Rheinland-Pfalz

Hockey Legende Paul Lissek faszinierte in der Kunhardt Akademie

in Rheinland-Pfalz/Sport/VG Diez
Hockey-Legende Paul Lissek faszinierte die TeilnehmerInnen der Sportmentalcoach-Ausbildung mit seinem Vortrag in der von Kunhardt Akademie in Dehrn. Auch sein ehemaliger Schützling Michael von Kunhardt hörte dem Referat begeistert zu. Foto: von Kunhardt Akademie

DEHRN Hockey-Olympiasieger Paul Lissek war kurz vor Ostern Referent der von Kunhardt Akademie in Dehrn bei Limburg und ein Höhepunkt während der dortigen Ausbildung zum Sportmentalcoach. Er sprach über das Thema: „Erfolgreiche Teamentwicklung” und berichtete den TeilnehmerInnen, die teils in Präsenz, teils online zugeschaltet gebannt zuhörten, auf packende Weise über seine Zeit als Spieler und Trainer.

„Als Kinder sind wir diesem Sport regelrecht hinterhergelaufen – damals war viel los um diese Sportart“, erinnerte er sich. Er sei anfangs „einfach so reingewachsen“, habe dann „vieles durch meine eigene Begeisterung erkundet.“ Später sei ihm dann der wichtige Aspekt, den Trainer innehaben, sehr klar geworden. Weiterlesen

Bitcoin Millionär vergisst Passwort

in Deutschland/Rheinland-Pfalz
Bitcoin Millionär vergisst Passwort - 49 Millionen EUR verloren

HENNEF Diese Geschichte ist verrückt. Ein Mitvierziger aus Hennef kaufte vor über 10 Jahren rund 1000 Bitcoins. Damals lagen diese noch bei etwa 10 Cent das Stück. Er glaubte nicht so wirklich an den Erfolg. Den möglichen Trend verpassen wollte er aber auch nicht. Jetzt erinnerte er sich an seine Spekulation. 100 EUR investiert und heute unglaubliche 49 Millionen EUR Wert denn ein Bitcoin liegt bei 49.542 EUR.  Doch es gibt einen großen Harken.

Er hat sein Passwort vergessen. 10 Versuche sind möglich um den mit 256 Bit verschlüsselten Tresor zu öffnen. Achtmal gab er das Passwort bereits fehlerhaft ein. Somit verbleiben ihm noch zwei Möglichkeiten Millionär zu werden oder auch nicht. “Mir fällt es zu erbrechen nicht mehr ein“, erzählte er uns am Telefon. “Ich könnte verrückt werden.”

Nachvollziehbar. Das Passwort zurücksetzen kann er nicht. Wer es vergisst oder verliert kann auf den Tresor nicht mehr zurückgreifen. Wir sind gespannt wie diese Geschichte ausgehen wird.

Westerwaldkreis erlässt Ausgangssperren

in Gesundheit/Rheinland-Pfalz
Westerwaldkreis erlässt Ausgangssperre

WESTERWALD Nachdem der wöchentliche Inzidenzwert der Corona Neuinfektionen je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf über 100 stieg, wurden auf Anordnung des Landes ergänzende Vorschriften zur Corona-Bekämpfungsverordnung erlassen. Und diese sind für Westerwälder drastisch.

Der Landrat Schweickert erließ eine Allgemeinverfügung mit Wirkung zum Donnerstag (25. März). Zunächst einmal muss die Außengastronomie wieder schließen. Lediglich Lebensmittel- und Getränkemärkte, Drogerien, Apotheken Tankstellen, Baumärkte, Banken usw. dürfen weiter den Betrieb aufrechterhalten. Natürlich nur mit vorheriger Terminvergabe. Nicht aufgeführt wurde der Textilhandel. Unverständlich, denn auch dieser wäre mit Terminvergabe sehr wohl möglich gewesen. Weiterlesen

Malu Dreyer hält Wort – Außengastronomie öffnet

in Gesundheit/Politik/Rheinland-Pfalz
Die Außengastronomie soll ab Montag wieder öffnen dürfen

RHEIN-LAHN Trotz bundesweit steigender Infektionszahlen, darf in Rheinland-Pfalz ab Montag die Außengastronomie unter strengen Auflagen wieder öffnen. Dieses greift für Städte und Landkreise, wo der Inzidenzwert unter 100 liegt.

