Lahnstein - page 3

Auswirkungen des Lahnsteiner Bahnunfalls

in Lahnstein/Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Auswirkungen des Bahnunfalls - GRÜNE stellen Fragen zum Gestattungsvertrag

RHEIN-LAHN Die Sanierung nach dem Bahnunfall in Lahnstein soll mit Hilfe eines Gestattungsvertrages zwischen Stadt und DB Netz AG geregelt werden. Vor der Zustimmung durch die Ratsvertreter/-vertreterinnen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Lahnsteiner Stadtrat haben diese jedoch noch einige Fragen.

Aus diesem Grunde wandte sich deren Fraktionsvorsitzender Gerhard Schmidt mit diesen Fragen an den Oberbürgermeister der Stadt Lahnstein Peter Labonte.

WIe gestalten sich die Sanierungsziele bezüglich der festgestellten Schadstoffe im Grundwasser?“, fragt man sich in den Reihen der GRÜNEN Lahnstein. Eine wichtiger Punkt, der in einem solchen Vertrag geregelt sein sollte, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Jutta Niel. Weiterlesen

175 Jahre Friedhof an der Allerheiligenbergstraße

in Lahnstein
Blick vom Hauptweg über die Gräber zu den beiden Grabkapellen, 2021

LAHNSTEIN Der älteste, noch in Gebrauch befindliche Gottesacker Lahnsteins darf bereits auf 175 Jahre zurückblicken. Am 02. November 1845 erfolgte die Einweihung des Friedhofs am Wallfahrtsweg zum Allerheiligenberg. An den Wallfahrtsweg erinnern noch die Rosenkranzkapellchen, die 1874 anstelle früherer, zerfallener Gebetsstationen entlang der Straße errichtet wurden.

Zuvor wurden die Niederlahnsteiner rund um die Johanniskirche beerdigt, woran noch einzelne freistehende, aber vor allem später in die Friedhofsmauer eingemauerte Basaltgrabsteinkreuze aus dem 16. und 17. Jahrhundert erinnern. Bei Hochwasser wurden die Toten in Oberlahnstein bestattet. Die dem Wasser so sehr ausgesetzte Lage und der beschränkte Raum an der seit 1794 zur Ruine verkommenen Johanniskirche forderte erst recht nach dem Einsturz des Nordturmes 1844 dringend und unabweislich die Anlage eines neuen Friedhofs, der im Frühjahr 1845 höheren Orts verfügt wurde.

Die Größe des neuen Friedhofs betrug 216 Ruten, das entspricht ca. 5.400 Quadratmeter. Das von der Gemeinde angekaufte Gelände wurde planiert. Am 10. November 1845 erfolgte die erste Beisetzung mit der verstorbenen 16-jährigen Anna Pink. Weiterlesen

Unterstützung für Lahnsteins Partnerstadt

in Lahnstein
, Übergabe des Förderbescheids durch Innenminister Roger Lewentz an Hans Rothenbücher und Vertreter des Partnerschaftsvereins in Beisein von Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte. (Fotos: Tina Schmidt / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Seit über 40 Jahren ist Ouahigouya Partnerstadt von Lahnstein. Die afrikanische Stadt liegt am Rande der Sahelzone im Norden des Binnenstaates Burkina Faso und zählt 55.000 Einwohner, die vorrangig von Landwirtschaft und Handel leben.

Derzeit wird sich in Ouahigouya um mehrere tausend Flüchtlinge aus dem eigenen Land gekümmert. Terroristen dringen aus den Nachbarländern in den Norden des Landes ein und überfallen die kleinen Dörfer.

Minister Lewentz übergibt Bewilligungsbescheid für ein Projekt zur Verbesserung der sozio-ökonomischen Lebensbedingungen der Frauen

Viele Menschen suchen Schutz und Zuflucht in der nächstgrößeren Stadt – Ouahigouya – darunter viele Frauen und Kinder. Bereits im vergangenen Jahr wurden auch in Lahnstein in einer Zusammenarbeit von Landesregierung, Stadt und Partnerschaftskreis Lahnstein-Vence-Ouahigouya monetäre Mittel zur Hilfe bei der Flüchtlingsarbeit Diese Hilfe wird auch im Jahr 2021 fortgesetzt und zielt vor allem auf die Eigenversorgung der Binnenflüchtlinge ab. Weiterlesen

So geht Trunkenheit am Steuer

in Blaulicht/Lahnstein
Lahnstein - Trunkenheitsfahrt und Straßenverkehrsgefährdung

LAHNSTEIN Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht gegen 00.05 Uhr, befuhr ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Lahnstein die Bürgermeister-Müller-Straße in Lahnstein. Dort kam der Streife eine PKW entgegen, der auffällig langsam fuhr. Im Vorbeifahren erkannten die Beamten, dass der Fahrzeugführer aus einer Wein- oder Sektflasche trank.

