Künstler

EVBK in Koblenz – 80 Arbeiten von 60 Künstlern

in Koblenz
+++ Bild (v.li.): Dr. Anna Köbberling, MdL, Dr. Thorsten Rudolph, MdB, Rudolf Johanns, Beigeordneter VG Prüm, Dr. Katarina Barley, Vizepräsidentin EU Parlament, Gerald Keẞler, Vorsitzender EVBK, Heike Raab, Staatssekretärin Rheinland-Pfalz, Eva Maria Enders, ark, PD Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur. Foto: Stadtverwaltung +++

KOBLENZ Seit dem 27. November ist im Künstlerhaus Metternich am Münzplatz die gemeinsame Ausstellung der beiden Künstlervereinigungen EVBK (Europäische Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel und Ardennen) und der ark (Arbeitsgemeinschaft rheinland-pfälzischer Künstler) zu sehen. Damit ist es den Verantwortlichen in diesem Jahr gelungen, trotz widriger Umstände eine Auswahl der EVBK-Jahresausstellung 2020/21 nach Koblenz zu holen.

Etwa 80 Arbeiten von 60 Künstlerinnen und Künstlern sind zu sehen, von Malerei über Fotografie, Grafik, Skulpturen bis hin zu Installationen. Eröffnet wurde die Ausstellung durch die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und Schirmherrin der Ausstellung Dr. Katarina Barley, die beiden Vorsitzenden Eva Maria Enders (ark) und Gerald Kessler (EVBK) sowie PD Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz. Die Bedeutung der Ausstellung und die Wertschätzung des über Jahrzehnte gewachsenen europäischen Netzwerks unterstrich auch die Anwesenheit von Heike Raab, Staatssekretärin in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz. Gefördert wird die Ausstellung durch das Land Rheinland-Pfalz, die Stadt Koblenz, den Landschaftsverband Rheinland und die Kulturstiftung der Kreissparkasse Bitburg-Prüm. Weiterlesen

Vor fünf Jahren starb der Lahnsteiner Künstler Ludwig Nett

in Lahnstein
Vor fünf Jahren starb der Lahnsteiner Künstler Ludwig Nett - Ludwig Nett mit seinen Bildern in der Künstlerausstellung 2004 in der Stadthalle (Foto: Bernd Geil / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Mit der Malerei und in der Bütt hat er sich um die Stadt Lahnstein verdient gemacht: Ludwig Nett, ein Mann der vielen Talente, starb vor fünf Jahren. In seinen Aquarellen und Ölbildern sowie Federzeichnungen, die eine tiefe Verwurzelung zur Heimat widerspiegeln, leben er und seine Leidenschaft jedoch fort. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier