VG Bad Ems-Nassau - page 2

Parkverbot im Wendehammer

in VG Bad Ems-Nassau
Parkverbot im Wendehammer "Neubaugebiet) in Arzbach

ARZBACH Leider auch ein Dauerthema und bereits am 29.01.2020 hier veröffentlicht. Durch Arzbach zieht sich ein komplexes Straßen- und Wegenetz, dabei muss eine Straße nicht immer auch von zwei Enden zugänglich sein.

Diese besondere Art von Straße wird als Sackgasse bzw. Stichstraße bezeichnet und dient vor allem dem Anliegerverkehr. Verirren sich ortsunkundige Autofahrer in eine Sackgasse, müssen diese zum Verlassen in der Regel wenden. Für Pkw ist dies nicht selten noch problemlos möglich, für Lkw und Müllfahrzeuge kann dies aber eine Herausforderung darstellen.

Um dennoch sicherzustellen, dass diese Fahrzeuge die Sackgasse wieder verlassen können, gibt es den sogenannten Wendehammer. In Deutschland ist – wie soll es anders sein – der Wendehammer genormt. Den Begriff des „Wendehammers“ gibt es in der StVO allerdings nicht. Weiterlesen

Was hat Corona mit unserem Klima zu tun?

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Das kommt mir spanisch vor.... Projektarbeit des Spanisch Leistungskurses am Leifheit Campus

NASSAU Fragen rund um Umwelt und Nachhaltigkeit sind nicht nur spannend, sondern auch brandaktuell – selbst oder vielleicht gerade in Corona-Zeiten. So setzte sich der Spanisch-Leistungskurs im Rahmen eines Projekts intensiv mit unterschiedlichen Problemstellungen zur Thematik auseinander, darunter folgende: Klimawandel – Was ist das überhaupt und inwiefern sind wir betroffen? Warum ist es nicht egal, was und wie wir essen? Welche Vor- und Nachteile hat die Corona-Pandemie für die Entwicklung unseres Klimas?

Innerhalb der Projektarbeit haben die Lerner sich verschiedene Texte erschlossen und wichtige Informationen sinnvoll gegliedert, zusammengefasst und für ihre Mitlerner aufbereitet – visuell, sprachlich, inhaltlich und natürlich auf Spanisch.

Im Anschluss gab es dann einen Gallery-Walk (=Museumsrundgang), bei dem die Lerngruppe das entsprechende Informationsmaterial genauer anschauen konnte. Wie Museumsführer erläuterten die Jugendlichen ihre eigenen Plakate für ihre Zuhörer. Diese fertigen auf vorbereiteten Arbeitsblättern Notizen an, konnten Rückfragen stellen und traten am Ende des jeweiligen Gallery-“Stops” miteinander in die Diskussion. In einem letzten Schritt gaben sie sich gegenseitig Rückmeldung zum Vortrag auf der Metaebene. 

Und wie kam das Ganze bei den Kursteilnehmern an? Besonders geschätzt wurde die Möglichkeit, selbständig Themen wählen und bearbeiten zu dürfen. So konnten die Lerner eigenverantwortlich Schwerpunkte setzen und die für sie interessanten Aspekte in den Vordergrund stellen.

Schutzhütte beschädigt – Jugendliche geständig

in Allgemein/Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Beschädigung der Schutzhütte "Mooshütte" durch Feuer - Jugendliche geständig

BAD EMS Die Tatverdächtigen der Sachbeschädigung durch Feuer / Fahrlässige Brandstiftung an der “Mosshütte” unterhalb des Concordiaturmes vom Abend des 09.02.2021 konnten nach Zeugenhinweisen ermittelt werden.

Es handelt sich um drei Jugendliche aus der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau, welche sich teilweise bereits geständig einließen.

Neuer Bauhof-Chef stellt sich vor

in VG Bad Ems-Nassau
Der neue Leiter des Bauhofes der Stadt Bad Ems, Thorsten Massenkeil (Mitte) machte seinen „Antrittsbesuch“ in der Ortsgemeinde Nievern, die seit Anfang des vergangenen Jahres im Rahmen eines Kooperationsvertrages durch den städtischen Mitarbeiter Bernd Feldpausch (rechts) unterstützt wird.

NIEVERN Auch wenn wir uns schon seit Jahrzehnten kennen, war es dann doch eine besondere Begegnung. Seit letztem Jahr ist Torsten Massenkeil, seines Zeichens ehrenamtlicher Wehrführer der FF Miellen, jetzt hauptamtlicher Chef des Städtischen Bauhofes Bad Ems.