Vor der Polizei im Auto Alkohol konsumiert

Der Fahrzeugführer nahm anscheinend den folgenden Wendevorgang des Streifenwagens wahr und beschleunigte sein Fahrzeug. Im Anschluss missachtete der Fahrzeugführer die Anhaltesignale des Streifenwagens und entfernte sich unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln von Oberlahnstein nach Niederlahnstein. Weiterlesen

Jutta Niel (Grüne) im BEN Radio – Sonntag 18 Uhr

in Lahnstein/Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Grünen Landtagskandidatin Jutta Niel beantwortet Fragen im Rhein-Lahn-Talk -Spezial am Sonntag um 18 Uhr.

Am Sonntag freuen wir uns auf die Landtagskandidatin Jutta Niel von den Grünen. Ab 18 Uhr wird Sie LIVE im Interview auf BEN Radio zu hören sein. Wie immer im RHEIN-LAHN-TALK, gibt es die Möglichkeit Fragen per Telefon zu stellen (Direkt ins Studio) unter der Nummer: 0261-97409720 oder per WhatsApp über die Webseite ben-radio.de bzw. im Livechat.
Moderiert wird die Sendung von Dirk Kaschinski.

Im direkten Anschluss an den Rhein-Lahn-Talk gibt es die Kuschelzeit mit der Bad Emser Moderatorin Isa.

Die Grundschulliga Rhein-Lahn braucht deine Stimme

in Lahnstein/Schulen/Sport
Die Grundschulliga Rhein-Lahn braucht deine Stimme

LAHNSTEIN Die Grundschulliga Rhein-Lahn ist für den Vereinswettbewerb „Verein des Monats“ nominiert. Big FM, der Landessportbund RLP, RPR1 und die Spardabank Südwest haben den Vereinswettbewerb ausgeschrieben. Voraussetzung ist, dass der Verein in den Bereichen Integration, Inklusion, Bildung, Nachwuchsarbeit gut aufgestellt ist. Bereiche, die die Grundschulliga Rhein-Lahn abdeckt.

Auf die ersten drei Gewinner warten Geldpreise, die der Gewinnsparverein der Spardabank zur Verfügung stellt. „Wir haben uns sehr gefreut als wir von unserer Nominierung für den Monat März erfahren haben. Mit wem wir in Konkurrenz stehen, wissen wir noch nicht, aber eins wissen wir schon jetzt: Es kommt auf jede Stimme an.

Die Grundschulliga Rhein-Lahn braucht deine Stimme

Wir hoffen natürlich auf Unterstützung durch viele Stimmen und das am besten täglich“, erklärt Robert Jarmanovic und fährt fort. „Mit Kinderbasketball wird vor allem Spaß, Teamerlebnis, Begeisterung, Spielfreude, Kreativität und Bewegungsfreude verbunden – das gilt auch bei uns. Weiterlesen

Wechsel im Schiedsamtsbezirk Lahnstein

in Lahnstein
v.l.n.r.: Die stellvertretende Schiedsperson Jutta Krekel; ehemalige Schiedsperson Lothar Fleck; sein frischer ernannter Nachfolger Stefan Pink; die Geschäftsleiterin des Amtsgericht, Beate Hackenbruch; der Direktor des Amtsgerichts, Ludger Griesar sowie Lahnsteins Bürgermeister Adalbert Dornbusch. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Im Schiedsamtsbezirk Lahnstein hat ein Wechsel stattgefunden: Am 23. Februar 2021 wurde Stefan Pink als neue Schiedsperson durch den Direktor des Amtsgerichts Lahnstein, Ludger Griesar, im Beisein von Lahnsteins Bürgermeister Adalbert Dornbusch, ernannt.

Zuvor wurde Lothar Fleck, der das Amt der Schiedsperson seit 2016 ausgefüllt hatte, durch Direktor Griesar und Bürgermeister Dornbusch verabschiedet. Er hatte sein Ehrenamt mit großem Engagement, Geduld und Sachverstand ausgefüllt. Aus persönlichen Gründen gab er den Staffelstab nunmehr an Stefan Pink weiter.

Direktor Griesar und Bürgermeister Dornbusch bedankten sich sehr herzlich beim scheidenden Schiedsmann Fleck und erwähnten ausdrücklich seine hervorragenden Qualitäten und sein Engagement während seiner Amtszeit. Weiterlesen

Schlittenfahrt am Bernche

in Lahnstein
Ein mit zwei Jungen besetzter Kastenschlitten beim Sprung über die Querrinne, vermutlich Februar 1956. Rechts die Bohnenstange. An der Seite schaut mit Hut Toni Schlösser zu. (Foto: Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Die derzeitigen Wetterverhältnisse lassen ältere Mitbürger von ihren Rodelerlebnissen als Jugendliche schwärmen. In Niederlahnstein lockte Anfang und Mitte der 1950er Jahre die noch wenig frequentierte Allerheiligenbergstraße von hoch oben, wo das Gefälle am größten ist, hinunter bis zum „Brückelchen“ unterhalb des Friedhofs als Schlittenbahn.

