Frank Puchtler

IT-Grundlagenkurs für Frauen

in Rhein-Lahn-Kreis/Schulen/VG Bad Ems-Nassau
IT-Grundlagenkurs für Frauen. Foto: Landrat Frank Puchtler freut sich gemeinsam mit Dorothee Milles-Ostermann, Uschi Rustler und der Referentin Christine Simon über den Erfolg des Computerkurses.
Anzeige

RHEIN-LAHN Der erste Durchlauf des IT-PC-Kurses für Frauen „Her mit den Cookies“ endete am 22. November 2021. „Drei Wochen nach Ankündigung waren alle sechs Abende mit 18 Teilnehmerinnen ausgebucht. Für den nächsten Kurs gibt es bereits eine Warteliste“, sagt Christine Simon, die Referentin, und zeigt sich sehr zufrieden. Weiterlesen

Anzeige

Neue Broschüre gibt detaillierte Anleitung zur Obstbaumpflege

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Foto: Landrat Frank Puchtler bedankt sich bei den Autoren Iris Brahm und Gregor Ellwart und bei Naturparkreferent Stefan Eschenauer für die sehr gelungene neue Broschüre.
Anzeige

RHEIN-LAHN Regionale Obstbäume spendieren uns nicht nur leckere Früchte, sondern leisten auch einen wichtigen ökologischen Beitrag. „Gerade mit Blick auf die Herausforderungen, vor die der Klimawandel uns stellt, sind Streuobstwiesen eine bedeutende Natur- und Kulturlandschaft“, betont Stefan Eschenauer vom Naturpark Nassau. Wie mit diesem natürlichen Kleinod umzugehen ist, wird nun in einer neuen Broschüre beschrieben.

Hintergrund: In der Mitte des vergangenen Jahrhunderts war der Streuobstanbau in ländlichen Regionen weit verbreitet. Ausgedehnte Streuobstgürtel um Dörfer herum prägten das Landschaftsbild. Doch die Nachfrage ging zurück, die Streuobstgürtel verschwanden immer weiter und damit leider auch nachhaltiger, preiswerter und regionaler Obstanbau. „Mit wachsendem Umwelt- und Klimawandelbewusstsein ändert sich das wieder“, gibt sich Naturparkreferent Eschenauer sicher. Weiterlesen

Anzeige

Stab-Wechsel bei der Kreisvolkshochschule am Standort Nastätten

in Schulen/VG Nastätten
Stab-Wechsel bei der Kreisvolkshochschule am Standort Nastätten
Anzeige

NASTÄTTEN Die Arbeit im Bereich der Erwachsenenbildung ist vielseitig und unterliegt sich ständig erweiternden Aufgaben. Für gute Bildungsarbeit braucht es auch in der Organisation gute Leute, die Kurse zusammenstellen, dabei die Kontakte mit allen in der Organisation Betroffenen halten und Ansprechpartner für Interessierte und Teilnehmende vor Ort sind. „Hier wird in den Außenstellen der Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises Großartiges geleistet“, so Landrat Frank Puchtler – zugleich Vorsitzender der Kreisvolkshochschule – beim Unterzeichnen der Urkunden für den Wechsel am Standort Nastätten.
Weiterlesen

Anzeige

Udo Meister erhält Verdienstmedaille des Landes

in VG Aar-Einrich
Bild & Text: Land Rheinland-Pfalz / Kreisverwaltung Bildunterschrift: v.l. Landrat Frank Puchtler, MdL Jörg Denninghoff, Udo Meister, Innenminister Roger Lewentz, MdL Matthias Lammert, Bürgermeister Harald Gemmer
Anzeige

GUTENACKERUdo Meister ist ein Paradebeispiel dafür, was mit der Kraft und dem Einsatz von Ehrenamtlichen geschafft werden kann. In fast fünf Jahrzehnten hat er sich für seinen Heimatverein und für seine Gemeinde eingesetzt und viele Veränderungen angestoßen und mitgetragen. Aus diesem Grund hat sich Udo Meister die Verdienstmedaille des Landes, die nur an Menschen verliehen wird, die sich weit über das übliche Maß hinaus engagieren, redlich verdient“, sagte Innenminister Lewentz bei der Verleihung.

Innenminister Roger Lewentz hat Udo Meister aus Gutenacker (Rhein-Lahn-Kreis) die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz überreicht. Für sein ehrenamtliches Engagement hatte Udo Meister bereits 2011 die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz erhalten.

