Das Limeskastell trotzt der Corona Krise

Corona und das Pohler Limeskastell

in Aktuelles/Rhein-Lahn-Kreis

POHL Unabhängig von zukünftigen Vorgaben zum Betrieb von Museen hat sich die Ortsgemeinde Pohl entschlossen, das Limeskastell bis zum 30.6.2020 für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen zu halten. Trotzdem sind die dort engagierten Ehrenamtler nicht untätig.

Der Charme eines Besuches im Limeskastell Pohl liegt besonders in der persönlichen Betreuung der Gäste. Die ehrenamtlichen Gästeführer versuchen, sowohl Tagesgäste als auch Besuchergruppen im wahrsten Sinne des Wortes »mitzunehmen«. Dabei ist es zurzeit schwer vorstellbar, die notwendigen Abstandsregeln in den räumlich eingeschränkten Zonen wie Contubernium und Turm einzuhalten. Hinzu kommt, dass ein Großteil der Ehrenamtler an Kasse und im Bistro den älteren Semestern angehört, de facto also zur Risikogruppe zählt. Gruppenbuchungen sind auf absehbare Zeit nicht zu erwarten, ebenso wurden die vor den Sommerferien bereits in großer Zahl reservierten Termine für Schulausflüge abgesagt. Daher soll die Situation für das zweite Halbjahr im Juni 2020 neu bewertet werden.

Das Limeskastell bereitet sich auf die zeit nach Corona vor

Die Zeit nutzen

Das Kastellteam ist in der Zwischenzeit aber nicht untätig und es wurden viele Arbeiten, die ansonsten während der Saison nicht durchgeführt werden können, geplant und bereits begonnen. So haben Otto Holzhäuser, Albert Perabo, Winfried Fuhr und Jürgen Schmidt einzeln oder in Zweiergruppen den schindelgedeckten Brunnen (im Bild, Otto Holzhäuser auf der Leiter) fertiggestellt, die wassergebundene Decke im Hof und auf dem Umgang erneuert, die Oberflächenwasserabläufe gereinigt und einen aktuellen Stromverteilungsplan erstellt. Weiterhin wurde ein neuer Laser-Beamer unter der basilica-Decke montiert, die Tonanlage mit Funk-Headsets ergänzt und ein modernes Kassensystem steht kurz vor der Installation Hier kann zukünftig mit allen Kredit- oder Girokarten und auch kontaktlos per Handy bezahlt werden. Für die besucherlose Zeit sind umfangreiche Streicharbeiten an den Holzwänden von Turm und Palisaden geplant. Die 2011 eröffnete Anlage wird sich also im Jubiläumsjahr 2021 in einem Top-Zustand präsentieren können.

»Schade, dass wir den positiven Trend mit 14.500 Besuchern im Jahr 2019 nicht fortsetzen können. Aber das ist nachrangig. Im Vergleich zu vielen Kultureinrichtungen mit festem Personal und Mietverpflichtungen geht es uns vergleichsweise gut«
Thomas Steffen, 2. Ortsbeigeordneter Pohl und Beauftragter für das Limeskastell

Abgesagte Konzerte

Etliche hochkarätige Kulturveranstaltungen mussten in diesem Frühjahr leider absagt werden. Für die Konzerte mit Ulla Meinecke (27.3.21) und Emma Langford (1.10.21) konnten bereits Ersatztermine vereinbart werden. Die Tickets dafür bleiben gültig, können aber an den jeweiligen Vorverkaufsstellen auch zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet. Ob und wie die im Spätsommer und Herbst geplanten Veranstaltungen LimesLive XII und der lokal & lecker-Genussmarkt stattfinden können, ist bisher noch nicht absehbar. Wie der Status der geplanten Veranstaltungen ist, erfährt man verbindlich unter www.limeskastell-pohl.de.

Für weitere Informationen und Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Thomas Steffen, Tel. 0170 635 9155, E-Mail: thomas.steffen@limeskastell-pohl.de

oder Heinz Pfeifer, Tel. 06772 6176, E-Mail: pfeifer.pohl@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Aktuelles

Gehe zu Start