Da die Ortsgemeinde in ihren täglichen Aufgaben seit Anfang 2020 im Rahmen eines Kooperationsvertrages über einen festen Mitarbeiter des Städt. Bauhofes „versorgt“ wird, hatte der Antrittsbesuch von Torsten Massenkeil doch eine besondere Bedeutung. Weiterlesen

Karneval in Arzbach

in VG Bad Ems-Nassau
Foto: Daniel Schultheis; auf dem Bild von links nach rechts: Ortsbürgermeister Claus Eschenauer und Sitzungspräsident Janick Dennebaum

ARZBACH Normalerweise reißen die Arzbacher Narren während der „tollen“ Tage die Macht an sich und erstürmen das Rathaus. Daran ist in Corona-Zeiten nicht zu denken. Doch ganz unnärrisch sollte es in diesen Tagen trotzdem nicht zugehen. Und so haben sich der Karnevalsverein Weiß-Blau Arzbach und die Ortsgemeinde eine virtuelle Alternative zur Rathausstürmung ausgedacht.

Kontaktlose Rathausstürmung 2021

In verschiedenen „Takes“ (kleinen Filmaufnahmen) entstand am Originalschauplatz ein Film über die Rathausstürmung. Der Film kann auf der Homepage des Karnevalsvereins „Weiß-Blau“ (//kvarzbach.wordpress.com/) eingesehen werden, sowie auf den Facebook und Instagram Seiten des Vereins. Weiterlesen

Ehemaliger Befestigungsturm ist heute Gedenkstätte

in VG Bad Ems-Nassau
Ehemaliger Befestigungsturm ist heute Gedenkstätte

NASSAU Der aufragende fünfeckige „Eimelsturm“ am Nassauer Friedhof ist einer der beiden Befestigungstürme, die neben den Stadttoren die Abwehrkraft der Nassauer Ringmauer verstärkten.

Wie der in der Nassauer Grabenstrasse stehende „Graue Turm“ auch „Hexenturm“ genannt, verfügt der „Eimelsturm“ über mehrere Namen. So verschaffte ihm 1661 sowie 1691 bis 1796 das etwa 50 Meter seitlich angelegte Seylentor sowie das direkt an den Turm angebaute Seylenpförtchen den Namen Seylturm.

Nassauer „Eimelsturm“ legt lebendiges Zeugnis der Geschichte ab

Ab 1828 bis Ende des 19. Jahrhunderts war vom „Kirchhofsturm“, vom „Turm am Totenhof“ (1841 bis 1868) oder vom „Turm in der Schulstraße“ – dessen Namen er von der 1823 in seiner Nähe erbauten Elementarschule erhielt – die Rede. Erst in den 1920er Jahren bekam er den Namen „Eimelsturm“. Weiterlesen

Spendenaufruf für Geisiger Brandopfer

in VG Bad Ems-Nassau
Sie haben in der Brandkatastrophe alles verloren - Jetzt können wir helfen - Nicht wegsehen - Jeder Euro kommt bei den Brandopfern an!

GEISIG Am 08.12.2020 ein Einwohner aus Geisig durch einen Brand sein zu Hause verloren. Nahezu der komplette Hausstand ist durch die Brandkatastrophe vernichtet worden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.  Gott sei Dank konnte kurzfristig eine Mietwohnung gefunden werden.

Dennoch ist es auch aus Sicht der Ortsgemeinde wichtig, auch im Nachhinein zu helfen, um die erste Not zu lindern und dem Betroffenen möglichst wieder eine Perspektive bieten zu können.

Die Ortsgemeinde Geisig bittet die Bevölkerung um Unterstützung des Geschädigten und hat hierzu ein Spendenkonto eingerichtet.

Geldspenden können auf das Konto der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems-Nassau bei der  Nassauischen Sparkasse Wiesbaden, IBAN DE51 5105 0015 0563 0000 58, BIC: NASSDE55XXX unter Angabe des Verwendungszweckes 99654 – Spenden für das Brandopfer Geisig“ überwiesen werden.

Die Ortsgemeinde möchte sich bereits jetzt bei allen, die diesem Spendenaufruf folgen möchten, recht herzlich bedanken. Ein weiterer Dank geht an die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Nassau und der Ortsgemeinden Geisig, Oberwies, Dornholzhausen, Dessighofen, Schweighausen und Singhofen für Ihren unermüdlichen Einsatz gegen die Flammen sowie dem DRK Rettungsdienst für seinen Einsatz. (Frank Alberti Ortsbürgermeister)

Mina Haubold ist Schulsiegerin im Lesewettbewerb

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
NASSAU Mina Haubold ist Schulsiegerin im Bundesvorlesewettbewerb der 6. Klassen

NASSAU Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stehende Aktion wird seit 1959 alljährlich in enger Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Mitmachen können alle sechsten Schulklassen – Ehrensache, dass auch der Leifheit-Campus sich an einem der größten bundesweiten Schülerwettbewerb beteiligte.