1975 trat Udo Meister dem SV Gutenacker bei und war von 1998 bis 2010 dessen Erster Vorsitzender. In dieser Zeit setze sich Meister vielfältig für die Weiterentwicklung und Öffnung des Vereins ein. So entwickelte sich der SV Gutenacker, der zu Beginn noch ein reiner Fußballverein war, zu einem Verein mit einem breiten sportlichen Angebot weiter. Die Mitgliederzahl des SV Gutenacker wuchs während seiner Amtszeit auf 400 Mitglieder an, während die Gemeinde Gutenacker zeitgleich nur rund 380 Einwohnerinnen und Einwohner zählte. Weiterlesen

Anzeige

Heiligabend setzt Zeichen der Zuversicht

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Archivfoto aus dem Jahr 2019 von Manfred Riege: Gemeinsam Heiligabend in der AWO feiern musste leider erneut ausfallen. Stattdessen wurden Weihnachtspräsente als Zeichen der Verbundenheit überreicht.
Anzeige

RHEIN-LAHN Ist es nicht traurig, dass Menschen, die unter uns leben, Weihnachten alleine und vergessen zu Hause verbringen müssen? Dies fragten sich vor nahezu zwanzig Jahren das Seniorenbüro „Die Brücke“ und die Nassauer AWO. Seitdem boten sie Alleinstehenden die Gelegenheit, Heiligabend im festlichen Rahmen gemeinsam zu feiern.

Das weihnachtliche Beisammensein setzte damit jährlich ein Zeichen des Zusammenhalts und der Zuversicht. Nun sind in Corona-Zeiten solche Zeichen mehr denn je nötig. Für die Leiterin des Seniorenbüros „Die Brücke“, Uschi Rustler und den beiden ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Marlene Winkler und Angelika Roth sowie dem AWO-Team war daher schnell klar, dass alleinstehende Menschen auch zum diesjährigen Weihnachtsfest nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Weiterlesen

Anzeige

Zensus-Erhebungsstelle in Nassau läuft an

in VG Bad Ems-Nassau
Zensus-Erhebungsstelle in Nassau läuft an
Anzeige

NASSAU Im Jahr 2022 wird in Deutschland der nächste Zensus durchgeführt. Der Zensus stellt eine in allen Mitgliedsstaaten der EU durchgeführte Volkszählung auf Stichprobenbasis dar. Die Zensus-Erhebungsstelle hat bereits im November ihren Betrieb im Bahnhofgebäude in Nassau aufgenommen.

Zensusleiter Markus Kasnitz informierte den Nassauer Stadtbürgermeister Manuel Liguori und Landrat Frank Puchtler vor Ort in Nassau über den aktuellen Stand. Zurzeit bereiten die Mitarbeiter die Einstellung der Erhebungsbeauftragten vor und führen die ersten Begehungen durch. „Die Zensus-Erhebungsstelle ist am Bahnhof gut platziert“, sind sich Manuel Liguori und Frank Puchtler einig. Weiterlesen

Anzeige

Bahnhöfe Kaub und St. Goarshausen werden im Rhein-Main Verkehrsverbund integriert – KLASSE!

in VG Loreley
Bahnhöfe Kaub und St. Goarshausen werden im Rhein-Main Verkehrsverbund integriert - KLASSE! Foto: Bahnhof St. Goarshausen an der Loreley
Anzeige

ST. GOARSHAUSEN Dicke Bretter mussten gebohrt werden, um die Integration rheinland-pfälzischer Bahnhöfe in den hessischen Tarif des Rhein-Main-Verkehrsbundes (RMV) zu erreichen. Nun konnte man nach zähem Ringen einen ersten Teilerfolg vermelden. Die Bahnhöfe Kaub und St. Goarshausen werden zum 1. Januar 2022 in den hessischen RMV eingegliedert.

Verhandlungserfolg im ÖPNV – Die Bahnhöfe Kaub und St. Goarshausen werden zum 01.01.2022 in den hessischen Rhein-Main-Verkehrsbund integriert

Nachdem es in dieser Sache jahrelang wenig Vorankommen gab, ist das nun ein erster Anfang“, freut sich Bürgermeister Mike Weiland und dankt Landrat Frank Puchtler für seinen unermüdlichen Einsatz und seine positive Hartnäckigkeit in der Sache. Gleichzeitig macht der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley aber auch deutlich: „Wünschenswert wäre es natürlich gewesen, wenn sich diese Änderung auf die weiteren Bahnhöfe bis nach Koblenz erstreckt hätte. Das muss auch weiterhin das Ziel sein, denn dadurch erst wird sich der größte Nutzen für die Pendler ergeben und weitere Anreize zur Nutzung des ÖPNV würden geschaffen.“ Weiterlesen

Anzeige

Danke Frank Puchtler! – Ein leiser Abschied – Willkommen Jörg Denninghoff – Das Resümee

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Ein Großer kommt und ein Großer geht (links: Jörg Denninghoff, rechts Landrat Frank Puchtler)
Anzeige

NASTÄTTEN Am Freitag um 16:47 Uhr erschütterte die Nachricht, dass Frank Puchtler nicht mehr als Landrat kandidieren würde den Rhein-Lahn-Kreis. Viele hatten nicht mit dieser Nachricht des Vollblutpolitikers gerechnet. Man kannte es nicht anders. Frank Puchtler war einfach immer da. Und einen wirklichen B-Plan oder Blaupause hatte keiner in der Schublade.

