Polizei

Erneut wüten Vandalen am Dausenauer Bahnhof – Fenster und Türen eingetreten

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Türen und Fenster eingetreten - Vandalismusschäden am Dausenauer Bahnhof

DAUSENAU Mit diesem Zerstörungswillen hat der Besitzer nicht gerechnet. Erst kurz davor wurden die Räumlichkeiten versperrt um neuen Vandalismusschäden vorzubeugen doch die Maßnahmen hielten der Zerstörungswut nicht stand. Gerade einmal zwei Wochen benötigten Unbekannte, um den alten Zustand wieder herzustellen. Türen und Fenster wurden erneut eingetreten. Die Räume sind wieder offen. Die Gemeinde Dausenau hatte bei einem Vororttermin mit dem Besitzer angeregt, die Vorhalle großzügig abzuriegeln um ein für alle mal Ordnung zu schaffen. Dieses lehnte der Eigentümer ab im Hinblick auf die hohen Kosten der Maßnahme. Die Ortsgemeinde Dausenau sucht weiter nach einer Lösung um den unsäglichen Zustand beenden zu können. Weiterlesen

Anzeige

Damit Langfinger im Ahrtal keine Chance haben

in Blaulicht/Koblenz
Damit Langfinger im Ahrtal keine Chance haben

KOBLENZ (ots) Ein Jahr nach der Flutkatastrophe läuft der Wiederaufbau im Ahrtal auf Hochtouren. Die vielen betriebenen Baustellen bieten so auch Gelegenheiten für Langfinger, was für betroffene Bürgerinnen und Bürger, aber auch Handwerksbetriebe zusätzlichen Ärger bedeutet. Im Zeitraum vom 01.07.2021 bis 11.08.2022 sind der Polizei insgesamt 55 Fälle an Eigentumsdelikten im Ahrtal bekannt geworden. Keine signifikante Zahl, wenn man den Zeitraum betrachtet. Dabei lag der Höchstwert bei 10 Delikten im August 2021, danach verringerte sich diese Zahl stetig. So waren es beispielsweise im Juli 2022 nur noch zwei angezeigte Diebstähle. Weiterlesen

Anzeige

Polizei zieht positive Bilanz zu “Rhein in Flammen”

in Blaulicht/Koblenz/Lahnstein

KOBLENZ (ots) Gestern fand die traditionsreiche Veranstaltung “Rhein in Flammen” zum ersten Mal seit der coronabedingten Pause wieder im Bereich der Stadt Koblenz und umliegenden Ortschaften statt. Die Polizei Koblenz begleitete die Großveranstaltung mit starken Kräften und zieht nun eine positive Bilanz aus dem Sondereinsatz.

Oberstes Ziel des Polizeieinsatzes waren der Veranstaltungsschutz und die Minimierung von Verkehrsbeeinträchtigungen. Polizeiführer Björn Neureuter unterstreicht den positiven Verlauf nach vorangegangenen intensiven Abstimmungen: “Wir können heute zufrieden sein mit dem Ablauf der Veranstaltung. Mit starker Polizeipräsenz haben wir die Lage gut bewältigt. Insbesondere die Zusammenarbeit mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, der Koblenz-Touristik GmbH sowie Feuerwehr und Ordnungsamt der Stadt Koblenz sind hier hervorzuheben. Gemeinsam haben wir in enger Abstimmung ein Veranstaltungskonzept entworfen, das funktioniert hat.” Weiterlesen

Anzeige

Mit 4 Promille aus Fenster uriniert

in Blaulicht/Koblenz

KOBLENZ In der Nacht auf Mittwoch, den 10.08.2022 gegen 1 Uhr morgens wurde der Polizei Koblenz eine Person gemeldet, die im Gebrüder-Dommermuth-Weg einen Tisch sowie mehrere Glasflaschen aus dem Fenster auf die Straße warf. Die Situation konnte wie beschrieben von den Einsatzkräften vorgefunden werden, einen Verantwortlichen konnten man in dem Gebäudekomplex zunächst nicht ausmachen.

Als der gleiche Sachverhalt zwei Stunden später wieder gemeldet wurde, konnte diesmal ein Verantwortlicher festgestellt werden, da dieser nun zusätzlich aus dem Fenster seiner Wohnung auf die Straße urinierte. Der 37-Jährige konnte sodann einer Kontrolle unterzogen werden. Er erschien erheblich alkoholisiert und machte wirre Angaben zum Grund seines Verhaltens. Demnach habe er die Gegenstände aus dem Fenster geworfen, weil er sich mit seiner Freundin gestritten habe. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,99 Promille.

Da er sich renitent zeigte, musste er für eine Untersuchung im Rettungswagen fixiert werden. Im Anschluss wurde er in die RMF Klinik nach Andernach verbracht.

