Schule

Jugend trainiert für Olympia

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Die Realschule plus Bad Ems Nassau nahm am Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teil.

BAD EMS Viele Aktivitäten, Veranstaltungen und auch der Sportunterricht konnten in den letzten Wochen und Monaten aufgrund des Coronavirus gar nicht oder nur eingeschränkt stattfinden.

Sport und Bewegung müssen deswegen jedoch nicht aus dem Schulalltag gestrichen werden, dachten sich die Kolleginnen und Kollegen der Realschule plus Bad Ems Nassau. Gleich zwei besondere Veranstaltungen fanden deswegen im September an der Schule statt.

Die Realschule plus Bad Ems Nassau nahm am Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teil.

Am 11. September 2020 hieß es für die 5. und 6. Klassen „Laufen, Spielen und Bewegen“. Die Schülerinnen und Schüler bewältigten gemeinsam verschiedene Bewegungsaufgaben, spielten miteinander, liefen 15 Minuten ohne Pause und erhielten als Lohn für ihre Mühen das Laufabzeichen samt Ausweis.

Am 30. September 2020 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Bad Ems Nassau am bundesweiten Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teil.

235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen setzten an diesem Tag ein Zeichen für den Schulsport. Die Bewegungsangebote wurden individuell und kreativ von den Schülerinnen und Schülern mit Unterstützung ihrer Lehrkräfte umgesetzt. Tischtennis, Yoga, Tanzen, Spielen, Laufen, Entspannen und eine Fun-Olympiade waren nur einige Beispiele von vielen Bewegungselementen. Wie bei „Jugend trainiert“ üblich, erhielt jeder Schüler eine eigene Startnummer, die noch einmal verdeutlichte, dass man an diesem Tag Teil eines großen Ganzen war. Im Anschluss erhielten die Schülerinnen und Schüler noch eine Teilnahmeurkunde als Erinnerung und zur Würdigung ihrer Leistung.

Dieser Tag hat gezeigt, was unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln an Bewegung alles möglich ist und mit wie viel Spaß und Eifer die Schülerinnen und Schüler bei der Sache waren.

Lerner heißen die stürmische Jahreszeit willkommen

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Der Herbst ist da! – Lerner heißen die stürmische Jahreszeit willkommen

NASSAU Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und die Regenjacke gehört von nun an zur festen Ausstattung, wenn man das Haus verlässt. Der Herbst ist da!

Doch es gibt auch Gründe, sich über den Jahreszeitenwechsel zu freuen. Zu einem dieser Gründe gehört sicherlich die farbenfrohe Blätterpracht der Bäume.

Um daher auch im Klassenraum für eine gemütliche Herbststimmung zu sorgen, bastelte die 5b in der KLQ-Stunde bunte Laubblätter.

Durch die Gestaltung der Klassenraumdekoration stimmten sich die Lerner und Lernerinnen gleichzeitig schon auf die anstehenden Herbstferien ein, die sicherlich auch ein Grund dafür sind, sich über den Beginn der stürmischen Jahreszeit zu freuen.

Soziales und digitales Lernen am Campus

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Soziales und digitales Lernen – Fünftklässler auf Entdeckungstour zur Burg und im Netz

NASSAU Am Leifheit-Campus wird soziales und digitales Lernen gleichermaßen großgeschrieben. Besonders bei den neuen Fünftklässlern, die erst seit wenigen Wochen ihre neue Schule besuchen, sollen von Beginn an diese beiden zentralen Kompetenzen im Mittelpunkt stehen. Weiterlesen

Grundschulliga trägt Früchte

in Lahnstein/Schulen/Sport
Grundschulliga trägt Früchte

LAHNSTEINIch bin sehr begeistert über diesen Durchbruch. Die Arbeit der letzten Wochen hat Wirkung gezeigt“, so ein freudiger Kommentar der 1. Vorsitzenden Helena Stieling. Nach der Zäsur im Jugendbereich geht es beim BBV Lahnstein jetzt steil bergauf. Weiterlesen

Schüler warten vergeblich auf Busse

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis/Schulen/VG Bad Ems-Nassau/VG Loreley
Schüler warten vergeblich auf das Busunternehmen Martin Becker

RHEIN-LAHN Nicht zum ersten Mal warten Schüler beim Unternehmen Martin Becker vergeblich auf den Bus der sie zur Schule bringen soll. Im Frühjahr berichtete der BEN-Kurier über einen ähnlichen Fall. Aktuell gibt es in Braubach eine Vollsperrung. Der Verkehr wird über die Lahnhöhe umgeleitet. Seit Monaten ist diese Maßnahme bekannt. Doch auf der Webseite des Busunternehmers Martin Becker wurde eine Fahrplanänderung nicht mitgeteilt. Weiterlesen

Fair Trade Arbeit der Realschule Plus Bad Ems-Nassau

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Fair Trade Arbeit der Realschule Plus Bad Ems Nassau

BAD EMS Was im Jahr 2016 eher spontan ins Auge gefasst wurde, hat mittlerweile einen festen Platz im Schulleben der Realschule Plus Bad Ems Nassau gefunden – das aktive Engagement der Schulgemeinschaft für den Fairen Handel.

