Randalierende Jugendliche im Innenstadtbereich Bad Ems, mit tätlichem Angriff gegen Polizeibeamte

Jugendliche attackieren Polizisten in Bad Ems

in Aktuelles/Rhein-Lahn-Kreis

BAD EMS Im Laufe des Nachtdienstes vom 09. auf den 10.07.20 wurden der Polizeiinspektion Bad Ems mehrfach Ruhestörungen im Innenstadtbereich von Bad Ems gemeldet. Es handelte sich um eine Gruppe von ca. 10 jungen Erwachsenen.

Diese zogen alkoholisiert durch die Stadt und wurden durch die eingesetzten Beamten mehrfach aufgefordert sich nachhause zu begeben. Letztendlich kamen einige der Personen dieser Aufforderung zögerlich nach, wurden jedoch kurze Zeit später im Kurpark Bier trinkend angetroffen.

Turbulenter Nachteinsatz für die Polizei Bad Ems

Einer aus der Gruppe hob sich mit Beleidigungen gegen die eingesetzten Beamten hervor und bespuckte sie. Als dieser 16-jährige zum Schlag gegen die Beamten ausholen wollte, wurde er zu Boden gebracht. Durch diese Maßnahme erlitt er starkes Nasenbluten. Auf der Fahrt zur Dienststelle bespuckte er weiterhin die Beamten und verschmutzte das Dienstfahrzeug mit Blut.

Randalierende Jugendliche im Innenstadtbereich Bad Ems, mit tätlichem Angriff gegen Polizeibeamte

Ein Alco-Test wurde durchgeführt. Anschließend wurde eine Blutprobe angeordnet. Ein ähnlicher Vorfall geschah vor ca. 3 Wochen und wurde ebenfalls zur Anzeige gebracht. Im Verlaufe der Maßnahmen auf der Dienststelle versammelten sich die anderen Personen von der Gruppe vor dem Dienstgebäude und verlangten das Herauskommen ihres Kumpanen.

Mehrfach ausgesprochene Platzverweise wurden nicht befolgt, sodass Unterstützungskräfte benachbarter Dienststellen und ein Diensthundeführer angefordert werden mussten. Somit konnte die Gruppe dazu bewegt werden sich zu entfernen, kamen jedoch nach ca. 45 Minuten wieder zurück.

Auch hier konnte mit Unterstützung des Diensthundeführer die Personengruppe entfernt werden. Der Beschuldigte wurde später durch einen Streifenwagen nachhause gebracht. Entsprechende Strafanzeige wurden gegen den Beschuldigten gefertigt.

Original Content der Polizeidirektion Montabaur

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Aktuelles

Gehe zu Start