Schnelles Internet für Krankenhäuser und Schulen

Schnelles Internet für Schulen und Krankenhäuser

in Aktuelles/Rhein-Lahn-Kreis

Rhein-Lahn-Kreis Die Ausschreibung, so Landrat Frank Puchtler, für den direkten Anschluss ans Glasfasernetz von 47 Schulen und 6 Kliniken im Rhein-Lahn-Kreis läuft. Nach dem Breitbandausbau auf FTTC-Basis in der Fläche, werden im nächsten Schritt die Schulen und Kliniken direkt mit Glasfaser angebunden. Die derzeitige Anbindung über Kupfer bzw. Kabel muss für die digitalen Anwendungen in den Schulen erweitert werden.

Für die Anbindung der Schulen und Kliniken mit Glasfaser wurde eine Strukturplanung unter Nutzung vorhandener Infrastrukturen erstellt. Hieraus wurde das Mengengerüst für Tiefbau und aktive Technik aufgrund von marktüblichen Kennzahlen entwickelt. Für die Anbindung der Schulen und Kliniken mit Glasfaser im Rhein-Lahn-Kreis müssen rd. 12 km Glasfaserleitungen verlegt werden. Dabei können rd. 10 km vorhandene Leerrohre genutzt werden. In den Vermittlungsstellen muss die aktive Technik aufgebaut werden.

Mit der Anbindung der Schulen mit Glasfaser wird die technische Grundlage für neue Bildungsangebote geschaffen. Der Medieneinsatz an den Schulen wird gestärkt. Durch Aus- und Weiterbildung können medienbezogene Kompetenzen entwickelt werden, damit die Schülerinnen und Schüler konstruktive und interaktive Lernaktivitäten entfalten können. Mit Blick auf den Digitalpakt Schule wird das Fundament für weitere interaktive Dienste und Anwendungen geschaffen.

Für die Kliniken entstehen neue technische Möglichkeiten bei der Behandlung von Patienten.

Für das Projekt werden, so Landrat Frank Puchtler, mit Förderungen durch Bund und Land von der kommunalen Familie im Rhein-Lahn-Kreis insgesamt 2,7 Mio. Euro investiert.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Aktuelles

Gehe zu Start