Ob im Schulkiosk, in Unterrichtsfächern wie Gesellschaftslehre und Religionslehre oder in zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen im Schulleben – stets finden sich Schülerinnen und Schüler die sich zusammen mit ihren Lehrkräften für faire und nachhaltige Beschaffung stark machen. Weiterlesen

Yoga AG in der Realschule plus in Hahnstätten

in Schulen/Sport/VG Aar-Einrich
Die Realschule plus in Hahnstätten bietet eine Yoga AG an.

HAHNSTÄTTEN In der Arbeitsgemeinschaft „Yoga, Wellness und Entspannung“ lernen unsere Schüler spezielle Körperübungen wie Yoga und Bewegungsübungen für den Rücken.

Sie erfahren einerseits was es heißt zu entspannen und erhalten anderseits Tipps wie sie diese praktischen Übungen zu Hause oder in stressigen Situationen anwenden können.

Entspannungspädagogin Marina Wolf, Leiterin der AG, unterstreicht: „Auch das Thema „Wellness“ kommt nicht zu kurz.

Wir machen Wohlfühlübungen, Achtsamkeitsübungen und malen oder legen Mandalas.

Die Schüler bringen eigene Ideen mit ein und so entsteht ein harmonisches Miteinander das von viel Spaß, Erholung und Entspannung geprägt ist. Einfach wunderbar.“

Gemeinsam erfolgreich beim Schulwettbewerb

in Schulen/Sport/VG Bad Ems-Nassau
Leifheit-Campus Privates Gymnasium Nassau - Deutsches Sportabzeichen – Gemeinsam erfolgreich beim Schulwettbewerb

NASSAU Eine starke Leistung zeigten die Lerner des Leifheit-Campus beim Schulwettbewerb „Deutsches Sportabzeichen“ 2019.

Von allen Schulen in Rheinland-Pfalz mit einer Schülerzahl zwischen 151 und 300 erreichte das Gymnasium den 5. Platz.

Bewertet wurde jeweils das Verhältnis zwischen der Anzahl der bestandenen Abzeichen und der Gesamtschülerzahl.

Mit 80 Punkten – und damit nur neun Punkte vom 2. Platz entfernt – erzielten die Kinder und Jugendlichen ein hervorragendes Ergebnis, auf das die Schulgemeinschaft sehr stolz sein darf.

Kurze Beine brauchen sichere Wege

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/Schulen
MdL Matthias Lammert: Kurze Beine brauchen sichere Wege – Sicherheit von Schulwegen zentral evaluieren

RHEIN-LAHN Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Lammert setzt sich für eine von der Landesregierung zentral gesteuerte Evaluation von neuralgischen Punkten auf Schulwegen ein. „Kurze Beine brauchen auch im Rhein-Lahn-Kreis sichere Wege“, so Lammert. Deshalb müsse die Landesregierung hier aktiv werden und dann mit einem entsprechenden Sonderprogramm die finanziellen Voraussetzungen zur Verbesserung der Sicherheit von Schulwegen schaffen:

MdL Matthias Lammert: Kurze Beine brauchen sichere Wege – Sicherheit von Schulwegen zentral evaluieren

Zunächst brauchen wir auch hier im Rhein-Lahn-Kreis eine Reduzierung der Stehplätze bei der Schülerbeförderung in Bussen als echten Sicherheitsgewinn. An einer deutlichen Absenkung der Stehplatzquote in der Schülerbeförderung geht aber für mich kein Weg vorbei. Längerfristig muss das Ziel sein, allen Schülerinnen und Schülern einen Sitzplatz anzubieten.

Die ersten Schritte dazu sind getan. Die Verstärkerbusse im Rhein-Lahn-Kreis haben die drängendsten Probleme etwas entschärft.“

Das sei aber nur eine Facette in der Diskussion darüber, wie der Schulweg sicherer gestaltet werden kann, so Matthias Lammert:

Deshalb müssen wir viel weiter denken. Viele Kinder kommen zur Fuß zur Schule, nutzen das Fahrrad oder auch den Roller. Wie ist es um die Gehwege zur Schule bestellt? Ist die Querung von Straßen sicher möglich? Brauchen wir mehr Fußgängerüberwege, mehr Halteverbotszonen oder auch Geschwindigkeitsbeschränkungen im Umfeld von Schulen?

Wo kann durch Radwege Entlastung geschaffen werden? Das sind beispielhaft einige von vielen Fragen, die sich in diesem Bereich stellen.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Lammert plädiert dafür, den Weg zur und von der Schule für die Kinder sicherer zu machen: „Das muss mit einem Sofortprogramm „Sichere Schulwege“ angegangen werden. Die Landesregierung muss das zentral steuern und sie muss die notwendigen Mittel bereitstellen.“ Das lehnt die Landesregierung bislang leider ab.

Erfolgreicher Start der Balthasar-Neumann-Grundschule als Ganztagsschule

in Koblenz/Schulen
Freuen sich über den erfolgreichen Start der Balthasar-Neumann-Grundschule als Ganztagsschule: v.l. Petra Rojan (Kultur- und Schulverwaltungsamt), Bidungsdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz, Schulleiterin Esther Rube

KOBLENZ Mit 47 Schülerinnen und Schüler startete die Balthasar-Neumann-Grundschule nach den Sommerferien, als erste rechtsrheinische Grundschule im Stadtgebiet Koblenz, den Ganztagsschulbetrieb. Weiterlesen

Gehe zu Start