Nach Schulschluss waren hunderte von Kindern und auch Erwachsenen mit ihren Schlitten unterwegs. Die „Profis“ hatten schwere handgefertigte Kastenschlitten aus stabilem Eichenholz, die alleine schon bis zu 50 kg wogen und je nach Länge von zwei oder drei Jugendlichen besetzt sein konnten.

Kastenschlittenfahren am „Bernche“, Allerheiligenbergstraße

Der Ur-Niederlahnsteiner Heinz Born hat noch einen solchen selbstgebauten Kastenschlitten aus dem Jahr 1955 aufbewahrt. Born erinnert sich: Gestartet wurde je nach Zustand der Bahn: Anfänger und Kinder im noch nicht schulpflichtigen Alter starteten meist am „Kellerchen“ (Stollenbunker oberhalb des Friedhofs) oder bei den „Drei-Tannen“ (Treppenaufgang zur evangelischen Kirche), etwas Mutigere am „Billchen“ (oberhalb der Kurve) oder ab „Tells Greta“, einer Waldschenke bei der Weggabelung zwischen den Straßen Im Lag bzw. Am Allerheiligenberg.

Heinz Born mit seinem 1955 fertiggestellten Zweier-Kasten von 77 cm Länge, 41 cm Breite und 14 cm Höhe (Foto: Bernd Geil / Stadtverwaltung Lahnstein)

Die Profis begannen meist hoch oben am Wasserbehälter. Hier war das Gefälle noch gering, aber vom „Billchen“ an ging es steil bergab. Oft geriet schon hier der schwere Kastenschlitten aus der Bahn, denn bis zur Kurve am Eingang der Kleinen Hohl war der Weg damals noch nicht geteert, Schottersteine ragten aus dem hartgefrorenen Schnee und brachten den Schlitten außer Kurs. Nicht wenige landeten deshalb zuerst mal an der Mauer zur „Kleinen Hohl“. Weiterlesen

Land verdoppelt Unterstützung für das Theater

in Lahnstein
Übergabe des Förderbescheids durch Innenminister Roger Lewentz an die beiden Theaterintendanten Friedhelm Hahn und Ulrike Krapp sowie Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Trotz momentan eisiger Außentemperaturen gab es für das Theater der Stadt Lahnstein jetzt einen „warmen Regen“, wie es Oberbürgermeister Peter Labonte ausdrückte.

Der Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, überbrachte gute Nachrichten aus Mainz: Der jährliche Förderbetrag für das städtische Lahnsteiner Theater wird – auch zur Freude der beiden Intendanten, Friedhelm Hahn und Ulrike Krapp – ab dem Jahr 2021 von 40.000 Euro jährlich auf € 80.000 Euro erhöht.

Im letzten September gab es bereits ein Gespräch zwischen u.a. Vertretern des Lahnsteiner Theaters, einem Vertreter des Lahnsteiner Vereins zur Kulturpflege e.V. und Michael Au vom Theaterreferat der Landesregierung. „Die vorgebrachten Argumente der Lahnsteiner waren so schlüssig, eindringlich und überzeugend, dass es zu dieser Erhöhung gekommen ist“, sagte Innenminister Lewentz bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids in der Lahnsteiner Stadthalle. Weiterlesen

Feuerspuckender Plüsch-Dino begeistert die Jüngsten

in Lahnstein/Schulen
Für die Kinder gab es eine große Dino Überraschung

LAHNSTEIN Normalerweise besuchen die NCV-Dinos in jedem Jahr die Kitas und Grundschule in Niederlahnstein in ihren plüschigen grellgrünen Kostümen. Und jedes Jahr ist die Begeisterung groß bei den Kindern.

Niederlahnsteiner Carneval Verein begeistert mit gelungener Aktion

Die Dinos werden immer sehnsüchtig erwartet und dann von den Kindern „belagert“. Das alles geht selbstverständlich in diesem Jahr nicht und deshalb wurde etwas anderes geplant: Für die Kindertagesstätten – es machten mit Kita St. Barbara und Kita Villa Kunterbunt – sowie die Grundschule in Niederlahnstein gab es eine „Dino-Überraschung“.

Eine Tüte gepackt mit Popcorn, kleinen Süßigkeiten, einem Dino-Papierorden zum Ausmalen und Basteln sowie einem Flyer mit dem Gruß der NCV-Dinos. Aber ein ganz besonderes Highlight erwartete die Kinder der Kita St. Barbara am Schwerdonnerstag. Dort spuckte “Kosti” – Michael Kost – im Dinokostüm Feuer und brachte die dortigen Kinder zum Staunen. Dass die Feuerspuckaktion mit ausreichendem Abstand durchgeführt wurde versteht sich von selbst und das nicht nur aufgrund der Corona-Situation.

Übrigens: Auf der Internetseite des NCV (ncv-lahnstein.de) gibt es zum Download so einiges für Kinder, wie zum Beispiel das NCV-Memory-Spiel, die Dino-Ausmalmaske und auch die kleine Elferratskappe zum Ausschneiden. Schaut mal vorbei!

Gehe zu Start