Doch an diesem denkwürdigen Abend in der Bürgerhalle in Nastätten ist vielmehr geschehen wie nur der leise Abschied eines Landrats. Sicherlich zauberte die SPD mit Jörg Denninghoff einen großartigen Kandidaten für den vakanten Posten des Landrats hervor und dennoch wirkte die Situation surreal. Was überwog mehr? Einen erlöschenden Stern am Politikerhimmel mitzuverfolgen der einen lange Zeit wie selbstverständlich begleitete oder aber zu wissen, dass man mit Jörg Denninghoff die Weichen für die Zukunft stellen konnte? Weiterlesen

Anzeige

Weihnachtsimpfbus führt 670 Impfungen durch

in Rhein-Lahn-Kreis
Weihnachtsimpfbus führt 670 Impfungen durch
Anzeige

RHEIN-LAHN Auf Initiative von Olaf Spriestersbach (ehnomed) in Zusammenarbeit mit der Firma Modigell & Scherer führte das Team des Weihnachts-Impfbusses als zusätzliches Impfangebot im Kreis insgesamt 670 Impfungen durch.

Ein besonderes Highlight war der weihnachtlich geschmückte Bus und der Weihnachtsmann und das Christkind, die die Wartenden mit Keksen und Getränken versorgten. Start war am Mittwoch in Hahnstätten mit 211 Impfungen, gefolgt am Donnerstag mit 255 Impfungen in Singhofen und 204 Impfungen am Freitag in Kamp-Bornhofen.

Landrat Frank Puchtler: Mein Dank gilt dem Initiator Olaf Spriestersbach, der Firma Modigell und Scherer, den Mitarbeitern des DRK-Kreisverbandes und den Impfärzten Dr. Hans Jaeger und Frank Abraham für ihren Einsatz für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger. Mein Appell: Bitte lassen Sie sich impfen. Eine Impfung schützt Sie, Ihre Familie und Ihr Umfeld.

Anzeige

Paukenschlag: Landrat Frank Puchtler tritt nicht mehr zur Wahl an!

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis/VG Aar-Einrich/VG Bad Ems-Nassau/VG Diez/VG Loreley
Paukenschlag: Landrat Frank Puchtler tritt nicht mehr zu Neuwahlen an! (Foto: Sven Teschke - Lizenz: Crative Commons 3.0 //creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)
Anzeige

BAD EMS Mit dieser Nachricht rechnete wohl niemand. Der beliebte Landrat Frank Puchtler tritt nicht mehr zur kommenden Wahl im nächsten Jahr an. Wir er dem BEN Kurier mitteilte, möchte er nach 42 Jahren kürzer treten und sich vermehrt um seine Familie kümmern. Die Entscheidung hat er sich nicht leicht gemacht. Der Vollblutpolitiker rang lange mit dem endgültigen Entschluss doch letztlich überwog der Gedanke dass es auch ein Leben nach der Politik geben müsse.

Für den Kreis ein großer Verlust. Frank Puchtler ist bei den Bürgern im Rhein-Lahn-Kreis sehr beliebt. Besonders seine menschliche und nahbare Art und Weise haben ihn zur Ikone stilisiert.  Für viele war er der Popstar unter den Politikern. An drei Orten gleichzeitig sein? Das wurde dem Landrat nachgesagt. Während er nahezu zeitgleich auf einem Bürgerfest war, konnte er auch im Kreistag seinen Amtsgeschäften nachgehen und vielleicht sogar noch ein persönliches Bürgergespräch führen. Dieses mag am Ende im Reich der liebenswerten Fabeln landen und dennoch war dieses Teil seiner verstandenen Politik im Zeichen der Menschlichkeit und für den Dienst an den Bürgern.

Das Zepter wird erst im Frühjahr 2022 übergeben. Dabei wird der Nachfolger hohe Erwartungen erfüllen müssen wenn er sich an der Arbeitsleistung des amtierenden Landrats messen möchte. Frank Puchtler leistete großartiges für die Region und er wird den Menschen fehlen. Der BEN Kurier wird in den kommenden Tagen noch einmal ein Portrait zu Frank Puchtler veröffentlichen.

Anzeige
1 2 3 15
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier
Anzeige