Vier "Bandidos" zu langen Haftstrafen verurteilt

Lange Haftstrafen für vier “Bandidos”

in Aktuelles/Deutschland

GELSENKIRCHEN Drogenrausch und Wut auf den konkurrierenden Freeway – Riders Motorradclub, sollen der Ausschlag für die schreckliche Tat gewesen sein. Im Oktober 2018 griffen vier Mitglieder der Bandidos einen 63-jährigen Mann auf offener Straße an. Dieser befand sich nach einer Feier auf dem Heimweg.

Laut den Verurteilten, kam es zu einem Gerangel wo einer der Beschuldigten das Opfer mit einem Messer tödlich verletzte. Durch die Auswertung einer Mobilfunkzelle kamen die Ermittler den 24 bis 27 Jahre alten Tätern auf die Spur. Die in Bochum, Herne, Dortmund und Essen lebenden Bandidos wurden zu Haftstrafen zwischen sechseinhalb und zehn Jahren verurteilt.

Gewalttätige Auseinandersetzungen unter rivalisierenden Motorradclubs sind keine Seltenheit. Besonders die Spannungen zwischen der beiden größten deutschen Rockergruppen, den Hells Angels und Bandidos, werden von der Polizei mit Sorge beobachtet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Aktuelles

Gehe zu Start