Nassau

Kinder waren wieder die Stars

in VG Bad Ems-Nassau
Stadt lud erneut zum Neugeborenen-Empfang - Eine gute Idee, sagen die Eltern

NASSAU Neue Erdenbürger werden von ihren Familien meist sehnsüchtig erwartet und sind nicht nur ein großes Glück für Eltern, Geschwister und Großeltern. Die nachrückende Generation ist auch für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert.

Stadt lud erneut zum Neugeborenen-Empfang – Eine gute Idee, sagen die Eltern

Die Babys schlummern friedlich: Dass sie die Zukunft von Nassau sind, können sie noch nicht ahnen. Auf lange Sicht sind sie das wirkliche Kapital der Stadt. Kein Wunder also, dass die Säuglinge beim erneuten Neugeborenen-Empfang – der aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie leider nicht im historischen Rathaus stattfand, sondern auf die Stadthallen-Terrasse verlegt wurde – jetzt wieder die Stars waren.

Stadtbürgermeister Liguori und Kinderwaldteam begrüßten die Neugeborenen

Mit Freude und sichtlichem Stolz erfüllt waren Stadtbürgermeister Manuel Liguori und das Kinderwald-Team, welche die frischgebackenen Eltern mit ihrem Nachwuchs im Kinderwaldjahr 2019/2020 begrüßten.

Dabei wurde den Neuankömmlingen ein kleines Willkommensgeschenk in Form eines Blumenstraußes für die Mamas, einer Erinnerungsurkunde, einem Baby-Badetuch mit dem Aufdruck Stadt Nassau und ein Präsent der Stadtbibliothek überreicht.

Des Weiteren wird für alle neugeborenen Nassauer Kinder im Rahmen einer Pflanzaktion am 7. November noch der Jahrgangsbaum 2020 – in diesem Jahr ist es die Robinie (Robinia pseudoacacia) – im Freiherr-vom-Stein-Park gepflanzt.

Ferner erhält jedes im Kinderwaldjahr geborene Kind am Ende des Jahres ein Fotobuch mit allen Aktionen im Kinderwaldjahr 2019/2020. Text und Foto: Achim Steinhäuser

Nassau vor 75 Jahren – es herrscht Notstand

in VG Bad Ems-Nassau
Nassaus Stunde Null

NASSAU Im Gedächtnis Nassaus wird das Jahr 1945 als Stunde Null in Erinnerung bleiben. Neben den Opfern, die zu beklagen waren, führten die Bombardements in den letzten Kriegstagen zur Zerstörung der Innenstadt. Das Inferno hinterließ unübersehbare Schuttmassen, die die Quartiere und Straßen bedeckten. „Wer Nassau nicht vor der Zerstörung gekannt hat, kann sich kaum eine Vorstellung von dem Ausmaß der Verwüstung machen“, schrieb Rektor Wilhelm Schönhaber zwanzig Jahre danach. Die Hoffnungslosigkeit, so Schönhaber, mag aber noch größer gewesen sein als die Zerstörung selbst.

Trümmerberge und Hoffnungslosigkeit werden überwunden

Nassau lag nach dem letzten schweren Bombenangriff am 19. März 1945 förmlich am Boden. Zuerst waren die Verschütteten zu bergen, wozu die Stolberger Zink AG, Abt. Grube Holzappel, am 20. März für mehrere Tage einen Rettungstrupp entsendete. Über eine Länge von 500 Metern mussten neue Wasserrohre verlegt werden. Das Kanalnetz war ebenso zerstört wie die Stromversorgung. Ludwig Wehnert als ehrenamtlicher Bürgermeister und Stadtdirektor Rudolf Mackeprang machten sich daran, der verzweifelten Lage Herr zu werden. Weiterlesen

Tümpel im Kaltbachtal fit gemacht

in VG Bad Ems-Nassau
Tümpel im Kaltbachtal fit gemacht

NASSAU Ca. 200 m unterhalb der Autowendebrücke befindet sich nahe am Kaltbach ein Tümpel, eigentlich eine Kompensation für zwei weitere Tümpel, die verlegt werden mussten. Er wird von Hangwasser gespeist.

