• Swing & More - Jazzband "The Loft Connection
  • 07/14/2020-15:30
  • 07/14/2020-17:30
  • Musikpavillon, Römerstr. 8, 56130 Bad Ems
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/swingmore.jpg
  • Mit Beginn des Monats Mai bis Oktober bietet das Staatsbad Bad Ems seinen Gästen hochkarätige Jazzmusik. Die Konzerte finden jeweils Dienstag von 15:30 - 17:00 Uhr im Musikpavillon Bad Ems statt, bei schlechtem Wetter im wunderschönen Marmorsaal des Kurhauses. Als Solisten für diese Saison konnte die Kurverwaltung die renommierte Sängerin Gabi Goldberg gewinnen. Begleitet werden sie vom international geschätzten Pianisten und Pedalbassspieler Hans Günther Adam und dem Schlagzeuger Dominik Wimmer (beide Mitglieder des Rhine Phillis Orchestra, der Big Band des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie). Zum Repertoire dieser erstklassigen Formation gehören viele Standardwerke aus Jazz, Pop und Rock sowie auch eigene Kompositionen der Band- /Mitglieder, die durch ihre Spontanität und Spielfreude begeistern. KURKONZERT SWING & MORE JAZZBAND „THE LOFT CONNECTION“ EINTRITT FREI
  • Nein
  • 0
  • Musik im Park mit Croydon Youth Wind Band und Orchester aus England
  • 7/17/2020-15:30
  • 7/17/2020-17:0
  • Musikpavillon, Römerstraße, Bad Ems
  • //www.daslahntal.de/uploads/tx_sfdeskline/34083e0e-9b3f-47b1-8a68-1c892c1828bd_1546608647.jpg
  • Heute Zu Gast in Bad Ems Croydon Youth Wind Band und Orchester aus England Kurpark-Musikpavillon, bei schlechtem Wetter im Marmorsaal, Römerstraße 8 Eintritt frei
  • Nein
  • 0
  • Wochenmarkt
  • 07/18/2020-6:30
  • 07/18/2020-12:30
  • Friedrichstr. 13, 56338 Braubach
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/brwochen.jpg
  • Klein aber fein“ Der Wochenmarkt hat in Braubach schon lange Tradition. Jeden Samstag von 8:30 bis 12:30 Uhr findet in der Friedrichstraße der beliebten Wochenmarkt mit verschiedenen Spezialitäten, Gemüse, Obst, Spargel, Eiern, Honig, Marmelade, Gewürze, Edel Essig und Öle und vielem mehr statt. Entdecken Sie eine große Vielfalt an heimischen Produkten für Ihren Kochtopf und Ihr Zuhause. Hier ist für jeden etwas dabei!
  • Braubacher Markt Management Taunusblick 1, 56340 Winterwerb 0157-88262802
  • Nein
  • 0
  • Neue Bäume braucht die Stadt
  • 7/18/2020-14:0
  • 07/18/2020-16:0
  • Diez, Oraniensteiner Straße, Eingang neben Restaurant Tacheles
  • //urlaub-in-diez.de/wp-content/uploads/2020/06/Robert-Heck-Park.jpg
  • Kastanie, Linde, Eiche oder Platane – diese Bäume prägen das Bild unserer Städte. Doch die altbekannten Baumarten leiden. Sie kämpfen mit den Folgen des Klimawandels. Welche Bäume kommen besser mit den veränderten Bedingungen zurecht? Mit Axel Wagner vom NABU Rhein-Lahn gehen wir auf Erkundungstour durch den Robert-Heck-Park. Treffpunkt: Diez, Oraniensteiner Straße, neben Restaurant Tacheles. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • NaBU Rhein-Lahn
  • Nein
  • 0
  • x-dream Rheinklang in der 2020er Version!
  • 7/18/2020-19:0
  • 7/18/2020-21:0
  • KOBLENZ Festung Ehrenbreitstein
  • //www.karnevalsagentur.de/wp-content/uploads/2018/06/Coverband-Rheinklang-e1528094539530.jpg
  • Wir sind froh Euch auch in die beliebte Veranstaltungsreihe RHEINKLANG präsentieren zu können. Aufgrund der Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, können die Konzerte nicht - wie sonst üblich - mit freiem Eintritt stattfinden. Stattdessen können Plätze oder Tische gebucht werden und die Konzerte finden in einer gemütlichen Biergarten-Atmosphäre vor dem Restaurant Casino statt. X-DREAM x-dream präsentiert Jazz, Rock, Blues und Fusion mit spontaner Frische. Das Quintett kombiniert klare Melodien¬führung mit zeitgemäß groovenden Improvisationen. Entscheidend ist dabei die Authentizität der Musik, die neben bekannten Musiktiteln auch in eigenen Kompositionen, interessanten und eingängigen Arrangements ihren Ausdruck finden. Schon in den 80igern war die Band Preisträger der Deutschen Phonoakademie und hat über die Jahre auch immer neue musikalische Wege beschritten, etwa beim Livekonzert auf „Nature One“ zusammen mit der Tanzformation Steps oder dem Tanzensemble des Stadttheaters Koblenz bei der 1. Koblenzer Jazznight Koblenz. Bitte lesen Sie sich vor der Buchung die folgenden Hinweise aufmerksam durch: Es werden Tickets für 1 Person, 2 Personen, 4 Personen oder 6 Personen angeboten. Diese werden entsprechend von uns platziert. Zwischen den unterschiedlichen Plätzen und Kategorien bleibt der Sicherheitsabstand von 1,50 m gewahrt. Von allen Gästen werden die Kontaktdaten aufgenommen. Diese Daten werden von uns sicher verwahrt und nur auf Anfrage des Gesundheitsamtes an dieses weitergeleitet. Einen Monat nach der Veranstaltung werden die Daten vernichtet. Im Einlassbereich ist der Sicherheitsabstand von 1,50 Metern zu wahren. Speisen und Getränke werden ausschließlich am Platz serviert Alle Gäste müssen sich vor Betreten der Veranstaltungsfläche die Hände desinfizieren Alle Gäste und Mitarbeiter müssen Mundschutz tragen. Gäste können den Mundschutz abnehmen, wenn sie sitzen. Beim Verlassen des Sitzplatzes ist der Mundschutz wieder anzulegen Bei Buchung von Plätzen/Tischen in unterschiedlichen Kategorien, können wir Sie nicht benachbart platzieren. Eine Veranstaltung des Fördervereins Kultur im Café Hahn e.V. Mitglieder des Vereins zahlen den 1/2 Ticketpreis! Ort: Oberer Schlossplatz, Festung Ehrenbreitstein Bitte beachtet die unterschiedlichen Preiskategorien für 1,2,4 oder 6 Personen Die Seilbahn Koblenz fährt bis 22 Uhr.
  • Café Hahn GmbH Neustr. 15 56072 Koblenz Telefon: 0261 - 42 302 Telefax: 0261 - 42 666 E-Mail: info@cafehahn.de Internet: //www.cafehahn.de
  • Nein
  • 0
  • Flohmarkt
  • 7/19/2020-11:0
  • 7/19/2020-17:0
  • Schulstraße 31, 56355 Nastätten Museumsplatz
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/regio2.jpg
  • Kleiner aber feiner Flohmarkt in Nastätten. Wir bitten alle Händler und Besucher um das Einhalten der üblichen Hygienevorschriften (Mundschutz, Abstandhalten). Verstöße hätten sicherlich ein Trödelmarktverbot zur Folge, eine Konsequenz, die uns alle träfe und unbedingt vermieden werden sollte.
  • Regionalmuseum Leben und Arbeiten Nastätten - Heimatpflegeverein Blaues Ländchen e.V.
