Manuel Liguori

Kinder waren wieder die Stars

in VG Bad Ems-Nassau
Stadt lud erneut zum Neugeborenen-Empfang - Eine gute Idee, sagen die Eltern

NASSAU Neue Erdenbürger werden von ihren Familien meist sehnsüchtig erwartet und sind nicht nur ein großes Glück für Eltern, Geschwister und Großeltern. Die nachrückende Generation ist auch für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert.

Stadt lud erneut zum Neugeborenen-Empfang – Eine gute Idee, sagen die Eltern

Die Babys schlummern friedlich: Dass sie die Zukunft von Nassau sind, können sie noch nicht ahnen. Auf lange Sicht sind sie das wirkliche Kapital der Stadt. Kein Wunder also, dass die Säuglinge beim erneuten Neugeborenen-Empfang – der aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie leider nicht im historischen Rathaus stattfand, sondern auf die Stadthallen-Terrasse verlegt wurde – jetzt wieder die Stars waren.

Stadtbürgermeister Liguori und Kinderwaldteam begrüßten die Neugeborenen

Mit Freude und sichtlichem Stolz erfüllt waren Stadtbürgermeister Manuel Liguori und das Kinderwald-Team, welche die frischgebackenen Eltern mit ihrem Nachwuchs im Kinderwaldjahr 2019/2020 begrüßten.

Dabei wurde den Neuankömmlingen ein kleines Willkommensgeschenk in Form eines Blumenstraußes für die Mamas, einer Erinnerungsurkunde, einem Baby-Badetuch mit dem Aufdruck Stadt Nassau und ein Präsent der Stadtbibliothek überreicht.

Des Weiteren wird für alle neugeborenen Nassauer Kinder im Rahmen einer Pflanzaktion am 7. November noch der Jahrgangsbaum 2020 – in diesem Jahr ist es die Robinie (Robinia pseudoacacia) – im Freiherr-vom-Stein-Park gepflanzt.

Ferner erhält jedes im Kinderwaldjahr geborene Kind am Ende des Jahres ein Fotobuch mit allen Aktionen im Kinderwaldjahr 2019/2020. Text und Foto: Achim Steinhäuser

Pächter für Stadthalle Nassau gefunden

in VG Bad Ems-Nassau
Stadtbürgermeister Manuel Liguori (links) und Gastronom Cengiz Kiziltoprak bei der Unterzeichnung des Pachtvertrages für die Stadthalle Nassau.

NASSAU Die Suche der Stadt Nassau nach einem Pächter für Nassaus gute Stube – die Stadthalle – hat nach drei Jahren ein Ende. Stadtbürgermeister Manuel Liguori und der neue Pächter Cengiz Kiziltoprak unterzeichneten für die Gastronomie der Stadthalle mit Saal, einen fünfjährigen Pachtvertrag mit Verlängerungsoption.

Stadtbürgermeister Liguori zeigte sich zum einen sehr erfreut darüber, dass nun der Vertrag mit dem Nassauer Gastronom Cengiz Kiziltoprak unterzeichnet wurde und zum anderen, dass man einen hervorragenden Gastronomen mit exzellentem Ruf gewinnen konnte. Weiterlesen

Auch im Ortsteil Bergnassau-Scheuern geht es voran

in VG Bad Ems-Nassau
Auch im Ortsteil Bergnassau-Scheuern geht es voran

NASSAU Bei einer Ortsbegehung konnte Bürgermeister Liguori über einige erfreuliche Weiterentwicklungen im Ortsteil informieren. Neben den Fraktionen war auch der Arbeitskreis Bergnassau-Scheuern eingeladen.