Voraussetzung zum Besuch der Restaurants ist ein gültiger negativer Schnelltest. Fünf Personen aus maximal zwei Haushalten dürfen gemeinsam an einem Tisch sitzen. Und dieses ist ein mutiger Schritt, denn auch in Rheinland-Pfalz sie die Zahlen der Neuinfektionen ansteigend. Zwar liegt der landesweite Inzidenzwert mit 73,9 noch deutlich niedriger wie im Bundesdurchschnitt, so sind die Zahlen dennoch sehr besorgniserregend.

In der kommenden Woche soll es Beratungen geben, wie in vereinzelten Kommunen Modellversuche implementiert werden können um weitere Lockerungen zu erreichen. Auch dort wird ab einem erhöhten Inzidenzwert über 100 die Notbremse gezogen.

Die Öffnung der Außengastronomie ist ein wichtiges Signal für den deutschen Hotel – & Gaststättenverband (Dehoga). Nicht wenige Gastronomen sehnten dem Beschluss entgegen denn die finanzielle Situation der gebeutelten Branche war und ist prekär. Die Dehoga erwartet von der Landesregierung, dass getroffene Zusagen eingehalten werden und auch den Hoteliers zu Ostern eine Öffnungsperspektive erhalten.

 

Kran kippt ins Parkhaus bei 1und1

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Kran war für Bauarbeiten am neuen 1und1 Bürokomplex vorgesehen (links)

MONTABAUR Wahrscheinlich war ein gebrochener Bolzen dafür verantwortlich, dass der mobile Baukran seitlich in das Parkhaus der SKET Gesellschaft kippte. Der Kranführer erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde in eine nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Geparkte Autos im Parkhaus wurden offensichtlich nicht beschädigt

Die entstandenen Schäden am Gebäude sind enorm. Aus Sicherheitsgründen wurde das Parkhaus gesperrt da die Statik des Objekt überprüft werden muss.

Und dabei war es Glück im Unglück. Denn normalerweise ist das Parkhaus ordentlich ausgelastet. Mitarbeiter des Telekommunikationsunternehmen 1und1 nutzen die mehrstöckige Anlage. Glücklicherweise befindet sich aktuell der Großteil der Belegschaft im Homeoffice.

Neue Ausbildung zum Feel-Good Manager

in Gesundheit/Rheinland-Pfalz/Schulen/Sport
Neue Ausbildung zum Feel-Good Manager mit Ralf Ohrmann und Michael von Kunhardt

LIMBURG An der von Kunhardt Akademie in Dehrn/Limburg startet am 23. April erstmals die Ausbildung zum „Feel-Good Manager“, die vom Mentalexperten Michael von Kunhardt und Sportwissenschaftler Ralf Ohrmann geleitet wird. Michael von Kunhardt ist sich sicher, dass eine solche Ausbildung momentan wichtiger ist denn je: „Wenn man in sich hineinspürt und nachhakt: Wann fühlst Du Dich richtig gut? Und was fehlt, wenn Du Dich einfach nicht gut fühlst? – dann wird schnell klar, dass das Wohlbefinden ein unermesslich wichtiges Gut ist.“

Von Kunhardt kennt durch seine langjährige Arbeit als Mentalcoach die Bedeutung des Wohlbefindens genau: „Wer sich wohlfühlt, spürt Energie, innere Zufriedenheit und große Zuversicht, kann mit Krisen besser umgehen und seine Ziele sehr viel selbstbewusster und stringenter erreichen“. Weiterlesen

Fußgänger von Pkw auf B 49 erfasst – ZEUGEN gesucht

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Fußgänger von Pkw auf B 49 erfasst ***Zeugen-Aufruf***

KADENBACH Am Sonntagabend, 07.03.2021, gegen 21:10 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 49 zwischen Neuhäusel und Montabaur, bei dem ein Fußgänger von einem Pkw erfasst und schwerverletzt worden war.