  • Nein
  • 0
  • THE WILD BOBBIN' BABOONS - RheinPuls unplugged
  • 7/23/2020-19:0
  • 7/23/2020-21:0
  • KOBLENZ Festung Ehrenbreitstein
  • //www.bobbin-baboons.de/wordpress/wp-content/uploads/2012/07/WP_20170528_14_35_46_Rich-750x422.jpg
  • RheinPuls in der 2020er Version! Wir sind froh Euch auch in diesem Sommer das Tribute-Festival Rheinpuls präsentieren zu können. Aufgrund der Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, kann das Festival nicht - wie sonst üblich - mit freiem Eintritt stattfinden. Stattdessen können Plätze oder Tische gebucht werden und die Konzerte finden in einer gemütlichen Biergarten-Atmosphäre statt. THE WILD BOBBIN' BABOONS Längst im Archiv versunkene Songs, längst verloren geglaubte Tigersakkos und längst verschollen geglaubte Bobbins - erstmals für einen einzigen, spektakulären und unvergesslichen Abend nochmals vereint. Seit über 30 Jahren stehen die Musiker mit Künstlern wie Chuck Berry, Bill Haleys Comets, The Lords, Kool & The Gang etc. auf der Bühne, absolvierten ca. 1500 Konzerte und präsentieren nun ihre große 3 Jahrzehnteshow, von der Urbesetzung bis zur aktuellen Formation. Bitte lesen Sie sich vor der Buchung die folgenden Hinweise aufmerksam durch: Es werden Tickets für 1 Person, 2 Personen, 4 Personen oder 6 Personen angeboten. Diese werden entsprechend von uns platziert. Zwischen den unterschiedlichen Plätzen und Kategorien bleibt der Sicherheitsabstand von 1,50 m gewahrt. Von allen Gästen werden die Kontaktdaten aufgenommen. Diese Daten werden von uns sicher verwahrt und nur auf Anfrage des Gesundheitsamtes an dieses weitergeleitet. Einen Monat nach der Veranstaltung werden die Daten vernichtet. Im Einlassbereich ist der Sicherheitsabstand von 1,50 Metern zu wahren. Speisen und Getränke werden ausschließlich am Platz serviert Alle Gäste müssen sich vor Betreten der Veranstaltungsfläche die Hände desinfizieren Alle Gäste und Mitarbeiter müssen Mundschutz tragen. Gäste können den Mundschutz abnehmen, wenn sie sitzen. Beim Verlassen des Sitzplatzes ist der Mundschutz wieder anzulegen Bei Buchung von Plätzen/Tischen in unterschiedlichen Kategorien, können wir Sie nicht benachbart platzieren. Eine Veranstaltung des Fördervereins Kultur im Café Hahn e.V. Mitglieder des Vereins zahlen den 1/2 Ticketpreis! Ort: Sparkassenbühne, Festung Ehrenbreitstein Bitte beachtet die unterschiedlichen Preiskategorien für 1,2,4 oder 6 Personen Die Seilbahn Koblenz fährt bis 22 Uhr. Ticketpreise ab 14,70 EUR
  • Café Hahn GmbH Neustr. 15 56072 Koblenz Telefon: 0261 - 42 302 Telefax: 0261 - 42 666 E-Mail: info@cafehahn.de Internet: //www.cafehahn.de
  • Nein
  • 0
  • Fotografische Hotspots in Bad Ems
  • 7/24/2020-10:0
  • 7/26/2020-16:0
  • BAD EMS Touristinfo
  • //www.daslahntal.de/typo3temp/assets/_processed_/5/7/csm_f7ab6761-04e2-4529-bc2f-7eb6f6b45a12_1593695100_e1359e6d08.jpg
  • Im Kaiserbad Bad Ems kann man auf Schritt und Tritt erleben, wie einst in Europa gekurt und geurlaubt wurde. Die hohe Qualität der historischen Bausubstanz und ihr Grad an Echtheit und Unversehrtheit machen Bad Ems zu einem der bedeutendsten historischen Badeorte in Europa. Die damit verbundene ereignisreiche Geschichte ist bis heute im Stadtbild sichtbar. Traditionell, romantisch und wilhelminisch und auch modern - das ist Bad Ems. Voller Leben und kultureller Highlights ist die Stadt an der Lahn. Auf dieser fotografischen Entdeckungsreise wird sie erkundet. Brigitte Seck und Herbert Ristel sind Ihre Guides. Sie zeigen Ihnen diese Stadt und präsentieren, was unbedingt fotografiert werden sollte. Dabei kommt die Beantwortung fotofachkundiger und ortskundiger Fragen nicht zu kurz. Wo findet der Workshop statt? Der theoretische Teil findet in der Touristinformation Bad Ems statt. Was wird benötigt? Bitte Kameraausrüstung mit Speicherkarte, Objektiv, volle Batterie, USB-Stick und Laptop mitbringen. An wetterfeste Kleidung und Schuhe denken. Ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm kann vor Ort installiert werden. Lunchpaket bitte nicht vergessen. Ablauf: 24.07. 2020 16:00 Uhr -18:00 Uhr Treffen und Begrüßung der Teilnehmer und Theoretische Einführung 25.07.2020 10:00 Uhr - 17:00 Uhr Fotografische Exkursion 26.07.2020 10:00 Uhr - 14:00 Uhr Bildbearbeitung und Bildbesprechung Zielsetzung: Auf dieser Fotoexkursion erleben sie die Besonderheiten der Stadt zwischen Taunus und Westerwald: ein Ort der Kunst mit besonderem Flair. Die Teilnehmer erwartet ein einzigartiges Erlebnis, festgehalten in tollen Urlaubsfotos. Kosten: 149,00€ verbindliche Anmeldung unter : info@fototour-nassau.de Für fotografische Ein- und Aufsteiger. Kreativerlebnisse der grundlegenden Art.
  • Touristinformation, Nassau Touristinformation 56377 Nassau (0049) 26046090067 www.fototour-nassau.de
  • Nein
  • 0
  • Harald Andres Live im Kunstcafe am Hexenturm
  • 7/24/2020-19:30
  • 7/24/2020-22:0
  • NASSAU, Milchstraße 7, Kunstcafe am Hexenturm
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/Andres.png
  • Seine Musik spannt einen weiten Bogen von echtem Blues, Acoustic Rock und sanften Balladen. Unter anderem werden Klassiker von den Beatles, Billy Joel, Bob Dylan und Eric Clapton zu hören sein. Die englischsprachigen und ausdrucksstarken Lieder werden in unverwechselbarer Weise vorgetragen und erzählen von erfüllter oder unerfüllter Liebe, echten Gefühlen, Tränen und Glück. Am Freitag, den 24. Juli 2020, wird wieder Live Musik auf unserer Hofterrasse gespielt. Zwischen 19:30 bis 22:00 Uhr präsentiert der in Aarbergen lebende Gitarrist und Sänger Harald Andres, neben vielen eigenen Songs auch Songs, die man schon immer mal wieder hören wollte. Die Zuhörer werden zum Träumen, Zuhören oder einfach zum An- und Zurücklehnen bewegt. Live ein Erlebnis, welches beim gemütlichen Beisammen sein auf der Hofterrasse, einen wunderbaren Abend verspricht. Reservieren Sie rechtzeitig, da die Plätze begrenzt sind. Wir freuen uns jetzt schon auf einen schönen Abend mit Ihnen.
  • Kunstcafe am Hexenturm Milchstr. 7, 56377 Nassau 02604-9529966
  • Nein
  • 0
  • Wochenmarkt
  • 07/25/2020-6:30
  • 07/25/2020-12:30
  • Friedrichstr. 13, 56338 Braubach
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/brwochen.jpg
  • Klein aber fein“ Der Wochenmarkt hat in Braubach schon lange Tradition. Jeden Samstag von 8:30 bis 12:30 Uhr findet in der Friedrichstraße der beliebten Wochenmarkt mit verschiedenen Spezialitäten, Gemüse, Obst, Spargel, Eiern, Honig, Marmelade, Gewürze, Edel Essig und Öle und vielem mehr statt. Entdecken Sie eine große Vielfalt an heimischen Produkten für Ihren Kochtopf und Ihr Zuhause. Hier ist für jeden etwas dabei!
  • Braubacher Markt Management Taunusblick 1, 56340 Winterwerb 0157-88262802
  • Nein
  • 0
  • Lieder & Li(e)derliches - Theatersommer im Theatergarten
  • 7/25/2020-20:0
  • 7/25/2020-22:0
  • LAHNSTEIN Theatergarten
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/Garten-1-klein-c22b2a31.jpg
  • Das Theater der Stadt Lahnstein präsentiert in diesem Sommer die kleine Veranstaltungsreihe „Lahnsteiner Theatersommer im Theatergarten – Mit Abstand der Beste“. Vom 09. Juli bis zum 30. August findet im lauschigen Theatergarten mit rund fünfzig BesucherInnen unter Beachtung der zur Zeit gültigen Abstands- und Hygieneregeln ein Programm aus Theater, Musik, Lesung und Talk statt. Am 09. Juli feiert der „Lahnsteiner Theatersommer“ mit „Lieder & Li(e)derliches“ Premiere und bietet diesen musikalischen Abend mit Songs von Piaf bis Sinatra fünfmal an. Dargeboten von den Mitgliedern des Ensembles und dem musikalischen Leiter Ulrich Cleves verspricht diese Veranstaltung voller schöner Musik eine gelungene Abwechslung zum Alltag zu bieten. Termine: 09.07., 17.07., 25.07., 02.08., 06.08.2020 (20 Uhr) Bei Regen wird die Veranstaltung in den Theatersaal verlegt. Eintritt: € 16,- / erm. 14,-
  • Theater Lahnstein Johannesstraße 20 56112 Lahnstein
  • Nein
  • 0
  • Musik im Park mit NoFear
  • 7/26/2020-15:30
  • 7/26/2020-17:0
  • BAD EMS Musikpavillon Römerstraße
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/nofear.jpg
  • Heute Zu Gast in Bad Ems No Fear Kurpark-Musikpavillon, bei schlechtem Wetter im Marmorsaal, Römerstraße 8 Eintritt frei !
  • Nein
  • 0
  • Heinz Erhardt - Ein Leben für den Humor - Revue von Rainer Lewandowski
  • 7/30/2020-20:0
  • 7/30/2020-22:0
  • LAHNSTEIN Theatergarten
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/Heinz-Erhardt-weiß-4aee1d70.jpg
  • In einer humoristischen, revueartigen Show aus Gedichten, Liedern, Conférencen, Soloauftritten, Briefen, Theater- und Fernsehausschnitten entsteht ein Gesamteindruck vom Leben des großen Humoristen, dessen Schicksal über weite Lebensabschnitte durchaus nicht der Leichtigkeit seines künstlerischen Daseins entsprach. Über die Lebensjahre in Riga, die Ausbildung zum Musikalienhändler und Musikstudium, die zunächst vor der Familie geheim gehaltenen ersten privaten und öffentlichen Auftritte in Cafés seiner Heimatstadt, über Heirat, Militärdienst und Fronttheater bei der NS-Truppenbetreuung in Russland, englische Kriegsgefangenschaft, Anfänge beim Nordwestdeutschen Rundfunk in Hamburg, erste Auftritte als Theaterschauspieler bis hin zum Dichter und Alleinunterhalter wird Erhardts Leben liebevoll gezeigt. Und natürlich dürfen seine großen Erfolge nicht fehlen – von der „Made“ bis zum „Ritter Fips“! Es spielen: Karl Krämer, Christian Vitu, Silva Heil Eintritt: € 25,-/erm. 23,- Termine im Theatergarten: Termine: 10.07. (20 Uhr), 11.07. (20 Uhr), 16.07. (20 Uhr), 19.07. (11 und 20 Uhr), 23.07. (20 Uhr), 24.07. (20 Uhr), 26.07. (11 und 20 Uhr), 30.07. (20 Uhr), 31.07. (20 Uhr), 01.08. (20 Uhr), 07.08. (20 Uhr), 08.08. (20 Uhr), 13.08. (20 Uhr), Fr. 14.08. (20 Uhr), Sa. 15.08. (20 Uhr), So. 16.08. (20 Uhr), Do. 20.08. (20 Uhr), Fr. 21.08. (20 Uhr), Sa. 22.08. (20 Uhr), So. 23.08. (20 Uhr), Do. 27.08. (20 Uhr), Fr. 28.08. (20 Uhr), Sa. 29.08. (20 Uhr), So. 30.08.2020 (20 Uhr). (bereits für Mai erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit, nähere Infos unter: theaterlahnstein.de)
  • Theater Lahnstein Johannesstraße 20 56112 Lahnstein
  • Nein
  • 0
  • Kultur im Innenhof- Live Veranstaltung
  • 8/5/2020-19:0
  • 8/5/2020-21:0
  • KOBLENZ - Rathausinnenhof
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/Bild-5.jpg
  • Mit dieser Veranstaltungsreihe erobert die Koblenzer Kultur ihren Platz im öffentlichen Leben zurück! Das Kultur- und Schulverwaltungsamt lädt zu insgesamt drei eintrittsfreien Veranstaltungen im gemütlichen Rathausinnenhof ein. Intention war es besonders der jungen Koblenzer Kulturszene eine Plattform zu ermöglichen. So entstand ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Kulturschaffenden und Künstlern aus den Bereichen Theater, Musik und Literatur. Valvyn Music (Gitarre & Gesang) John Ray Miller (Gitarre & Gesang) & Kathi Hopf (Poetry Slam) Fancy Franzi & The Dudes (Gitarre & Gesang)
  • Stadt Koblenz Willi-Hörter-Platz 1 D - 56068 Koblenz Tel.: +49 (0)261 129-0 (Telefonservice) Fax: +49 (0)261 129-1300
  • Nein
  • 0
  • The Walking Wolf
  • 8/7/2020-19:30
  • 8/7/2020-22:0
  • NASSAU Kunstcafe am Hexenturm
  • //resc.deskline.net/images/RPT/1/4915aa9f-ea12-4afc-ae3c-bca5dfa4d366/99/image.jpg
  • Multiinstrumentalist Wolfgang Griebler und Percussionist und Schlagzeuger Karl-Heinz Schulte spielen einen temperamentvollen Mix mit viel Spaß und guter Laune.