Durch Wasserpflanzen und Laubfall hat sich über Jahre eine Verschlammung eingestellt, so dass der Tümpel wieder optimiert werden musste. Dazu wurde der Schlamm herausgebaggert, so dass der Tümpel wieder seine alte Tiefe besitzt. Die derzeitige Wassertrübung wird wieder verschwinden. Der September ist für eine solche Maßnahme eine günstige Jahreszeit, da die Amphibien, sofern noch welche im Gewässer sind, noch in der Lage sind, abzuwandern. Weiterlesen

Feuerwehrgerätehaus Nassau teilsaniert!

in VG Bad Ems-Nassau
Bürgermeister Uwe Bruchhäuser, Erik Horbach, Pascal Klein, Jens Petry in der neuen Küche des Feuerwehrgerätehauses Nassau

NASSAU Aufgrund erheblicher Sicherheitsmängel, Stolperstellen, Unebenheiten und lockere Fliesen war eine Teilsanierung des Feuerwehrgerätehauses Nassau notwendig geworden.

Saniert wurde der komplette Fliesenboden des Schulungsraumes. Zudem wurde eine neue Küche eingebaut und die Wände neu gestrichen.

Die Koordination und Bauplanung lag wesentlich in Händen von Pascal Klein (VG BEN), sowie Jens Petry und Erik Horbach (beide Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr). Die Kosten beliefen sich auf ca. 25.000 €, wobei die Küchenausstattung aus finanziellen Mitteln einer Erbschaft, die die Verbandsgemeinde für die FF Nassau erhalten hat, finanziert wurde. Weiterlesen

Pächter für Stadthalle Nassau gefunden

in VG Bad Ems-Nassau
Stadtbürgermeister Manuel Liguori (links) und Gastronom Cengiz Kiziltoprak bei der Unterzeichnung des Pachtvertrages für die Stadthalle Nassau.

NASSAU Die Suche der Stadt Nassau nach einem Pächter für Nassaus gute Stube – die Stadthalle – hat nach drei Jahren ein Ende. Stadtbürgermeister Manuel Liguori und der neue Pächter Cengiz Kiziltoprak unterzeichneten für die Gastronomie der Stadthalle mit Saal, einen fünfjährigen Pachtvertrag mit Verlängerungsoption.

Stadtbürgermeister Liguori zeigte sich zum einen sehr erfreut darüber, dass nun der Vertrag mit dem Nassauer Gastronom Cengiz Kiziltoprak unterzeichnet wurde und zum anderen, dass man einen hervorragenden Gastronomen mit exzellentem Ruf gewinnen konnte. Weiterlesen

Gelungene Premiere der Näher-Dran-Tour mit Matthias Lammert (CDU)

in Politik/VG Bad Ems-Nassau
Gelungene Premiere der Näher-Dran-Tour mit Matthias Lammert (CDU)

NASSAU Die Premiere der Näher-Dran-Tour von und mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Lammert ist gelungen: Rund 30 Teilnehmer nahmen die Einladung zum „Walk&Talk“ mit Lammert sowie dem B-Kandidaten Paul Schoor gern an und wanderten am Tag der deutschen Einheit von Nassau nach Singhofen.

Entspannt ging es dann durchs Mühlbachtal, vorbei an den Fischteichen zum ehemaligen „Rabenlei-Steg“. Den hat der sehr engagierte Heimatverein im vergangenen Jahr komplett erneuert. Erst dadurch war es möglich, den Wanderweg zum Rabenleifelsen wieder zu eröffnen. Lammert dankte für das große Engagement der ehrenamtlichen Helfer. Auch die Schutzhütte, das nächste Ziel der eifrigen Wanderer, hat der Heimatverein Singhofen mit seinem Vorsitzenden Horst Friedrich restauriert. Weiterlesen

Jugend trainiert für Olympia

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Die Realschule plus Bad Ems Nassau nahm am Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teil.

BAD EMS Viele Aktivitäten, Veranstaltungen und auch der Sportunterricht konnten in den letzten Wochen und Monaten aufgrund des Coronavirus gar nicht oder nur eingeschränkt stattfinden.

Sport und Bewegung müssen deswegen jedoch nicht aus dem Schulalltag gestrichen werden, dachten sich die Kolleginnen und Kollegen der Realschule plus Bad Ems Nassau. Gleich zwei besondere Veranstaltungen fanden deswegen im September an der Schule statt.

