305 Minderjährige missbraucht - Dem Franzosen Francois Camille Abello droht die Todesstrafe

305 Minderjährige missbraucht – Franzosen droht Todesstrafe

in Aktuelles/Welt

INDONESIEN Endlich wurde dieser monströse Serientäter gefasst. In mindestens 305 Fällen schlug der Franzose Francois Camille Abello (65) zu. Seine Opfer waren allesamt zwischen 10 und 17 Jahre alt.

Dabei ging der Täter skrupellos vor. Laut den ermittelnden Behörden, reiste der Franzose seit 2015 bis Juni 2020 immer wieder mit Touristenvisa ein. Den jungen Opfern versprach er für umgerechnet 15 bis etwa 60 Euro Model Jobs. Dieses gab es nicht. Stattdessen verlangte er Sex mit den Minderjährigen.

Mitleid mit einem pädophilen Serientäter? Dem Franzosen Francois Camille Abello (65) droht die Todesstrafe

Wer sich weigerte wurde geschlagen. Doch damit endete die Perversion des Kinderschänders nicht. Seine Taten filmte der Franzose. Und dieses geriet ihm zum Verhängnis. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Kriminalisten Videomaterial sicher. Auf etwa 305 Filmen konnte der Beschuldigte eindeutig identifiziert werden.

Außerdem wurden Drogen und Sexspielzeug aufgefunden. Unklar ist, ob Francois Camille Abello seine Taten auch im Internet präsentierte oder die Opfer wirtschaftlich ausbeutete.
Fakt ist, ihm droht mindestens eine langjährige Haftstrafe von mehr als 10 Jahren und die zwangsweise chemische Kastration. Anhand der Schwere dde Schuld ist auch die Vollstreckung der Todesstrafe durch ein Erschießungskommando nicht ausgeschlossen. Doch darf man Mitleid mit einem solchen Täter haben? Zeigte dieser Skrupel beim Vollzug seiner pädophilen Neigung? Wohl kaum. Für seine Opfer  kannte er kein Pardon.

Jährlich werden in Indonesien bis zu 70.000 Kinder Opfer sexueller Ausbeutung. Schon lange wird international ein hartes Durchgreifen gefordert. Hier bietet sich die Möglichkeit ein deutliches Zeichen für den Schutz der rechte von Minderjährigen zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*