  • Kunstcafe am Hexenturm 56377 Nassau Tel.: (0049) 26049529966 E-Mail: hexenturm@mail.de
  • Nein
  • 0
  • Mittelalter Erlebnis - Dorf
  • 8/7/2020-11:0
  • 8/30/2020-20:0
  • LORELEY - St. Goarshausen
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/mittelalter2.jpg
  • Ein mittelalterliches Erlebnisdorf im Park des ehemaligen Campingplatzes auf dem Loreley- Plateau. Immer Freitag bis Sonntag von 11- 20 Uhr. Not macht erfinderisch. Da unsere Großveranstaltung auf der Loreley definitiv ausfallen muss, organisieren wir nunmehr vier Mittelalter- Wochenenden mit Handwerk, Handel, Gastronomie und umherziehenden Künstlern aller Coleur. An den Details zum Programm wird aktuell noch gefeilt. Tickets zu 5,00 / 3,00 Euro zzgl. VVK-Gebühr werden hier im Ticketshop angeboten. An der Tageskasse sind sie etwas teurer, wenn noch verfügbar. In beiden Fällen werden aber die Kontaktadressen aufgenommen. Die Tickets berechtigen dann für einen dreistündigen Besuch des Marktes, da die Besucherzahl gesetzlich begrenzt ist. Für Mitarbeiter und Gewandete (Bedingung: Erscheinen in historischer Kleidung / Tracht) gibt es Tagestickets zu 7,00 Euro zzgl. VVK-Gebühr, welche aber start begrenzt sind, ebenfalls hier im Ticketshop buchbar. Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 11:00 bis 20:00 Uhr 7. August bis 30. August.
  • bibow communications gmbh Zentrale: Naundorfer Straße 9, D-04860 Torgau
  • Nein
  • 0
  • Klassik im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal - Stiftskonzert
  • 8/7/2020-18:0
  • 8/7/2020-21:0
  • ST GOAR Heerstraße 5 56329
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/sanktgoar.jpg
  • Geistliche Arien und Lieder vom Barock bis in die Romantik Voraussetzung für den besuch des Konzerts ist eine vorherige namentliche Anmeldung unter tickets@sgimfa.com oder telefonisch unter 0173-572 89 95 (auch sms).
  • in Projekt der PatronArt gGmbH Dr. Emilio Pons, Geschäftsführer Falko Hönisch, künstlerischer Leiter Heerstraße 5 56329 Sankt Goar
  • Festliche Kleidung erbeten
  • 0
  • NASPA Bike Around the clock 2020
  • 8/15/2020-10:0
  • 8/15/2020-18:0
  • DIEZ Sportgelände auf dem Wirt
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/fahr2.jpg
  • Aus gegebenem Anlass soll das Rennen in diesem Jahr als Tagesveranstaltung von 8 Stunden (10.00-18.00) ausgetragen werden. Es werden alle bekannten Renn-Klassen gewertet. Das Rennen vereint Sport und Spaß. Unter dem Motto "Biken unter Freunden" geht es einmal rund um Diez. Das gilt natürlich für die ganze Familie, weshalb es auch ein Mannschafts-Etappenrennen für Kinder gibt. Außerdem wird eine E-Bike-Klasse in Vierer-Teams angeboten. Für Hobby-Biker, Cracks, Fußballer, Handballer, Kanuten, Thekenmannschaften, Semiprofis, Teams aus Schulen, Firmen und Behörden . . . Gleichgesinnte herzlich willkommen.
  • MTB Schaumburg Talhof 65558 Balduinstein hp@singletrail.net //www.singletrail.net
  • Nein
  • 0
  • Lars Reichow - Emser Pastillchen für zwei Stimmbänder
  • 8/15/2020-19:30
  • 8/15/2020-22:0
  • BAD EMS Kabarett CasaBlanca, Römerstr. 41a (Theater im Badhaus)
  • //www.daslahntal.de/typo3temp/assets/_processed_/e/5/csm_ae5eab24-c8f3-4e57-9a5d-82eac7c1ed3b_1579696754_26ce0a2bdb.jpg
  • Emser Pastillchen für zwei Stimmbänder 19:30 Uhr Sektempfang mit Snack, 20:00 Uhr Vorstellung Verleihung des Kabarettpreises an Lars Reichow Wunschkonzert – Best of Klaviator Man kann Reichow dabei zuschauen, wie er sich selbst die Wünsche von den Lippen abliest. Nie war so viel BESTES in einem Programm. Nie wurde Sprache und Musik klavia­torischer verbunden. Nie wurde so viel nach Luft geschnappt wie in diesem Programm. Lars Reichow zeigt die ganze Bandbreite seines künstlerischen Poten­tials als Kabarettist, Comedian, Pianist und Sänger. Und er zeigt Haltung: Klare Worte gegen Nationalismus, Rassismus und ein Bekenntnis für ein weltoffenes Denken und Handeln. Es ist Zeit, alles zu geben, nichts zurück zu halten. Badhaus im Kurpark, Römerstr. 41a Eintritt 15, 17, 19, 22 Euro Mit freundlicher Unterstützung: STRATHOS PHARMA GROUP, u.a. Hersteller der weltbekannten Emser Pastillen. Sidroga vertreibt feine und wohltuende Tees. "Die wahrscheinlich schönste Trophäe, die als Kabarettpreis nördlich des Äquators überreicht wird" wird von der Firma Ebinger Schnass Keramik gefertigt. Badhaus im Kurpark, Römerstr. 41a Eintritt 15, 17, 19, 22 Euro Vorverkauf: im Internet unter www.kabarett-casablanca.de und bei Buchhandlung &Schreibwaren Meckel, Römerstr. 59, 56130 Bad Ems, Tel. 02603/2214 (telefonische Reservierung sowie Kauf im Geschäft) Abendkasse: geöffnet ab 18:30 Uhr am Veranstaltungsabend
  • Kabarett CasaBlanca Bad Ems Römerstr. 41 a ( Theater im Badhaus) 56130 Bad Ems (0049)26032214 info@kabarett-casablanca.de //www.kabarett-casablanca.de
  • Nein
  • 0
  • QUEEN- MAY ROCK - Tribute to Queen & Freddy Mercury - Rheingraf Kultur
  • 8/15/2020-19:30
  • 8/15/2020-22:0
  • KAMP-BORNHOFEN - Rheinuferstraße 33a - Rheingraf Superior
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/queen.jpg
  • m 15.08. kommt mit Queen May Rock eine der besten und bekanntesten Queen-Coverbands Deutschlands als "RHEINgraf KULTUR" in den Biergarten des Hotel & Restaurant Rheingraf! Die Tickets sind aufgrund des Hygiene-Konzepts streng limitiert, seid schnell und sichert Euch über bonnticket.de für 19€ zzgl. Gebühren Eure Eintrittskarten.
  • Hotel Rheingraf Rheinuferstraße 33 56341 Kamp-Bornhofen
  • Nein
  • 0
  • Wood Vibrations - Musikalische Wegelagerer - Wald-Baden mit Musik und Naturbühne
  • 8/16/2020-12:0
  • 8/16/2020-16:0
  • AAR-EINRICH - Loreley Radweg
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/IMG_2691-scaled.jpg
  • Die Idee hinter dem „Wald-Baden mit Musik“ für alle ist einfach und umwerfend: Anstatt das geplante Kulturfestival Dialog Aar-Einrich wegen Corona ausfallen zu lassen, hat Organisator Matthias Frey eine neue Idee ins Leben gerufen: Einen Nachmittag lang wandeln oder radeln Menschen – ob allein oder in Grüppchen – entspannt von zwei Gemeinden aus aufeinander zu und erleben dabei jede Menge kultureller Überraschungen mitten im Wald. „Die ,wood-vibrations‘ gibt es von 12 bis 16 Uhr am Aar-Loreley-Radweg zwischen dem Steinbruch Schuhmacher in Allendorf und in der Kirche in Zollhaus“, kündigt Weltmusiker Matthias Frey an. Er freut sich, dass der Dialog Aar-Einrich auch auf diese Weise stattfinden kann. Gefördert wird die Veranstaltung über die LEADER AG Lahn-Taunus, von der Europäischen Union (ELER-Mittel) und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz. Der Wald wird dabei zur 4,5 Kilometer langen Open-Air-Bühne. Für den kulturellen Genuss lauern viele Künstler am Wegesrand, die sich auf ihr wandelndes Publikum freuen: Der Wald erschallt und die wood vibrations machen dem Konzert der Natur kurzzeitig Konkurrenz. Mehr als heimische 25 Solo-Künstler machen mit, kleine Ensembles und Bands, natürlich unplugged. Das bewegte Publikum bekommt von Klassik über Rock bis zu Weltmusik viel auf die Ohren. Lesungen und Theater runden den Genuss ab. Der Loreley-Radweg soll für die Bürger aus Aar und Einrich „ein naturnaher, entspannter Begegnungsraum“ sein – gerade in dieser Zeit, so Frey: „Die Menschen gehen aufeinander zu und können problemlos die Abstandsregeln einhalten.“ Einzige Einschränkung: „Es gibt keine Verpflegungsstände – kulinarische Genüsse bringen die Besucher einfach selbst mit.“ Ein Kleinbus ist als Shuttle zwischen der Kirche in Zollhaus und dem Steinbruch Allendorf unterwegs. Sollte es stark regnen, wird „wood-vibrations“ verschoben.
  • Weitere Infos: aar-einrich-dialog@web.de
  • Nein
  • 0
  • Live Musik mit Liedermacher Werner Linkenbach
  • 8/21/2020-19:30
  • 8/21/2020-22:0
  • NASSAU, Milchstraße 7, Kunstcafe am Hexenturm
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/linkenbach.jpg
  • Die Hofterrasse vom Kunstcafé am Hexenturm wird wieder zur kleinen Bühne und präsentiert Songwriter und Sänger Werner Linkenbach. Mit unverkennbarer Stimme und Gitarre spielt er Selbst geschriebenes, aber auch Coversongs. Seine Lieder -authentisch und unverblümt- erzählen Geschichten des Lebens und greifen immer wieder aktuelle Geschehnisse auf. Linkenbach versteht es sein Publikum mit einzubinden und sorgt somit für eine zwanglose und familiäre Atmosphäre. Besucher können sich also auf einen typischen Liedermacher-Abend im Kunstcafé am Hexenturm freuen. Der Eintritt ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten. Eine Reservierung wird empfohlen.
  • Kunstcafe am Hexenturm Milchstr. 7, 56377 Nassau 02604-9529966
  • Nein
  • 0
  • Kino Varieté mit Live Musik und Artistik
  • 8/21/2020-21:0
  • 8/21/2020-23:30
  • ZOLLHAUS - Kreml Kulturhaus - Außenbühne
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/Plakat-KinoVariete_Mail.jpg
  • KINO VARIETÉ ist Stummfilmkino mit viel Musik und Artistik. So war es auch in den großen Filmpalästen der 1920er Jahre, wo nicht nur Filme, sondern ganze Bühnen-Shows vor dem Hauptfilm geboten wurden. Im Kreml-Kulturhaus macht das von ARTE entwickelte Projekt Station und präsentiert unter dem Motto ‚Orientzauber auf dem Lande‘ eine bunte Mischung von Kurz- und Werbefilmen der Stummfilmzeit, live-Acts und Musik, danach läuft der Hauptfilm ‚Die Abenteuer des Prinzen Achmed‘. Durch den Abend führt der Berliner Jongleur und Wort-Akrobat Marcus Jeroch, der zwischen den Kurzfilmen des Vorprogramms mit virtuosen Einlagen das Publikum begeistern wird. Das 45‘-Vorprogramm zeigt Kurzfilme der Stummfilmzeit sowie eine neu zusammen gestellte regionale Bildwochenschau von Volker Satony, Werner Mohr und ‚Design und Media‘ aus Burgschwalbach. Den Abend eröffnet ein kleines Film-Juwel aus dem Jahre 1906: ‚Der arabische Zauberer‘, ein handkolorierter Trickfilm von Segundo de Chomon aus der französischen Pathé-Filmproduktion. Eine weitere Entdeckung ist der Sekt-Werbefilm ‚Der Fakir‘ von 1922‘. Er stammt von Julius Pinschewer, der einer der produktivsten deutschen Werbefilmer war und der für Kupferberg schon in der Stummfilmzeit originelle Werbefilme drehte. Ein besonderes Highlight ist der 1914 entstandene Film ‚ Lahntal, Bad Ems‘ des Kamera-Pioniers Oskar Barnack, der in den Optischen Werken Ernst Leitz Werken in Wetzlar tätig war. Er filmte im Frühsommer 1914 den Kurgarten und die linkslahnseitige Uferbebauung mit Wasserturm und dem legendären Hotel “Balmoral”, in dem unter anderem Richard Wagner residierte. Der Film zeigt den Kurbetrieb an den Trinkquellen und fängt Impressionen des damals mondänen Kurorts mit Kaiserbrücke und Kurhaus ein. Seit den 1910er Jahren hat Oskar Barnack, der Erfinder der Leica, mit seiner selbstkonstruierten Filmkamera Geschehnisse rund um Wetzlar im Bild festgehalten. Er dokumentierte das Zeitgeschehen rings um Wetzlar sowie Arbeits-abläufe in den Optischen Werken Ernst Leitz, wo er als Chefkonstrukteur beschäftigt war. Der Hauptfilm: Die Abenteuer des Prinzen Achmed (66 Min.)
Der Silhouettenfilm “Die Abenteuer des Prinzen Achmed” von Lotte Reiniger feierte 1926 in Berlin Premiere und gilt als erster abendfüllender Animationsfilm.
“Wenn man bedenkt, dass jede der agierenden Figuren in allen ihren Gelenken beweglich sein muss … so kann man sich eine Vorstellung davon machen, welch ein Wunderwerk hier geleistet ist. Aber auf das Technische allein kommt es ja nicht an, die Hauptsache ist, dass der Geist des Märchens hier in der filmischen Bilderfolge aufs Glücklichste neu geboren ist und dass die Welt orientalischer Wunder… mit den Mitteln einer an türkischen und japanischen Vorbildern geschulten Silhouettenkunst neu geschaffen ist.” (Vorwärts vom 9.5.1926) Die Mitwirkenden Der Wortakrobat: Marcus Jeroch (Berlin) – Sprache und Artistik. Jonglierte Kisten verwirbeln Buchstaben, hin zum dramatischen Gedicht, fehlende Buchstaben verwandeln einen Text in Erinnerung, und kaum geschehen, bringt eine verwegene Performance mit Hula-Hoop-Reifen, Jojo und Pingpongbällen das Publikum zum Staunen. Marcus Jeroch ist Akt und Moderator zugleich, ein Hasardeur der Sprache und Bewegung, ein Sinnjongleur – regelmäßig engagiert im Tigerpalast Frankfurt, im Hansatheater Hamburg oder im legendären Chamäleon-Varieté. Der Krystallpalast Leipzig zählt ebenso zu den Adressen seiner Varieté-Karriere wie das Apollo in Düsseldorf, das Palazzo in Freiburg und andere mehr. Daneben war und ist er auch in zirzensischen Ausnahmeprojekten wie bei „Gosh“ oder „Zirkus ohne Elefanten“: Hyyrä und Hyrrä Tytö! zu sehen. Marcus Jeroch ist Varieté! //marcusjeroch.de/variete Das Gramm Art Project mit Julian Gramm (Gitarre) und Thomas Bugert (Kontrabass) kombiniert bei seinen Stummfilmkonzerten historische Kinofilme mit jazzig-avantgardistischer Klanggestaltung. Jedes Filmkonzert ist ein neues, einmaliges Erlebnis, bei dem Liebhaber des klassischen Lichtspiels ebenso auf ihre Kosten kommen wie Musikfans. Seit 2017 vertonen die beiden Profimusiker des Gramm Art Projects klassische Stummfilme, neben den “Abenteuern des Prinzen Achmed” auch Filme von Friedrich Wilhelm Murnau. //www.grammartproject.com/ Duo Cantabile Das Duo Cantabile ist nicht nur in seiner Besetzung mit Violine und Akkordeon in der Region außergewöhnlich. Lilian Jacob (Violine) stammt aus Rumänien und fand in Ursula Herrmann (Akkordeon) eine kongeniale Partnerin, mit der er aufgrund anfänglicher Sprachbarrieren ausschließlich über Musik kommunizierte. Aus diesem Dialog ist nun ein festes Duo entstanden, das neben Klassik auch Tangos und zahllose Evergreens im Repertoire hat. Das gesamte Programm entstand in Zusammenarbeit von Dialog Aar-Einrich (Matthias Frey) mit der Filmredaktion von ZDF/ARTE in Mainz (Nina Goslar). FREITAG 21.8. | 21.00 Uhr | Openarbühne | Eintritt: 16.00 Euro/14.00 EUR ermäßigt Reservierung unter: 06430-929724 im Kreml oder per Mail: reservierung@kreml-kulturhaus.de Hinweis: Bei der Veranstaltung halten wir uns an die ‚aktuelle‘ Hygiene- und Kontaktverordnung‘ des Landes RLP. Zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen muss eine Gästeliste erstellt werden. Diese beinhaltet die Angabe von: Name, Anschrift und Telefonnummer jedes Konzertbesuchers. Um unnötige Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden, könnt ihr HIER schon die Liste runtergeladen und gerne bereits ausgefüllt mitbringen. Das Formular kann aber auch vor Ort ausgefüllt werden. Ohne diese Angaben können wir keinen Zutritt zum Konzert gewähren.