Anzeige

Mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

in Blaulicht/Koblenz

KOBLENZ Am Dienstag, den 09.08.2022 gegen 19:30 Uhr wollte eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Koblenz einen Pkw auf der Pfaffendorfer Brücke einer Kontrolle unterziehen, da der Beifahrer nicht angeschnallt war. Als die Einsatzkräfte die Daten der 29-jährigen Fahrerin und des 28-jährigen Beifahrers überprüften, staunten sie nicht schlecht: Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. Weiterlesen

Anzeige

Sachbeschädigung an Jungbäumen in Miehlen ***Zeugen gesucht

in Blaulicht/VG Nastätten

MIEHLEN Unbekannte Täter rissen aus der im Jahre 2021 hinter dem Bürgerhaus angelegten Baumallee 4 Jungbäume (ca. 180 cm hoch) aus und warfen diese auf den angrenzenden Bolzplatz und Skatepark. Der Schaden liegt bei 1250EUR. Die Tat ereignete sich zwischen dem 29.07.2022, 22:00 Uhr und dem 30.07.2022, 09:00 Uhr und wurde erst jetzt bekannt. Die Polizei sucht nach möglichen Tatzeugen und bittet diese sich unter der Telefonnummer 06771/93270 zu melden.

Anzeige

Diebstahl von Zeitungswagen

in Blaulicht/Westerwald

MONTABAUR/Ww (ots) Am Samstag, den 06.08.2022 um 03.35 Uhr meldete der Zeitungsausträger, dass ihm soeben sein Zeitungswagen entwendet wurde. Er habe diesen an der Straße stehen lassen, um Zeitungen auszuteilen. Plötzlich sei der Wagen verschwunden gewesen. In der Eifelstraße Ecke Rhönstraße konnte der Wagen dann aufgefunden werden. Aus dem Wagen wurde die graue Regenjacke des Mannes entwendet. Sofern es sich bei der Wegnahme des Zeitungswagens um einen Scherz gehandelt hat, so ist es der Diebstahl der Regenjacke sicherlich nicht. Die Jacke hat für den Zeitungsausträger einen enormen Wert, so dass an den “Täter” die Bitte gerichtet wird, diese abzugeben oder mitzuteilen, wo die Jacke abgelegt wurde. Hinweise nimmt die Polizei unter der 02602/9226-0 entgegen.

Anzeige

Schlägerei mit mehreren Beteiligten

in Blaulicht/Westerwald
Schlägerei mit mehreren Beteiligten

MONTABAUR/Ww (ots) Am Samstag, den 06.08.2022 um 03.55 Uhr meldete die Rettungsleitstelle eine Schlägerei zwischen ca. 6 Personen im Steinweg in Montabaur. Vor Ort können nicht mehr alle beteiligten Personen angetroffen werden. Es kam zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen, welche nicht alle namentlich bekannt sind. Auch der Ursprung ist unbekannt. Eine Person klagte über Schmerzen an der Nase. Keiner der angetroffenen Personen kann konkrete Angaben zum Sachverhalt geben. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02602/9226-0 zu melden.

Anzeige

Mit Waffe am Löhrrondell gesessen

in Blaulicht/Koblenz
Mit Waffe am Löhrrondell gesessen

KOBLENZ (ots) Am Dienstag, den 02.08.2022 gegen 18:30 Uhr wurde der Polizei Koblenz eine männliche Person gemeldet, die mit einer Waffe im Hosenbund in der Schloßstraße sitzen solle. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte einen 14-Jährigen Koblenzer in einer Gruppe Jugendlicher antreffen. Im Hosenbund trug der Beschuldigte tatsächliche offen eine Airsoftwaffe der Marke H&K. Zur Herkunft der Luftpistole gefragt, gab der 14-Jährige an, dass er diese vor einiger Zeit gefunden und behalten hätte. Da er keinen Eigentumsnachweis vorbringen konnte, wurde die Softairwaffe sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Unterschlagung eingeleitet. Für das Führen der Waffe in der Öffentlichkeit wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erfasst.

Anzeige

Randale endet im Gewahrsam

in Blaulicht/Koblenz
Randale endet im Gewahrsam

KOBLENZ (ots) Gegen 19 Uhr des gestrigen Montags wurde der Polizei eine mehrfach auffällig gewordene und randalierende Person im Bereich des Markenbildchenwegs gemeldet. Bereits am Vormittag hatte der 37-Jährige einen ganztägigen Platzverweis vom Ordnungsamt erhalten. Davon scheinbar wenig beeindruckt, pöbelte er auch weiterhin Passanten und Gäste einer dort befindlichen Gaststätte an. Die Polizeibeamten konnten ihn nach kurzer Absuche an den Rheinanlagen antreffen. Auf den Sachverhalt angesprochen, gelob er Besserung und wollte dem Platzverweis nachkommen. Kurz darauf meldete sich der Wirt erneut und gab die Rückkehr des Randalierers durch. Diesmal wurde er von den Einsatzkräften mit ins Polizeigewahrsam genommen.

Anzeige
1 2 3 31
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier