Bei einem Motorradunfall in Zell wurde auch ein 63-jähriger Westerwälder schwer verletzt

Vier Personen bei Zusammenstoß zweier Motorräder schwerverletzt

in Rheinland-Pfalz

ZELL Am Sonntag, 19.07.2020 kam es auf der Bundesstraße 53 (B 53) in der Gemarkung Zell in Fahrtrichtung Alf unmittelbar vor der Einmündung zur “Neuen Barlauffahrt” zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Motorrädern.

Dabei hielt ein 70-jähriger aus dem Landkreis Neuss stammender Fahrer mit seinem Motorrad mit besetztem Beiwagen zunächst neben der Fahrbahn der B 53 in Fahrtrichtung Alf an, um sein Motorrad zu wenden.

Als sich das Motorrad mit Beiwagen während des Wendevorgangs quer auf dem rechten Fahrstreifen (in Fahrtrichtung Alf gesehen) befand kollidierte ein aus Richtung Zell herannahender 63-jähriger aus dem Westerwaldkreis stammender Motorradfahrer mit Sozia frontal mit dem quer auf seinem Fahrstreifen befindlichen Motorrad mit Beiwagen.

Bei dem Unfall wurden alle 4 Beteiligten zum teil schwerst verletzt. Der 63-jährige Fahrer des Motorrads wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Unfallklinikum verbracht. Die drei weiteren Verletzten wurden mittels Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Während der Unfallaufnahme musste die B 53 voll gesperrt werden.

Im Einsatz befanden sich die freiwilligen Feuerwehren aus Briedel und Zell mit 22 Kräften, die Straßenmeisterei Alf, 3 Rettungswagen mit Notarzt, ein Rettungshubschrauber und 2 Beamte der Polizei Zell.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Rheinland-Pfalz

Gehe zu Start