  • Kreml Kulturhaus Burgschwalbacher Str. 8 65623 Hahnstätten/Zollhaus
  • Nein
  • 0
  • SummerNight auf dem Apfelhof Bärbach in Schönborn
  • 8/22/2020-16:0
  • 8/22/2020-20:0
  • 56370 SCHÖNBORN, Apfelhof Bärbach
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/Plakat-Stagies-Apfelhof.jpg
  • Ein Sommernachmittag, in dem der Himmel voller Ukulelen hängt und die Luft erfüllt ist von wundervollem Gesumme kündigt sich für den Apfelhof in Schönborn an: Am Samstag, 29. August, findet von 16 bis 20 Uhr der SUNNY AFTERNOON in Bärbach auf dem Gelände des Apfelhofs statt. Die Kurstadt Ukulelen „The Stagies“ aus Wiesbaden und das musikalische Straßentheater „Summa Summarum“ mit Bien &Blum sorgen dabei für entspannte Unterhaltung unter freiem Himmel. Und das erwartet die Besucher beim Kulturnachmittag im Einrich: Bien &Blum sind Daniela Daub und Beatrice Hutter von den Laufmaschen aus Burgschwalbach. In ihrem Freilufttheater geht es ums nackte „ÜberLeben“. Poetisch, dramatisch und schräg trotzen die Protagonisten mit Tuba und Akkordeon dem Insektensterben: „Das Leben ist paradiesisch. Blum verströmt dufte Melodien, Bien wirbelt Blütenstaub auf und jongliert Pollen. Doch nach der pompösen Krönung der Bienenkönigin fällt der Hochzeitsflug aus und der Untergang droht.“ Wie Bien & Blum überleben und dabei rundum alle vergnügt „anstecken“ mit ihrem Lebensmut – das muss man selbst erlebt haben, ist sich Organisator Matthias Frey sicher. Als wäre das nicht genug, begeistern außerdem The Stagies die Besucher des Apfelhofs: Das einzigartige Ukulelen-Orchester aus Wiesbaden sorgt mit seiner Mischung aus Rock, Pop, Folk und Jazz für Begeisterung. Kapellen-Gründer ist Udo Parker, Musiklehrer an der „Stage Ahead Music School“. Zu den Kurstadt Ukulelen gehören Loti Pohl (Sänger der Wiesbadener Kapelle Die Crackers), Sheela Berigai (Sängerin mit indischen Wurzeln und Vokalistin bei „Sheela & The Parkers“), Porky Kronier (Vokalist unter anderem der Nize Boyz), Don Weaver(Gitarrist und Sänger beim „Häppy Trällering – Singen im Rudel“), Manfred Brater-Tönnessen, Hella Schwenk und Günter Rieber. Zum Ukulelen Orchester gesellt sich außerdem noch eine Band, die aus Gerd Vogel (u.a. Sunnyland Bluesband)/Gitarre, Andre Coluccelli /Drums + Percussion sowie Tom Bornemann /Bass besteht. Gemeinsam bringen sie einen ganz unvergleichlichen Sound auf die Bühne: Professionell, überraschend und einfach mitreißend! Sie selber verraten: „Dominiert vom Ukulelen-Geschrammel finden auch Töne aus Mandoline, Gitarre und vor allem der mehrstimmige Gesang den Weg zu den Ohren der begeisterten Zuhörer“ Songs von CCR, Elvis Presley, The Beatles und anderen Stars werden „gnadenlos vermischt mit guter Laune, fröhlichem Spiel und höchster Musikalität.“ Genau das Richtige also, um den Sommer ganz allmählich und unbeschwert ausklingen zu lassen. Der Eintritt kostet 10 Euro. Kartenreservierungen sind dringend erbeten unter Telefon 06486-9020834 oder per Mail an info@matthias-frey.com Hinweis: Beim Konzert auf dem Apfelhof halten wir uns an die ‚aktuelle‘ Hygiene- und Kontaktverordnung‘ des Landes RLP. Also: Maskenpflicht auf dem Gelände (nicht am Sitzplatz)und Abstand halten! Die Veranstaltung findet openair statt. Sollte am 29.08.2020 das Wetter absehbar nass werden müssen wir das Konzert leider verschieben. Der SUNNY AFTERNOON ist eine Veranstaltung des Dialog Aar-Einrich. Gefördert wird die Veranstaltung über die LEADER AG Lahn-Taunus, von der Europäischen Union (ELER-Mittel) und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.
  • Matthias Frey Apfelhof Bärbach D-56370 Schönborn Phone: +49 (0)6486 - 6653 Fax: +49 (0)6486 - 90 20 834 E-Mail: info@matthias-frey.com
  • Nein
  • 0
  • Bartholomäusmarkt
  • 08/28/2020-15:0
  • 08/31/2020-22:0
  • Bad Ems
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/07/barth.jpg
  • Donnerstag, 27. August 2020 20 Uhr,Gasthaus Alt Ems, Marktstraße Galaabend und Inthronisierung der neuen Marktkönigin mit ihren Pagen Eintritt frei! Freitag, 28. August 2020: 15 Uhr Offizielle Eröffnung des Bartholomäusmarktes 19 Uhr Bühne an der Kath. Kirche Stimmung und Partyspaß mit Livemusik Samstag, 29. August 2020: Bühne an der katholischen Kirche 18 Uhr Große Open-Air-Party Ca. 22:00 Uhr – Nähe Kaiserbrücke Top- Großfeuerwerk Eintritt frei! Sonntag, 30. August 2020: ab 10 UhrFrühschoppenkonzerte an der kath Kirche und in der Stadt Ab 10 Uhr steht der Blumenkorso in der Wilhelmsallee zur „Vorbesichtigung“ bereit – ideal für tolle Foto- und Filmaufnahmen!!! 14 Uhr „Der 57. BLUMENKORSO rollt durch die Kurstadt“ EINTRITT: Festplakette (Programmheft) Montag, 31. August 2020 10:30 Uhr Frühschoppen an der katholischen Kirche Eintritt frei! Besonders stolz ist der Verein, dass viele Events bei freiem Eintritt zu erleben sind. Ein großer Vergnügungspark mit Markt- und Fahrgeschäften sorgt an allen vier Tagen für Begeisterung bei kleinen und großen Volksfest-Fans.
  • Bartholomäusmarktverein e.V. im Auftrag der Stadt Bad Ems
  • Nein
  • 1
  • Schlaue Städte sind grün
  • 8/30/2020-14:0
  • 8/30/2020-16:0
  • DIEZ Oraniensteiner Straße, Eingang neben Restaurant Tacheles
  • //urlaub-in-diez.de/wp-content/uploads/2020/06/Robert-Heck-Park-2.jpg
  • Grünflächen und Parks sind nicht nur Zierde für Innenstädte, sie steigern auch die Lebensqualität als Erholungs- und Freizeitraum, dienen dem Umweltschutz und sorgen für ein angenehmes Stadtklima. Der Spaziergang durch den Robert-Heck-Park richtet ein besonderes Augenmerk auf die Funktion der Bäume als Natur- und Landschaftsschützer. Leitung: Axel Wagner, NABU Rhein-Lahn Treffpunkt: Diez, Oraniensteiner Straße, neben Restaurant Tacheles Die Teilnahme ist kostenlos.
  • NABU Rhein-Lahn
  • Nein
  • 0
  • DEUTSCHLAND MILITARY TATTOO
  • 09/05/2020-19:30
  • 09/05/2020-22:45
  • St. Goarshausen - Loreley Freilichtbühne
  • //image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=1920x400:format=png/path/s27df58efd0e2b4bd/image/i043781dba5def868/version/1570776802/image.png
  • Das „Deutschland Military Tattoo“ – das Original – präsentiert als internationale Musik-Show weltweit erfolgreiche Marching Bands in ihren farbenprächtigen Uniformen mit ausgefeilten Choreographien, präzise auf die Musik abgestimmt. Dieser glamouröse Event wird stets von den „Pipers of the World“ eröffnet. Diese große Dudelsackband ist ein Zusammenschluss von namhaften Dudelsackspielern und Drummern, die von imposanten Drum Majors geleitet wird. Hunderte ausgewählter Musiker vermitteln ein außergewöhnliches Hörerlebnis, das unter die Haut geht. Höhepunkt ist das Finale. Alle Bands sowie die „Pipers of the World“ marschieren dazu auf und bilden ein gigantische Orchester unter der Leitung von Major Jason Griffiths. Das „Deutschland Military Tattoo“ begeistert Jung und Alt – ein Gänsehaut Erlebnis für die ganze Familie. Einlass: voraussichtlich 18:00 Uhr Beginn: 19:30 Uhr Ende: ca. 22:45 Uhr/23:00 Uhr Änderungen vorbehalten
  • art.emis Entertainment GmbH Alt-Kladow 20 14089 Berlin
  • Nein
  • 0
  • Vahldiek - Gute Laune Tour - Konzert - Kitschig Wunderbar
  • 9/5/2020-20:0
  • 9/5/2020-22:0
  • POHL, Limeskastell
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/Pressefoto-Vahldiek-scaled.jpg
  • m Samstag, dem 5. September 2020, um 20.00 Uhr, gilt es, die Band Jeanine Vahldiek mit der Harfe und ihrer „Gute-Laune-Tour“ im Kastell zu erleben. Im September 2018 waren sie schon einmal zu Gast im Limeskastell. Jetzt kommen sie mit ihrem neuen nunmehr fünften Album »Kitschig Wunderbar« wieder und treffen genau ins Herz und in die Seele. Durch ihre besondere Musik und die erfrischende Art wird sofort klar: egal wie der Tag war, diese Gute Laune-Tour wirkt. Nähere Einzelheiten zur Band unter www.jeanine-vahldiek.com Corona-bedingt sind folgende Besonderheiten zu beachten, insbesondere AHA – Abstand, Händedesinfektion, Atemschutzmaske: Das Konzert findet mit 30 Sitzplätzen statt, die möglicherweise schon im Vorverkauf vergriffen sind. Telefonische Kartenbestellungen sind zu den Öffnungszeiten im Kastell oder jederzeit per Mail möglich. Die Karten werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse reserviert. Falls der Auftritt wegen veränderter Pandemie-Bedingungen abgesagt werden muss, wird der Eintrittspreis in den Vorverkaufsstellen erstattet. Alle Besucher müssen sich vor dem Konzert registrieren. Am zugewiesenen Sitzplatz kann die Mund-Nasen-Maske abgenommen werden. Beim Verlassen des Platzes ist eine Maske zu tragen. In der Pause sowie vor- und nach dem Konzert ist für ein angemessenes Catering gesorgt. Eintritt: 14 EUR (für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende: 12 EUR). Bestuhlt (freie Platzwahl). Einlass ist ab 19.15 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 18.45 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Bücherland, Römerstraße 35-37, 56355 Nastätten (Tel.: 06772 960097) und Buchhandlung Jörg, Amtsstraße 13, 56377 Nassau (Tel.: 02604 356). Sie sind auch im Kastell an der Abendkasse erhältlich oder unter www.eventim.de (kleine Gebühr möglich). Vorherige Kartenreservierungen sind möglich im Kastell zu den Öffnungszeiten persönlich bzw. telefonisch (06772 9680768) oder jederzeit per Mail (officium@limeskastell-pohl.de). Reservierte Karten werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse bereitgehalten.
  • Limeskastell Pohl Kirchstraße 56357 Pohl 06772 9680768
  • Nein
  • 0
  • Biber Hermann - Grounded Tour 2020
  • 9/19/2020-20:0
  • 9/19/2020-22:0
  • Limeskastell Kirchstr. 56357 Pohl
  • //www.limeskastell-pohl.de/fileadmin/Kultur/2020_biber5_q.jpg
  • Einer der authentischsten und wichtigsten Folk-Blues-Künstler in Deutschland und darüber hinaus. Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt. Nach 2017 spielt Biber zum zweiten Mal im Limeskastell. »Seine eigenen Songs greifen den Blues auf und führen ihn weiter zu einer Musik, die ihre eigene Sprache, Färbung und Tiefgang gefunden hat. He‘s a real soul brother, und glauben Sie mir, ich weiß, von was ich rede.« Kein Geringerer als der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau, der neben den Rolling Stones und Eric Clapton die ganze Welt-Elite des Blues, Rock und Pop nach Deutschland und Europa gebracht hat, adelt den Songwriter und Gitarristen mit diesen Worten. Zu Recht, denn mit über 100 Konzerten pro Jahr zählt der Musiker und ehemalige Landarbeiter zum festen Kern der europäischen Gitarren-Szene. Er steuert er mit rauchiger Stimme und Gitarre auf die verborgenen Winkel der Seele zu, erzählt von Liebe und Brüchen, von Neuanfängen und dem unbedingten Drang, seinen eigenen Träumen zu folgen. Dabei richtet er den Blick ebenso auf die politisch-soziale Weltbühne und bezieht Stellung. Konzertbesucher erleben Biber Herrmann als einen Geschichten-Erzähler, der, mit einer guten Prise Humor ausgestattet, im Leben „On The Road“ seine Bodenhaftung behalten hat.Greift der Saitenzauberer zur Blechgitarre, zelebriert er einen leidenschaftlichen Blues, bei dem die Zeit stillzustehen scheint. Biber Herrmann wurde als musikalischer Begleiter für Fritz Raus Vorträge zum Thema Folk & Blues verpflichtet. Die langjährige Zusammenarbeit mit dem Grandseigneur der Konzertbranche endete mit dessen Tod im Jahre 2013. Folk-Größen wie Werner Lämmerhirt †, Colin Wilkie oder David Munyon bedienen sich auch der virtuosen Gitarrenarbeit von Biber Herrmann auf ihren CD-Alben. Biber Herrmann vereinigt Singer/Songwriter-Poesie, virtuose Fingerstyle-Gitarre und akustischen Blues zu einer exquisiten Mischung. www.biber-herrmann.de Presse »Blues, so glühend wie Lava in einem Vulkan« (Mainzer Allgemeine) »Einer der kreativsten Köpfe in jüngerer Zeit. Intensiver geht es kaum.« (Hannoversche Allgemeine Zeitung) »Er ist der Held des akustischen Folk und Blues. Stimme, Stampfen und Gitarre verschmelzen zu einem musikalischen Hochgenuss: Humorvoll und sensibel, leidenschaftlich und abwechslungsreich.« (Badisches Tagblatt) »Absolute Coolness, verbunden mit rauem, dreckigen Blues und ordentlich viel Druck auf dem Dampfkessel.« (Wormser Zeitung) »Die raue und doch samtweiche Stimme zergeht im Ohr wie Schokolade auf der Zunge. Kurz vor dem Überkochen zieht er den Topf vom Herd und bringt die Hörer in eine Schwingung, die einen selten so erlebten Tiefgang zulässt.« (Rheinpfalz) «Das Publikum reagiert begeistert. Diese Euphorie hält über das ganze Konzert an und verwandelt sich dann und wann in andächtige Stille, wenn Biber Herrmann eine seiner Balladen vorträgt.« (Wiesbadener Tagblatt) »Matthias 'Biber' Herrmann spielt eine Musik, wie man sie – leider muss man sagen – nicht alle Tage und schon mal gar nicht im Radio hört, geschweige denn im Fernsehen zu sehen bekommt. Und das mit einer Hingabe, einem Feeling, dass man heutzutage im Zeitalter elektronischer Musik nicht mehr zu erhoffen wagte. Wohl auch nicht erwarten konnte. 'Hand made – acoustic Music at it`s best' im besten Sinne dieses Wortes. (Dieter Vulpus, Hessischer Rundfunk) «Biber is great artist. He writes great songs, he is an excellent singer and one of the finest acoustic guitar players I`ve ever met« (David Munyon) »It was really fun, playing with you, Biber. You were right there with me.« (Louisiana Red) Tickets Regulär 15 € Ermäßigt 13 € (für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende) Einlass 19:15 Uhr Bestuhlt (Freie Platzwahl)
  • Limeskastell Pohl Kirchstraße 56357 Pohl 06772 9680768
  • Nein
  • 0
  • ABBA Review - Rheingraf Kultur
  • 9/19/2020-20:0
  • 9/19/2020-22:0
  • KAMP-BORNHOFEN - Rheinuferstraße 33a - Rheingraf Superior
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/08/abba.jpg
  • Am 19.09. kommt die großartige Band ABBA Review - Tribute to Abba zu "RHEINgraf KULTUR" in den Biergarten des Hotel & Restaurant Rheingraf! Die Tickets sind aufgrund des Hygiene-Konzepts streng limitiert, seid schnell und sichert Euch über bonnticket.de für 25€ inkl. Gebühren Eure Eintrittskarten. ---------- Einlass: 18 Uhr Beginn: 19:30 Uhr ---------- Haltet Euch bitte an die örtlich geltenden Regeln zur Eindämmung des Corona-Virus.
  • Hotel & Restaurant Rheingraf, Rheinuferstraße 33, 56341 Kamp-Bornhofen
  • Nein
  • 0
  • Shaolin-Wandern - Meditatives Wandern zwischen Taunus und Westerwald
  • 10/3/2020-9:0
  • 10/3/2020-17:0
  • DIEZ Marktplatz, vor den Wasserspielen
  • //urlaub-in-diez.de/wp-content/uploads/2017/03/S.-20-12.10.-Shaolin-Wandern.jpg
  • Wir laufen in der Tradition der Shaolin-Mönche. Wach, achtsam und in Demut vor der Schönheit der Natur. Unsere innere Haltung zeichnet uns aus. Mit Freude und Gelassenheit all dem zu begegnen, was uns innerlich wie äußerlich überrascht. Wir erlaufen die Natur, genießen diese beim Meditieren und mit den erfrischenden Bewegungen des QiGong. Einfach, gelassen, mit jedem Schritt ein Stück Ballast zurücklassend. Leitung: Michael Berger, Weng Chun Kung Fu-Lehrer, Business Coach, Supervisor und Teamtrainer/-entwickler; DAO Kung Fu & QiGong ZENtrum Diez Treffpunkt: Diez, Marktplatz, vor den Wasserspielen Kosten: Erwachsene 5.-, Kinder 2,50 Anmeldung und weitere Infos: shaolinwandern@kungfu-diez.de oder 01 63 – 724 82 22
  • DAO Kung Fu & QiGong ZENtrum Telefon: 0163 72 48 222 E-Mail: info@kungfu-diez.de Website: www.kungfu-diez.de
  • Nein
  • 0
  • OpenAir! Stummfilmvertonung mit Ralph Turnheim: Black Pirate Poetry
  • 10/9/2020-19:30
  • 10/9/2020-21:15
  • KREML KULTURHAUS Burgschwalbacher Str. 8 · 65623 Hahnstätten/Zollhaus · Telefon: +49 (0)6430 929724 · Telefax: +49(0)6430929721
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/09/kreml1.jpg
  • Der Leinwand-Lyriker Ralph Tunrheim knöpft sich den “schwarzen Piraten” (Originaltitel: The Black Pirate / USA 1926 / Regie: Albert Parker / Darsteller: Douglas Fairbanks, Billie Dove, Donald Cris / Laufzeit: 84 Min) vor. Douglas Fairbanks brilliert als eben jener im ersten Piratenfilm Hollywoods. Dieses Epos auf hoher See ist so aufwendig und dynamisch in Szene gesetzt, wie nur Fairbanks es konnte. Alle Piraten-Mythen, die seit Jahrhunderten die Phantasien der Menschen anstacheln, sollten in diesem gigantischen Werk ihren Platz finden. Eine solch farbige Geschichte sollte in Farbe gedreht werden oder gar nicht! Doch 1926 waren Farbfilme praktisch noch völlig unerforschtes Terrain. Fairbanks wagte das Abenteuer und produzierte den ersten, in Farbe gedrehten Kinofilm Hollywoods. Wie gewohnt waren die Publikumsmassen begeistert und stürmten die Kinos. Die meisten heutigen Zuschauer haben diesen Meilenstein vergessen, doch Filmproduktionen bedienen sich noch immer an Douglas Fairbanks Schatzkiste. Ralph Turnheim hebt dieses prächtige Juwel der Stummfilmära aus der Versenkung. Mit Witz, so scharf wie Entermesser, und Reimen, wogend wie Wellen, erweckt er mit seiner Stimme brutale Piratenkapitäne genau so zu neuem Leben wie unschuldige Prinzessinnen, die bangend auf ihren Retter warten. Dieser Retter – ihr wisst es! – kann nur einer sein: Der schwarze Pirat. Staunt, liebe Zuschauer von heute, wie viele “frische” Ideen moderne Blockbuster direkt aus diesem, vermeintlich alten Meisterwerk fischten. Freut euch auf den lebendigsten, aufregendsten und lustigsten Kinoabend aller sieben Weltmeere! Black Pirate Poetry ist eine Veranstaltung des Kulturprogramms DIALOG AAR EINRICH. Gefördert durch LEADER AG Lahn-Taunus, der Europäischen Union (ELER-Mittel) und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.