Bei der Polizeiinspektion Montabaur gingen wenige Minuten zuvor mehrere Hinweise von anderen Verkehrsteilnehmern ein, dass eine dunkel-gekleidete Person über die Fahrbahn der B 49 laufe und es hierdurch bereits zu brenzligen Situationen gekommen war.

Daher fuhren direkt mehrere Streifenwagen der Polizei Montabaur und Bad Ems zum betroffenen Streckenabschnitt. Zwischenzeitlich kam es in der Folge zur Kollision des Fußgängers mit einem in Fahrtrichtung Montabaur fahrenden Pkw eines 56-jährigen Mannes aus Hessen.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Es wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme befand sich der Fußgänger in einem kritischen Zustand und wurde durch die Rettungskräfte in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 EUR. Die B 49 war für ca. zwei Stunden gesperrt. Es sind bereits mehrere Zeugen bekannt, dennoch bittet die Polizei Montabaur um Meldungen von weiteren, ergänzenden Zeugen, die Hinweise zum Verhalten des Fußgängers im Vorfeld des Unfallgeschehens machen können unter der Tel.-Nr.: 02602-9226-0

Ein Arbeitgeber mit Vergangenheit und Zukunft

in Gesundheit/Rheinland-Pfalz
Auf dem Bild von links nach rechts: Almir Demaj, Nicole Thiele, Jutta Girmann-Mörs, Lara Eberz, Racielle Schmengler, Karina Wolters und Werner Reuter.

HORBACH/WW In einem kleinen Dorf im südlichen Westerwaldkreis wird tagtäglich Kleines und Großes für pflegebedürftige Senioren geleistet. Das Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach ist kein alltägliches Seniorenzentrum. Hier lebt und arbeitet der Geist des Gründers der Barmherzigen Brüder Montabaur: Bruder Ignatius Lötschert.

Vor über 150 Jahren machte er sich auf den Weg, um im Buchfinkenland zwischen Montabaur und Bad Ems sein Werk am Menschen zu vollbringen. Senioren und Kranke fanden und finden in dem von ihm gegründeten Haus bis heute eine wertschätzende und respektvolle Pflege von Körper und Seele.

Es werden Feste gefeiert wie Karneval, Ostern und Weihnachten aber auch Firmungen, Geburtstage und Trauerfeiern gemeinsam begangen. Es wird viel gelacht und manchmal auch geweint. Es wird geschraubt, gesägt, gebastelt und zu besonderen Anlässen gemeinsam ein Gläschen getrunken. Weiterlesen

Raubüberfall – Täter wurde festgenommen

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Raubüberfall, Festnahme, Naturkostladen, Höhr-Grenzhausen,

HÖHR-GRENZHAUSEN Am 29.10.2020 kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf den Naturkostladen “Kornecke” in Höhr-Grenzhausen. Hierbei wurden durch den männlichen Täter die Tageseinnahmen aus der Kasse geraubt.

Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Naturkostladen “Kornecke”

Nach der Tat flüchtete der Täter fußläufig in Richtung Stadtmitte. Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Montabaur führten letztlich zur Festnahme des 20-jährigen Tatverdächtigen. Durch das Amtsgericht Koblenz wurde Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte wurde zwecks Untersuchungshaft in die Jugendstrafanstalt Schifferstadt verbracht.

Digitale Endgeräte zum Ausleihen am Goethe-Gymnasiums

in Rheinland-Pfalz/Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Damit alle im Januar 2021 mit einem guten Endgerät am Fernunterricht teilnehmen können, waren Kreativität und Eigeninitiative gefragt.

BAD EMS Auf die Geräte aus dem Sofortbeschaffungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz, welche frühestens Ende Februar 2021 die Schule erreichen, wollten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8 a nicht warten.

Damit alle im Januar 2021 mit einem guten Endgerät am Fernunterricht teilnehmen können, waren Kreativität und Eigeninitiative gefragt. Die Idee entstand im Computerunterricht der achten Klassen, welcher seit Jahren fest im schuleigenen Lehrplan der Schule verankert ist. Weiterlesen

1 2 3 5
Gehe zu Start