannt) neben einem Wildschwein zeigt.

Dazu schreibt er, dass dieser Franzose im Niederlahnsteiner Wald zur Jagd ging und dort dieses überaus große Wildschwein geschossen hatte. Bevor es von den Metzgergesellen in der Metzgerei Franz Schmidt in der Emserstraße 30 zerlegt wurde, rief man den im gleichen Hause wohnenden Wilhelm Kröll, der das nebenstehende Bild fotografierte. Dazu hing man das Wildschwein an eine Leiter, um zu verdeutlichen, dass ein so großes Wildschwein von einem so kleinen Franzosen geschossen wurde.

Richard Kröll kann sich noch gut daran erinnern, dass seine Mutter auch ein Stück für einen saftigen Braten von diesem Wildschwein erhielt. Richard Kröll würde sich freuen, wenn sich Zeitzeugen bei ihm melden, die noch Einzelheiten hierüber im Gedächtnis haben. Email: richardkroell@t-online.de.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start