  • KREML KULTURHAUS Burgschwalbacher Str. 8 · 65623 Hahnstätten/Zollhaus · Telefon: +49 (0)6430 929724 · Telefax: +49(0)6430929721
  • Nein
  • 0
  • Black Pirate Poetry
  • 10/9/2020-19:30
  • 10/9/2020-21:15
  • KREML KULTURHAUS Burgschwalbacher Str. 8 · 65623 Hahnstätten/Zollhaus · Telefon: +49 (0)6430 929724 · Telefax: +49(0)6430929721
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/10/FB-Banner-stummfilmlyrik.jpg
  • Ein richtig alter Piratenfilm, der erste in Farbe überhaupt wird bald live und unfassbar witzig von Ralph Turnheim synchronisiert - und zwar im Kreml Kulturhaus am Freitag, 9. Oktober um 19Uhr30 – open-air!!! Bei der Black Pirate Poetry, einer Veranstaltung des Kulturprogramms Dialog Aar-Einrich in Kooperation mit dem Kreml Kulturhaus, tritt der begnadete Ralph Turnheim auf. Er ist der „wohl einzige professionelle Stummfilmerzähler im deutschen Sprachraum“, wie er selber sagt. Turnheim vertont Filme live, lyrisch & wienerisch. Dass alter Film mit Liveuntermalung wundervoll funktioniert, weiß das Publikum aus der Region Aar-Einrich spätestens seit dem Kino-Varieté, das ebenfalls als Dialog-Aar-Einrich-Abend im Kreml Kulturhaus für Begeisterung sorgte. Nun also knöpft sich Ralph Turnheim den „schwarzen Piraten" vor: Douglas Fairbanks brilliert als eben jener im ersten Piratenfilm Hollywoods. Das Epos auf hoher See ist so aufwendig und dynamisch in Szene gesetzt, wie nur Fairbanks es konnte. Alle Piraten-Mythen, die seit Jahrhunderten die Fantasie der Menschen anstacheln, finden sich in diesem gigantischen Werk. „Genau das Richtige für Menschen, die mit jeder Menge Wasser und Schiffen – ob an der Aar, Lahn oder am Rhein – groß geworden sind“, ist sich der künstlerische Leiter des Kulturprogramms Matthias Frey sicher. Mit einer Regionalgeschichte voller Zollpiraterie und dem berüchtigten Treiben des Schinderhannes sei es nur recht und billig, nun auch im Kreml eine ordentliche Portion bunten Seemannsgarn zu spinnen, meint Frey mit einem Augenzwinkern. 1926 waren Farbfilme noch völlig unerforschtes Terrain, doch Fairbanks wagte das Abenteuer und produzierte den ersten in Farbe gedrehten Kinofilm Hollywoods. Die Publikumsmassen stürmten begeistert die Kinos. Ebenso enthusiastisch sollen die Zuschauer sein, die nun erleben, wie Ralph Turnheim diesem Meilenstein der Filmproduktion huldigt und Douglas Fairbanks Schatzkiste zu neuem Glanz verhilft. Mit Witz, „so scharf wie Entermesser“, und Reimen, „wogend wie Wellen“, erweckt Turnheim allein mit seiner Stimme brutale Piratenkapitäne ebenso zum Leben wie unschuldige Prinzessinnen, die bangend auf ihren Retter – natürlich den schwarzen Piraten - warten. Turnheim kann seinen Auftritt in Zollhaus kaum erwarten: „Freut euch auf den lebendigsten, aufregendsten und lustigsten Kinoabend aller sieben Weltmeere!“, kündigt er an. Damit es stilecht und urig wird, zahlt übrigens jeder Besucher, der als Pirat verkleidet erscheint, den ermäßigten Eintrittspreis. Gefördert wird die Veranstaltung, die samt Einführung und Publikumgespräch 120 Minuten lang sein wird, und natürlich coronakonform organisiert wird, durch die LEADER AG Lahn-Taunus, von der Europäischen Union (ELER-Mittel) und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.
  • KREML KULTURHAUS Burgschwalbacher Str. 8 · 65623 Hahnstätten/Zollhaus · Telefon: +49 (0)6430 929724 · Telefax: +49(0)6430929721
  • Nein
  • 0
  • Unterwegs auf Goethes Spuren
  • 10/10/2020-9:0
  • 10/10/2020-16:0
  • DIEZ, Wilhelmstr. 63
  • //urlaub-in-diez.de/wp-content/uploads/2020/06/Diez-2019-Herbst-298.jpg
  • . . . und denen des „Dieser Korlchens“ Goethes große Reiselust ist bekannt und so hat er natürlich auch bei uns seine Spuren hinterlassen. Tatsächlich hat er unsere Heimat mehrmals besucht, aber was hat er hier eigentlich unternommen? Und was hatte es mit dem grandiosen Marketing-Gag des „Dieser Korlchens“ auf sich? Auf dieser Wanderung erfahren Sie interessante Details über den großen Denker und ein heimisches Original. Leitung: Rita Landau, Wildkatzenbotschafterin und zertifizierte Wanderführerin Wegbeschaffenheit: 238 Höhenmeter, für mäßig sportliche Wanderer geeignet, allerdings mit einer starken Steigung Länge: ca. 12 km Ausrüstung: festes Schuhwerk, witterungsangepasste Kleidung, Rucksackverpflegung, ausreichend Getränke bitte nicht vergessen. Keine Einkehrmöglichkeit. Personenzahl: bis maximal 20 Personen Kosten: Erwachsene 7.-, Kinder 3,50 Anmeldung: bis Freitag, 09. Oktober 2020 um 12.00 in der Tourist-Information Diez, Tel.: 0 64 32 – 9 54 32 11. Kinder nur in Begleitung einer Aufsichtsperson.
  • Nein
  • 0
  • KinoMatinée mit Frühstück und Film: ‚Master Cheng in Pohjanjoki‘
  • 10/11/2020-11:0
  • 10/11/2020-14:0
  • KREML KULTURHAUS Burgschwalbacher Str. 8 · 65623 Hahnstätten/Zollhaus · Telefon: +49 (0)6430 929724 · Telefax: +49(0)6430929721
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/09/cheng.jpg
  • Küchenchef Cheng landet in einem finnischen Dorf und nicht nur er bemerkt: Liebe geht durch den Magen. Warmherzige Komödie voller schöner Bilder. Vor dem Kino besteht die Möglichkeit zu einem ausgedehnten Frühstück im Café ab 11h. eservierung: 06430-929720, Kreml-Café oder reservierung@kreml-kulturhaus.de Weitere Vorstellungen: 1.10. – 11.10.
  • KREML KULTURHAUS Burgschwalbacher Str. 8 · 65623 Hahnstätten/Zollhaus · Telefon: +49 (0)6430 929724 · Telefax: +49(0)6430929721
  • Nein
  • 0
  • In Auschwitz gab es keine Vögel - Konzertlesung mit Monika Held und Gregor Paml
  • 10/24/2020-19:0
  • 10/24/2020-21:30
  • Kirchstraße 15, 56368 Klingelbach - Kirche
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/10/auschwitz.jpg
  • Die eindrucksvolle Konzertlesung „In Auschwitz gab es keine Vögel“ mit Gregor Praml und Monika Held findet am Samstag, 24. Oktober, ab 19 Uhr in der Klingelbacher Kirche statt. In dem Roman „Der Schrecken verliert sich vor Ort“ wird die Geschichte des KZ-Häftlings Heiner und seiner Frau Lena erzählt. Die beiden haben sich beim Frankfurter Auschwitz-Prozess kennengelernt und ineinander verliebt. Er war Zeuge aus Wien, sie Übersetzerin polnischer Zeitzeugenaussagen: Eine Liebe zwischen Trauma, Unwissen und Missverständnissen. Die Frage ihres Lebens - und wohl auch unseres - ist die, wo die Grenzen des Verstehens sind, wenn es um die Welt der KZ-Überlebenden geht. Der Kontrabassist Gregor Praml und die Autorin Monika Held erleben bei ihren Auftritten, dass Text und Musik in der Lage sind, die Geschichte gemeinsam zu erzählen: „Es ist die Geschichte des Wunsches, Erlebtes und Erlittenes weiterzugeben und der Kampf gegen die Grenzen der Vorstellungskraft.“ Praml kreiert mit seinem Instrument einen Klangkosmos zum Thema „Erinnern, um nicht zu vergessen“. Dabei setzt er Effektgeräte und eine Loop-Station ein: Der Bass groovt, singt und klagt. So entstehen spannende Klanglandschaften, die nach einem ganzen Orchester klingen. Durch die Konzertlesung ziehen sich sehr persönliche O-Töne eines Zeitzeugen, aus dessen Überlebensgeschichte der Roman entstand. Die Künstler wollen ihre Art des Erinnerns dabei nicht als Belehrung, sondern als Verstehen durch sinnliche Wahrnehmung verstanden wissen. Die Konzertlesung, die unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln* stattfindet, dauert rund 90 Minuten (60 Min. Konzertlesung/ 30 Minuten Fragerunde) und ist eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms Dialog Aar-Einrich, der durch die LEADER AG Lahn-Taunus, von der Europäischen Union (ELER-Mittel) und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz gefördert wird. 24.Oktober 2020 Beginn 19Uhr Der Eintritt ist frei *Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung unter Nennung Ihrer Adresse und Telefonnummer, da wir die anwesenden Zuhörer dokumentieren müssen Reservierungen sind möglich unter: 06486 - 90 20 834 oder per Email unter: aar-einrich-dialog@web.de Informationen: //gregorpraml.de/index.php/konzertlesung-in-auschwitz-gab-es-keine-voegel/ Im Rahmen der Konzertlesung stellt sich der Arbeitskreis STOLPERSTEINE aus der VG  Aar-Einrich vor. Exemplarisch werden biografische Skizzen von Menschen vorgestellt, die ehemals in der Region Aar-Einrich beheimatet und dort verwurzelt waren. Das Leben von Amalie und Max Rosenthal, Frieda Weber und Peter Fischer endete gewaltsam in Auschwitz, der Tötungsanstalt Hadamar und der KZ-Außenstelle Wewelsburg, weil sie als „minderwertig“ diffamiert, aus der „Volksgemeinschaft“ ausgeschlossen und schließlich ermordet wurden. Anhand der Biografien soll sichtbar gemacht werden, dass Diskriminierung, Verfolgung und Vernichtung von Menschen, die nicht in das rassistische Konzept des NS passten, alltägliche Praxis in der Region und für Nachbarn und Anwohner in der Gegenwart in jederlei Hinsicht erfahrbar war.  Wenige Tage später, am 27. Oktober, folgt die Stolpersteinverlegung in der Region Aar-Einrich.