Schulsiegerin im Jahr 2020 wurde Mina Haubold. Die Lernerin überzeugte mit ihrer hervorragenden Leseleistung und konnte sich somit gegen ihre ebenfalls starken Mitstreiterinnen Zoey Maxeiner, Maria-Sophie Busch und Nora Minor durchsetzen. Wie im Regelwerk vorgegeben, lasen alle vier Klassensiegerinnen sowohl eine selbst ausgewählte als auch eine unbekannte Textstelle – eine Aufgabe, die die Mädchen mit Bravour meisterten.

Leifheit-Campus Privates Gymnasium Nassau

Beeindruckt von der Lebendigkeit der Vorträge zeigten sich die Jurorinnen Désirée Kunz und Kerstin Schuster, die als Deutschlehrerinnen auch im Unterricht ein besonderes Augenmerk auf die Lesekompetenz ihrer Schützlinge legen.

Für Mina geht es jetzt weiter im Wettbewerb: Als Schulsiegerin vertritt sie den Leifheit-Campus beim Bezirksentscheid. Die gesamte Schulfamilie drückt ihr die Daumen für die nächste Runde und wünscht viel Erfolg.

Ridder erweitert Singhofener Standort

in VG Bad Ems-Nassau
Herr Hübinger, Herr Dirk Busch-Ridder, Landrat Frank Puchtler, Ortbürgermeister Detlef Paul und Herr Marc Ridder

SINGHOFEN Wir platzen aus allen Nähten begründete Geschäftsführer Marc Ridder die Investition von rund 750.000,00 Euro. Es ist sehr erfreulich, dass die Firma Ridder, die schon über 50 Jahre Ihren Sitz in Singhofen hat, weiterhin in Ihren Standort in Singhofen investiert.

Durch die Erweiterung des Unternehmens sind weiterhin ca. 75 Arbeitsplätze gesichert. Die Firma Ridder ist seit Jahren ein wichtiger Bestandteil und Aushängeschild unserer Ortsgemeinde. Mit diesen Worten bedankte sich Ortsbürgermeister Detlef Paul bei  den beiden Geschäftsführern Dirk Busch-Ridder und Marc Ridder bei der Vorstellung des Bauprojektes durch den Betriebsleiter Herrn Hübinger. Landrat Puchter dankte ebenfalls der Geschäftsleitung für Ihr Engagement und ihren Mut für die Investition, die gerade in diesen schwierigen Zeit ein wichtiges Signal sei.

Gerade was die Ausbildung junger Menschen angeht, hierfür wurde das Unternehmen  im letzten Jahr als „Attraktiver Arbeitgeber 2019“ in Rheinland-Pfalz vom Wirtschaftsministerium ausgezeichnet. Die Ortsgemeinde Singhofen ist sehr stolz, einen so engagierten und guten Arbeitgeber vor Ort zu haben. Denn gerade im ländlichen Bereich ist es wichtiger denn je, gute und sichere Arbeitsplätze zu gewährleisten.

Digitaler Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems

in Politik/VG Bad Ems-Nassau
Digitaler Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems

BAD EMS Zum ersten digitalen Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems lud Stadtbürgermeister Oliver Krügel am 29. Januar in den Saal des Rathauses. Zugeschaltet waren Repräsentanten der Stadt, Ehrengäste, Vertreter der Wirtschaft und viele Bürgerinnen und Bürger. Der Stadtbürgermeister begrüßte die Teilnehmer und gab auch gleich einen kurzen Einblick in die technischen Anlagen, die notwendig waren, um auch in Zeiten der Corona-Pandemie eine solche Veranstaltung durchzuführen. 

In seinem Grußwort verwies Staatsminister Roger Lewentz darauf, dass mit Löwenstein Medical ein überregional bedeutendes Unternehmen der Medizintechnik in Bad Emser ansässig ist. Er erinnerte an die Bedeutung der Vereine und äußerte seine Vorfreude, bald wieder einmal in Bad Ems eine Kabarett-Veranstaltung zu besuchen.

Landrat Frank Puchtler dankte allen, die in Zeiten der Corona-Pandemie besondere Verantwortung tragen. Beispielhaft nannte er die Fiber-Ambulanzen im Kreis, in denen bereits über 22.000 Menschen getestet worden sind. Er drückte seine Hoffnung aus, dass mit den Impfungen bald die Pandemie in den Griff zu bekommen sei und auch das kulturelle Leben in Bad Ems wieder aufblühen könne. Weiterlesen

Gehe zu Start