Der Schwerpunkt und Beginn der Begehung lag bei der Alten Schule. Hier kann man schon von Weitem die erreichten Verbesserungen beobachten. Auf dem Vorplatz bzw. dem Schulhof ist Parkverbot ausgesprochen worden. Wie von der Bevölkerung gewünscht ist dadurch der Platz autofrei. Pfosten, rot-weiße Ketten und zwei sehr schön bepflanzte Blumenkübel markieren den Vorplatz und trennen die nach wie vor erhalten gebliebenen Parkplätze voneinander ab. Weiterlesen

Verkaufs-Fahrrad als Symbol des Alltags in armen Ländern

in VG Bad Ems-Nassau
Verkaufs-Fahrrad als Symbol des Alltags in armen Ländern

NASSAU Gute Stimmung herrschte bei der Aktion des Weltladen-Teams in Nassau. Mit großem Einsatz hatten die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen leckere Speisen und Getränke aus fairem Handel zubereitet – Suppe, Gebäck, Kaffee… – und vor dem Laden serviert. Als besondere Attraktion aber hatten sie ein „Triciclo“ aufgestellt.

Dieser Nachbau eines dreirädrigen Verkaufsrads, wie es im globalen Süden üblich ist, steht für den harten Alltag zahlloser Menschen in diesen armen Ländern. Armut und Hunger dort, und Überfluss hierzulande – ein Überfluss, der wesentlich auf der Ausbeutung der Schwachen beruht – ein unerträglicher Skandal in den Augen der Weltladen-Mitarbeiter. Was tun? Weiterlesen

Luftballon Wettbewerb vom Michelsmarkt 2019

in VG Bad Ems-Nassau
Ihre Ballons gingen auf eine weite Reise, jetzt wurden die Sieger des Luftballon-Weitflugwettbewerbs Michelsmarkts 2019 durch Stadtbürgermeister Manuel Liguori (MItte) und dem Filialleiter der Naspa Nassau, Lars Daubach (rechts), geehrt.

NASSAU Weit, weiter am weitesten – der Luftballon-Weitflugwettbewerb am traditionellen Michelsmarkt ist für die kleinen Besucher immer wieder einer der Höhepunkt des Festes. Mit großen Augen blicken die Kids dann in den Himmel, wo ihr Ballon mit dem Adresskärtchen allmählich in den Wolken verschwindet.

Großer Wunsch der Kinder ist es dabei, dass ihrer weit über die Grenzen Nassaus gleitet und den weitesten Weg zurücklegt, die anhängende Karte gefunden und zurückgeschickt wird, in der Hoffnung, somit unter den ersten Gewinnern zu sein.

438 Kilometer: Siegerballon von Lina Nötzel aus Nassau flog nach Finsterwalde

Innerhalb der zurückliegenden Monate waren mehrere Karten von Leuten zurückgeschickt worden, die die Ballons gefunden hatten.

Nach Auswertung der Entfernungen sind die Entscheidungen nun im Luftballon-Weitflugwettbewerb des Michelsmarkts 2019 gefallen und die zehn Bestplatzierten konnten nun ihre Gewinne in
Empfang nehmen.

Genau 438 Kilometer weit – von Nassau bis nach 03238 Finsterwalde (südliches Brandenburg) flog der Sieger- Luftballon samt dranhängender Karte von Lina Nötzel aus Nassau.

Der zweite Platz wurde in diesem Jahr sogar zwei Mal vergeben und zwar ging dieser zum einen an Alicia Adler aus Oberwies und Mike Bock aus Nassau, beide Ballons flogen nach dem 318 Kilometer entfernten 97647 Sondheim / Rhön.

Diese drei Preise wurden von der Naspa gestiftet.

Die weiteren Preise von Platz vier bis zehn (gestiftet vom Michelsmarktverein) gingen an Laurin Merz aus Winden (sein Ballon flog 275 Kilometer nach 07778 Lehesten) Eliano Feldenz aus Nassau
(sein Ballon flog 226 Kilometer nach 98693 Ilmenau).

Stadtbürgermeister Manuel Liguori und Naspa-Filialleiter Lars Daubach ehrten die Sieger

Maxim Pollok aus Dienethal (sein Ballon flog 198 Kilometer nach 98587 Steinbach). Felix König aus Seelbach (sein Ballon flog 171 Kilometer nach 36452 Kaltennordheim). Leonhard Kröller aus Dienethal und Lea Metz aus Dorholzhausen (ihre Ballons flogen beide in das 154 Kilometer entfernte 36115 Hilders). Lewin Wölbert aus Nassau (sein Ballon flog 153 Kilometer nach 34212 Meisungen.