  • Nein
  • 0
  • Ulrike Neradt - C'est la vie – eine heitere Kurt-Tucholsky-Revue
  • 10/30/2020-19:30
  • 10/30/2020-22:0
  • Limeskastell Kirchstr. 56357 Pohl
  • //www.limeskastell-pohl.de/fileadmin/_processed_/5/5/csm_Neradt_Tucholsky_f90b015493.jpg
  • Es ist erstaunlich, wieviele heitere und doch anspruchsvolle Programme die Chansonette und Kabarettistin aus dem Rheingau auf die Bühne zaubert. Heute präsentiert sie die vermeintlich leichte Seite Kurt Tucholskys. Möglicherweise wird uns die ein oder andere Stelle bekannt vorkommen und durchaus nachdenklich stimmen. Es vergeht kein Tag, an dem nicht in einer Zeitung auch heute noch ein Bonmot von ihm auftaucht oder auf einer Bühne ein Couplet von ihm vorgetragen wird. Kurt Tucholsky, wortsicherster und brillantester Journalist der Weimarer Republik, polarisierte zu Lebzeiten und weit über seinen Tod hinaus. Ein Resümee auf die Frage, was diesen – sonst überwiegend politischen - Autor besonders für die Kabarettisten der Kleinkunstbühne der 20er Jahre prädestinierte, könnte etwa folgendermaßen lauten: Charakteristisch sind sein sicherer Zeitgriff, seine überlegenen Pointen, die versierte Refrain-Technik und sein ausgeprägtes Gefühl für Sprachrhythmus und Melodie. Heitere und freche Texte, Songs und Lieder von Kurt Tucholsky präsentieren Ulrike Neradt, Klaus Brantzen und Jürgen Streck (am Klavier) in dieser literarischen Revue. Tickets Regulär 18 € Ermäßigt 16 € (für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende) Einlass 18:45 Uhr Bestuhlt (Freie Platzwahl)
  • Limeskastell Pohl Kirchstraße 56357 Pohl basilica
  • Nein
  • 0
  • C‘est la vie“ – eine heitere Kurt-Tucholsky-Revue mit Ulrike Nerhardt
  • 10/30/2020-19:30
  • 10/30/2020-22:0
  • Limeskastell Pohl | Kirchstraße | 56357 Pohl
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/10/neradt-scaled.jpg
  • Mit Ulrike Neradt kommt eine gute Bekannte und beliebte Künstlerin am Freitag, dem 30. Oktober um 19.30 Uhr ins Pohler Limeskastell und das schon zum sechsten Male. Die vielen Fans aus Pohl und Umgebung freuen sich schon und sind herzlich eingeladen. Ulrike Neradt ist ja ein Garant für gute Unterhaltung. Dieses Mal heißt das Motto „C‘est la vie“ – eine heitere Kurt-Tucholsky-Revue“. Es ist schon erstaunlich, wie viele heitere und doch anspruchsvolle Programme die Chansonette und Kabarettistin aus dem Rheingau auf die Bühne zaubert. Jetzt präsentiert sie die vermeintlich leichte Seite Kurt Tucholskys. Heitere und freche Texte, Songs und Lieder von Kurt Tucholsky präsentieren Ulrike Neradt, Klaus Brantzen und Jürgen Streck (am Klavier) in dieser literarischen Revue. Für die Veranstaltung gelten Corona-bedingt folgende besondere Vorgaben, um deren Beachtung gebeten wird. Das Konzert findet mit 50 Sitzplätzen statt, die möglicherweise schon im Vorverkauf vergriffen sein könnten. Telefonische Kartenbestellungen sind zu den Öffnungszeiten im Kastell oder jederzeit per Mail möglich. Die Karten werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse für Sie reserviert. Falls der Auftritt wegen veränderten Pandemie-Bedingungen abgesagt werden muss, wird der Eintrittspreis an den Vorverkaufsstellen erstattet. Alle Besucher müssen sich vor dem Konzert registrieren. Am zugewiesenen Sitzplatz kann die Mund-Nasen-Maske abgenommen werden. Beim Verlassen des Platzes ist eine Maske zu tragen. In der Pause sowie vor und nach dem Konzert sorgt das Kastell-Team für ein angemessenes Catering. Eintritt: 18 EUR (für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende: 16 EUR). Tickets gibt es im Vorverkauf bei Bücherland, Römerstraße 35-37, 56355 Nastätten (Tel.: 06772 960097) und Buchhandlung Jörg, Amtsstraße 13, 56377 Nassau (Tel.: 02604 356). Sie sind auch im Kastell an der Abendkasse erhältlich oder unter www.eventim.de (kleine Gebühr möglich). Vorherige Kartenreservierungen sind möglich im Kastell zu den Öffnungszeiten persönlich bzw. telefonisch (06772 9680768) oder jederzeit per Mail (officium@limeskastell-pohl.de). Reservierte Karten werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse bereitgehalten. Interessentinnen und Interessenten wird empfohlen, wegen der begrenzten Kapazität im Limeskastell unter 06772 9680768 anzurufen und nachzufragen, ob es noch Karten gibt. Bestuhlt (freie Platzwahl). Einlass ab 18.30 Uhr. Es wird gebeten, etwas mehr Zeit einzuplanen, da sich alle Besucher vor dem Konzert registrieren und die Plätze zugewiesen werden müssen. Das wird nur nacheinander funktionieren und etwas Zeit in Anspruch nehmen. Nach der Platzvergabe können diese gerne wieder verlassen werden.
  • Geschäftsbereich Kultur und Tourismus – Limeskastell Pohl Prof. Thomas Steffen Kirchstraße 18 56357 Pohl Kontakt 06772 96319 thomas.steffen@limeskastell-pohl.de
  • Nein
  • 0
  • Konzertabend mit Anne Haigis
  • 11/7/2020-19:15
  • 11/7/2020-21:0
  • Limeskastell Kirchstr. 56357 Pohl
  • //ben-kurier.de/wp-content/uploads/2020/10/Haigis-scaled.jpg
  • Anne Haigis konnte eine restlos ausverkaufte Basilica schon im Februar 2019 vollkommen begeistern. Jetzt gibt es auf vielfachen Wunsch ein weiteres Konzert mit der wunderbaren Künstlerin, und zwar am Samstag, 07. November 2020, um 20.00 Uhr im Limeskastell Pohl. Konzertabend mit Anne Haigis am 7. November im Limeskastell Pohl »Carry on« steht nicht nur für die aktuelle Tour von Anne Haigis, sondern für ihr Leben, ihr Schaffen, ihren Antrieb und nicht zuletzt für 40 Jahre »on stage«. 15 Studio- und Live-Alben sowie unzählige Solo- und Gemeinschaftsprojekte runden das Leben dieser außergewöhnlichen Sängerin ab. Mit ihrer unvergleichlichen Stimme werden auch die Publikumslieblinge „Freundin“, „No man’s land“ „Kind der Sterne“, „Geheime Zeichen“ und „Haut für Haut“ zu hören sein. Und der Song „Waltzing Mathilda“ gehört ganz klar zu Annes besten Liedern, die je geschrieben wurden. Mühelos schlägt sie Brücken von US-Southern Rock über Blues bis hin zu Gospel & Folk -Genres, mit denen Anne sich von jeher tief verwurzelt fühlt. Die Presse schreibt: „Die ist echt. Anne Haigis singt wie Anne Haigis schon immer gesungen hat – ungebändigt, unaufhaltsam, ungekünstelt, wahrhaftig.“ Heute heißt das »authentisch«. Ein Konzert mit der vielseitigen Musikerin fühlt sich, gerade deshalb, wie ein Abend unter Freunden an. Nähere Einzelheiten unter www.anne-haigis.de. Eintritt: 20 EUR (für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende: 18 EUR). Bestuhlt (freie Platzwahl). Einlass ist ab 19.15 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Bücherland, Römerstraße 35-37, 56355 Nastätten (Tel.: 06772 960097) und Buchhandlung Jörg, Amtsstraße 13, 56377 Nassau (Tel.: 02604 356). Sie sind auch im Kastell an der Abendkasse erhältlich oder unter www.eventim.de (kleine Gebühr möglich). Vorherige Kartenreservierungen sind möglich im Kastell zu den Öffnungszeiten persönlich bzw. telefonisch (06772 9680768) oder jederzeit per Mail (officium@limeskastell-pohl.de). Für die Veranstaltung gelten Corona-bedingt folgende besondere Vorgaben, um deren Beachtung gebeten wird. Die Konzerte finden mit 50 Sitzplätzen statt, die möglicherweise schon im Vorverkauf vergriffen sind. Telefonische Kartenbestellungen sind zu den Öffnungszeiten im Kastell oder jederzeit per Mail möglich. Die Karten werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse reserviert. Falls der Auftritt wegen veränderter Pandemie-Bedingungen abgesagt werden muss, wird der Eintrittspreis in den Vorverkaufsstellen erstattet. Alle Besucher müssen sich vor dem Konzert registrieren. Am zugewiesenen Sitzplatz kann die erforderliche Mund-Nasen-Maske abgenommen werden. Beim Verlassen des Platzes ist eine Maske zu tragen. In der Pause sowie vor- und nach dem Konzert ist für ein angemessenes Catering gesorgt.
  • Gemeinde Pohl Geschäftsbereich Kultur und Tourismus – Limeskastell Pohl Prof. Thomas Steffen Kirchstraße 18 56357 Pohl Kontakt 06772 963199 thomas.steffen@limeskastell-pohl.de
  • Nein
  • 0