Die Realschule plus Bad Ems Nassau nahm am Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teil.

Am 11. September 2020 hieß es für die 5. und 6. Klassen „Laufen, Spielen und Bewegen“. Die Schülerinnen und Schüler bewältigten gemeinsam verschiedene Bewegungsaufgaben, spielten miteinander, liefen 15 Minuten ohne Pause und erhielten als Lohn für ihre Mühen das Laufabzeichen samt Ausweis.

Am 30. September 2020 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Bad Ems Nassau am bundesweiten Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teil.

235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen setzten an diesem Tag ein Zeichen für den Schulsport. Die Bewegungsangebote wurden individuell und kreativ von den Schülerinnen und Schülern mit Unterstützung ihrer Lehrkräfte umgesetzt. Tischtennis, Yoga, Tanzen, Spielen, Laufen, Entspannen und eine Fun-Olympiade waren nur einige Beispiele von vielen Bewegungselementen. Wie bei „Jugend trainiert“ üblich, erhielt jeder Schüler eine eigene Startnummer, die noch einmal verdeutlichte, dass man an diesem Tag Teil eines großen Ganzen war. Im Anschluss erhielten die Schülerinnen und Schüler noch eine Teilnahmeurkunde als Erinnerung und zur Würdigung ihrer Leistung.

Dieser Tag hat gezeigt, was unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln an Bewegung alles möglich ist und mit wie viel Spaß und Eifer die Schülerinnen und Schüler bei der Sache waren.

Soziales und digitales Lernen am Campus

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Soziales und digitales Lernen – Fünftklässler auf Entdeckungstour zur Burg und im Netz

NASSAU Am Leifheit-Campus wird soziales und digitales Lernen gleichermaßen großgeschrieben. Besonders bei den neuen Fünftklässlern, die erst seit wenigen Wochen ihre neue Schule besuchen, sollen von Beginn an diese beiden zentralen Kompetenzen im Mittelpunkt stehen. Weiterlesen

Verkaufs-Fahrrad als Symbol des Alltags in armen Ländern

in VG Bad Ems-Nassau
Verkaufs-Fahrrad als Symbol des Alltags in armen Ländern

NASSAU Gute Stimmung herrschte bei der Aktion des Weltladen-Teams in Nassau. Mit großem Einsatz hatten die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen leckere Speisen und Getränke aus fairem Handel zubereitet – Suppe, Gebäck, Kaffee… – und vor dem Laden serviert. Als besondere Attraktion aber hatten sie ein „Triciclo“ aufgestellt.

Dieser Nachbau eines dreirädrigen Verkaufsrads, wie es im globalen Süden üblich ist, steht für den harten Alltag zahlloser Menschen in diesen armen Ländern. Armut und Hunger dort, und Überfluss hierzulande – ein Überfluss, der wesentlich auf der Ausbeutung der Schwachen beruht – ein unerträglicher Skandal in den Augen der Weltladen-Mitarbeiter. Was tun? Weiterlesen

Möglicher Verkehrsunfall während Trunkenheitsfahrt

in Recht/VG Bad Ems-Nassau
Nassau - möglicher Verkehrsunfall während Trunkenheitsfahrt ***Zeugen gesucht***

NASSAU Am Freitag, 25.09.2020, gegen 21:10 Uhr, konnte in Nassau, in der Straße Obertal, durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer und Anwohner eine alkoholisierte Fahrzeugführerin festgestellt und bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort gehalten werden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die Fahrerin eines roten Nissan Juke nicht bloß 2,37 Promille in ihrer Atemluft, sondern auch zeitnah zurückliegend eine Kollision hatte.

Fraglich ist jedoch, wobei genau sie sich einen platten Vorderreifen sowie geringen Lackabrieb an ihrer Beifahrerseite zugezogen hat. Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zu einem, in diesem Zusammenhang in Frage kommenden Verkehrsunfall in und um Nassau am Freitagabend machen können.

Strafrechtlich verantworten muss sich die Frau bereits jetzt schon. Wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt wurde ihr eine Blutprobe entnommen.

Zudem wurde ihr Führerschein sichergestellt. Sachdienliche Hinweise und Rückfragen bitte an die Polizeiinspektion Bad Ems unter der Telefonnummer 02603-970-0

Gehe zu Start