Populäre Beiträge

Wenn der Karton nicht in die Tonne passt

in Rhein-Lahn-Kreis
Wenn der Karton nicht in die Tonne passt - Altpapier Mehrmengen müssen gebündelt werden

RHEIN-LAHN Kartons werden in den meisten Fällen einfach so neben die Altpapiertonne gestellt, in großen Mengen und ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist eine große Mehrbelastung für die Müllwerker.

Der Online-Handel blüht. Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe bequem von zu Hause aus und lassen sich die bestellten Waren per Paketdienst direkt nach Hause liefern. Das ist sehr praktisch und bequem, sorgt aber auch für immer mehr leere Kartonagen im Haushalt, sowie bei öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen, und immer größere Kartonberge türmen sich neben den Altpapiertonnen. Weiterlesen

Zum 20. Todestag von Dr. Max Otto Bruker (1909–2001)

in Lahnstein
Dr. Max Otto Bruker (Stadtarchiv)

LAHNSTEIN Max Otto Bruker wurde am 16. November 1909 in Reutlingen geboren. Nach dem Abitur studierte er Medizin in Tübingen, München, Berlin und Wien. 1932 bestand er in Tübingen das medizinische Staatsexamen in allen 14 Fächern mit der Note „sehr gut“. Anschließend promovierte er an der Augenklinik Tübingen.

Einen Teil seiner Medizinalpraktikantenzeit war er am Pathologischen Institut der Universität tätig, anschließend auf der Inneren Abteilung des Städtischen Krankhauses Esslingen am Neckar.

Nach Erlangen der Approbation absolvierte Dr. Bruker die chirurgische Ausbildung im Krankenhaus in Schwerte. Zur Vervollständigung der fachinternistischen Ausbildung und mit der Absicht, auch die naturheilerische und homöopathische Richtung in gründlicher klinisch-wissenschaftlicher Unterbauung und Kritik kennenzulernen, ging er 1936 in die von Dr. Schlütz, Facharzt für Innere Krankheiten, geleitete homöopathisch-biologische Klinik der Krankenanstalten Bremen.

1937 hatte er die internistische Ausbildung beendet und erhielt die Anerkennung als Facharzt für Innere Krankheiten, blieb aber weiter an der Klinik. 1938 ließ er sich in Bremen in freier Praxis nieder. 1939 heiratete er die Krankenschwester Irmgard Engelage. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor. Weiterlesen

Regierungswechsel am 14.3. im Blick: „Es ruckelt im Land“

in Politik/VG Aar-Einrich
Kreativer Neujahrs-Talk des CDU-Gemeindeverbands Aar-Einrich mit dem rheinland-pfälzischen CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf

AAR-EINRICH Kreativ ging es zu beim Neujahrs-Talk des CDU-Gemeindeverbands Aar-Einrich mit dem rheinland-pfälzischen CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf: Mehr als 60 Gäste waren an ihren Bildschirmen zuhause versammelt, um mit Baldauf über aktuelle politische Themen zu sprechen und einen Ausblick ins Wahljahr zu werfen.

Anstelle einer klassischen Begrüßung hatte der Gemeindeverband im Vorfeld ein kurzweiliges Video mit vielen Mitgliedern produziert, die die Ehrengäste willkommen hießen – unter ihnen VG-Bürgermeister Harald Gemmer und Stadtbürgermeisterin Petra Popp. Außerdem stellte sich die noch junge Verbandsgemeinde mit ihren 30 Ortsgemeinden und der Stadt Katzenelnbogen kurz und sympathisch vor. Weiterlesen

Impressionen mit Seltenheitswert

in Koblenz

KOBLENZ  1956 begann das in Koblenz ansässige Unternehmen Brillen- und Hörakustik-Becker mit der Produktion und Versendung von Neujahrskarten mit historischen Motiven von Koblenz, die zunächst im firmeneigenen Fotolabor produziert wurden. Seit 1974 setzt die Geschäftsführerin der inzwischen eigenständigen Firma BECKER Hörakustik,  Brigitte Hilgert-Becker, die Tradition der Produktion und Versendung historischer Bildpostkarten in bewährter Weise fort.

Am 11. Januar wurde mit einer weiteren historischen Ansicht von Koblenz die inzwischen 65. limitierte Edition der Serie „Koblenz à la carte“ von Oberbürgermeister David Langner vor dem Koblenzer Hör-Haus vorgestellt, der sich sehr über die sympathische Werbung für das Unternehmen und Koblenz freute.

Diesmal nur mit kleiner Besetzung, da wegen Corona musste leider auf die Anwesenheit von Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft verzichtet werden musste. Weiterlesen

Fahrerflucht in Nassau – Außenspiegel beschädigt

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Außenspiegel eines geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet

NASSAU In der Zeit von Montag, den 11.01.2021 19:30 Uhr bis Dienstag, den 12.01.2021 17:00 Uhr wurde der Außenspiegel der Fahrerseite eines weißen Pkw Audi A1 beschädigt.

Außenspiegel eines geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet

Der Pkw war ordnungsgemäß in einer Parklücke in der Längsaufstellung in der Gemeindestraße Unterer Bongert in Höhe der Hausnummer 10 abgestellt.

Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Unfallverursacher bitte an die Polizeiinspektion Bad Ems, Tel.: 02603/970-0 oder pibadems@polizei.rlp.de.

Innenminister unterstützt Dorfläden

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Loreley
Innenminister Roger Lewentz unterstützt Dorfläden Filsen und Osterspai sowie weitere im Rhein-Lahn-Kreis mit Pandemie-Sonderförderung

FILSEN Im Zuge eines Gespräches über die 1. Marketing-Kampagne der Verbandsgemeinde Loreley zur Stärkung des heimischen Gewerbes unter dem Slogan „Du liebst Deine Heimat? Ich kaufe, esse, lebe lokal!“ hat Minister Roger Lewentz jetzt Bürgermeister Mike Weiland mitgeteilt, dass auch das Mainzer Innenministerium während der Pandemie den von Gemeinden oder Vereinen geführten Dorfläden eine Soforthilfe als Sonderförderung gewähren konnte.

„Gerade die Dorfläden sind mit ihren kleinen Strukturen gegenüber großen Märkten für ältere Menschen eine wertvolle Anlaufstelle der täglichen Versorgung“, sind sich Mike Weiland und Roger Lewentz einig. Da passen die Kampagne des Bürgermeisters und die Förderung des Ministers gut zusammen. Weiterlesen

Sachbeschädigung an der Tennishalle

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Sachbeschädigung an der beliebten Tennishalle in Bad Ems - Zeugen gesucht

BAD EMS In der Zeit von Samstag, den 09.01.2021 bis Montag, den 11.01.2021 10:00 Uhr kam es zu Sachbeschädigungen an der Tennishalle in der Gemeindestraße Emser Hütte in Bad Ems.

Demnach wurden durch bislang unbekannte Täter die Regenrinne, ein Schaukasten, ein Aschenbecher und eine Leuchttafel am Eingang der Tennishalle beschädigt.

Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizeiinspektion Bad Ems, Tel.: 02603/970-0 oder pibadems@polizei.rlp.de, entgegen.

Gisela Bertram wird verabschiedet

in VG Bad Ems-Nassau
Verabschiedung eines langjährigen Ratsmitgliedes - Dank an Gisela Bertram

NIEVERN Soweit Ratsmitglieder während oder nach einer Legislaturperiode ausscheiden, war und ist es üblich, sie im Rahmen der letzten Ratssitzung eines Jahres offiziell zu verabschieden.

So freute sich Ortsbürgermeister Lutz Zaun zu Beginn der letzten Sitzung im Jahr 2020 über die Anwesenheit von Gisela Bertram, die durch ihren Umzug nach Bad Ems im Verlauf des Jahres ihre Ratstätigkeit in Nievern aufgeben musste. Der Vorsitzende dankte Gisela Bertram im Beisein des gesamten Rates für ihre über 40jährige Tätigkeit als Ratsmitglied im Gemeinderat Nievern ganz herzlich. Weiterlesen

VG Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie

in Gesundheit/VG Nastätten
Verbandsgemeinde Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie Hilfsangebote werden dankbar angenommen

NASTÄTTEN Seit Beginn der Corona-Pandemie bietet die Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten zahlreiche Unterstützungsleistungen für die Bürgerinnen und Bürger im Blauen Ländchen an. „Niemand muss Sorge haben, vergessen zu werden“, so Bürgermeister Jens Güllering.

Unmittelbar nach Beginn des ersten Lockdowns im März hat der Bürgermeister gemeinsam mit seinem Team der Verwaltung eine Hotline unter der Nummer 06772 / 802-500 und einen Einkaufsservice eingerichtet. Viele ältere Menschen haben gerade den Einkaufsservice genutzt und greifen auch heute gerne darauf zurück. Dabei sind zum Teil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung selbst unterwegs oder vermitteln die zahlreichen Angebote der Ortsgemeinden, der Dorfläden und der freiwilligen Initiativen.

Verbandsgemeinde Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie

Ebenfalls informiert die Nastätter Verwaltung wöchentlich im Mitteilungsblatt über alle wichtigen Themen rund um die Pandemie. „Von Neuigkeiten zu den Kontaktbeschränkungen, die notwendigen Telefonnummern bis hin zum Leitfaden zur Vereinbarung von Impfterminen. Ergänzend zu unserer Homepage (www.vgnastaetten.de/verwaltung/corona) gibt es alle wichtigen Neuigkeiten im Mitteilungsblatt“, so Güllering. Weiterlesen

Woche der offenen Tür im Goethe-Gymnasium

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Woche der offenen Tür im Goethe Gymnasium

BAD EMS Sie möchten Ihr Kind im Goethe Gymnasium in Bad Ems anmelden? Und Sie möchten die Schule gerne vorab besuchen um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen? Da hat das Goethe Gymnasium trotz Corona eine schöne Möglichkeit geschaffen.

Mit einer Woche der offenen Tür kann nach Terminvereinbarung die Schule besucht werden. Und dieses bringt einige Vorteile mit sich. In Corona-konformen Präsenzführungen erhalten Sie eine eigens für 2021 erstellte Präsentationsmappe und Sie haben die Option ein persönliches Gespräch ohne Hektik zu führen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite www.gg-badems.org

Gehe zu Start