Die glücklichen Gewinner fanden die Geschenke des Sponsors, Naspa Nassau und dem Michelsmarktverein „echt cool“.

Radstätte im Stadtzentrum

in VG Bad Ems-Nassau
Radweg Deutsche Einheit macht Station in Nassau

NASSAU Die Radstätte in Nassau ist ein Bauwerk auf dem Radweg Deutsche Einheit. Der Radweg Deutsche Einheit ist ein bedeutendes nationales Projekt der Radverkehrsförderung der Bundesregierung.

Die Stadt Nassau ist sehr froh, dass sich der Bund für den Standort Nassau entschieden hat. Aktuell befindet sich der Standort im Freiherr-vom-Stein-Park in Nassau. Weiterlesen

Denninghoff lädt zum Europa-Stammtisch mit Katarina Barley ein

in Politik/VG Aar-Einrich
Katarina Barley zu Gast beim Europa-Stammtisch der Sozialdemokraten

ALLENDORF Auf Initiative des heimischen Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff kann der SPD Ortsverein Allendorf bei seinem nächsten Stammtisch am 4. September 2020 Katarina Barley begrüßen. Weiterlesen

Nassau erhält hohen Zuschuss für integrierte städtebauliche Entwicklung

in Allgemein
Nassau erhält hohen Zuschuss für integrierte städtebauliche Entwicklung

NASSAU Dass freut die Stadt Nassau in Zeiten finanzknapper Kommunalkassen. Der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Koblenz (ADD), Thomas Linnertz (Foto: zweiter von rechts). überbrachte kürzlich und höchstpersönlich dem Bürgermeister der Stadt Nassau, Manuel Liguori (SPD) (Foto: dritter von links), und im Beisein von Landrat Frank Puchtler (Foto: links), Lutz Zaum (Foto: rechts) – Beigeordneter der Verbandsgemeinde Bad Ems / Nassau, Ulrich Pebler (zweiter von links) – Beigeordneter der Stadt Nassau, sowie Lothar Hofmann (vierter von links), und Dr. Josef Peter Mertes (dritter von rechts) von der G. und I. Leifheit Stiftung, den Gesamtbescheid über die Anerkennung zum integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) und die Fördermittel von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten im historischen Nassauer Rathaus. Weiterlesen

Ein Jahr im Amt: Nassaus Stadtbürgermeister Manuel Liguori

in Allgemein
nterview: Stadtoberhaupt stellte sich den Fragen der Redaktion

NASSAU Manuel Liguori (SPD) ging am 16. Juni 2019 gegen seinen Konkurrent Thorsten Reinhardt (FWG Forum) in die Stichwahl um das Amt des Nassauer Stadtbürgermeisters. Mit einer deutlichen Mehrheit von 70,5 Prozent der Stimmen gewann Liguori diese Wahl und wurde somit zum neuen Bürgermeister der Stadt Nassau gewählt. Am 9. Juli vergangenen Jahres übergab der scheidende Stadtbürgermeister Armin Wenzel (CDU) – vor der ersten Stadtratssitzung des neu gewählten Stadtrats – die Amtsgeschäfte an seine Nachfolger Manuel Liguori (SPD) und vereidigte ihn im Amt. Nun ist Liguori seit einem Jahr im Amt und leistet als „Beamter auf Zeit” seinen Dienst nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Landes Rheinland-Pfalz. Weiterlesen

Nassauer Notar zieht ins historische Rathaus ein

in Aktuelles
Stadtbürgermeister Manuel Liguori (rechts) und Notar Dr. Jörg Pfefferl (links), bei der Unterzeichnung des Mietvertrages, für Räume im denkmalgeschützten, historischen Nassauer Rathaus.

NASSAU Nach dem Umzug der ehemaligen Verbandsgemeindeverwaltung Nassau – vor über einem Jahr – aus dem historischen Nassauer Rathaus ins Bad Emser Rathaus (heute Verbandsgemeinde Bad Ems / Nassau), waren im Nassauer Rathaus nur noch Räume vom Stadtbürgermeister, Sekretariat und Hausmeister, sowie vom Bürgerbüro der VG Bad Ems /Nassau belegt. Weiterlesen

Gehe zu Start