Lahnstein

Zum 20. Todestag von Dr. Max Otto Bruker (1909–2001)

in Lahnstein
Dr. Max Otto Bruker (Stadtarchiv)

LAHNSTEIN Max Otto Bruker wurde am 16. November 1909 in Reutlingen geboren. Nach dem Abitur studierte er Medizin in Tübingen, München, Berlin und Wien. 1932 bestand er in Tübingen das medizinische Staatsexamen in allen 14 Fächern mit der Note „sehr gut“. Anschließend promovierte er an der Augenklinik Tübingen.

Einen Teil seiner Medizinalpraktikantenzeit war er am Pathologischen Institut der Universität tätig, anschließend auf der Inneren Abteilung des Städtischen Krankhauses Esslingen am Neckar.

Nach Erlangen der Approbation absolvierte Dr. Bruker die chirurgische Ausbildung im Krankenhaus in Schwerte. Zur Vervollständigung der fachinternistischen Ausbildung und mit der Absicht, auch die naturheilerische und homöopathische Richtung in gründlicher klinisch-wissenschaftlicher Unterbauung und Kritik kennenzulernen, ging er 1936 in die von Dr. Schlütz, Facharzt für Innere Krankheiten, geleitete homöopathisch-biologische Klinik der Krankenanstalten Bremen.

1937 hatte er die internistische Ausbildung beendet und erhielt die Anerkennung als Facharzt für Innere Krankheiten, blieb aber weiter an der Klinik. 1938 ließ er sich in Bremen in freier Praxis nieder. 1939 heiratete er die Krankenschwester Irmgard Engelage. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor. Weiterlesen

Viele Handyverstöße festgestellt

in Blaulicht/Lahnstein
Viele Handyverstöße festgestellt

LAHNSTEIN Im Rahmen von zielgerichteten Verkehrskontrollen am gestrigen Mittwoch im Dienstgebiet der PI Lahnstein mussten leider 18!! Verstöße gegen die sogenannte “Handynutzung” im Zusammenhang mit dem Führen eines PKW festgestellt werden.

Gegen alle Betroffenen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Laut bundesweit gültigem Tatbestandskatalog wird der Verstoß mit einem Bußgeld in Höhe von 100,-EUR und einem Punkt sanktioniert. Mit weiteren Kontrollen ist zu rechnen.

Corona-Schutzimpfungen im Kreis-Impfzentrum gestartet

in Gesundheit/Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis
Ein kleiner Picks - ein großer Moment im Kreis-Impfzentrum für Bernhard Löcher, der von der Medizinischen Fachangestellten Anette Hartlich geimpft wurde

LAHNSTEIN Als ersten Impfling hat Landrat Frank Puchtler den 84-jährigen Dr. phil. Bernhard Löcher aus Diez heute Morgen im Stationären Kreis-Impfzentrum in Lahnstein begrüßt.  Nachdem die mobilen Impfungen am Montag mit den Impfungen vor Ort in Seniorenzen-tren begannen, wurde im Stationären Kreis-Impfzentrum heute offiziell gestartet.

Kreis-Impfzentrum-Koordinator Guido Erler und sein Team hatten den Start gemeinsam mit den Ärzten, Apothekern und Medizinischen Fachkräften detailliert und sorgfältig vorbereitet.
Die Terminvergabe für das Stationäre Kreis-Impfzentrum erfolgt über die zentrale Terminvergabestelle des Landes.

Sie ist erreichbar über die Telefonnummer 0800/5758100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de.

Fördergelder fließen in die Innenstadt von Oberlahnstein

in Lahnstein/Politik
Innenminister Roger Lewentz überreicht Oberbürgermeister Peter Labonte den Förderbescheid über eine Summe von 500.000 Euro. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Der Stadtumbau mit dem Programm „Nachhaltige Stadt“ im Bereich Oberlahnstein bleibt auch in den kommenden Jahren das große Thema der künftigen Stadtentwicklung in Lahnstein.

Hierfür überreichte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz einen Förderbescheid in Höhe von 500.000 Euro an Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte. „Die Stadt Lahnstein wird die Finanzmittel für weitere Sanierungs- oder Ordnungsmaßnahmen im Zuge der Gestaltung der Stadt Lahnstein einsetzen. Diese Maßnahmen sind weitere Bausteine einer ganzheitlichen Entwicklungsstrategie, um die städtebauliche Entwicklung von Lahnstein zu stärken“, so Lewentz. Weiterlesen

Entsorgung der Weihnachtsbäume in Lahnstein

in Lahnstein
Entsorgung der Weihnachtsbäume in Lahnstein

LAHNSTEIN Leider geht in diesem Jahr aus Gründen, die die Stadt Lahnstein nicht zu verantworten hat, die langjährige Tradition zu Ende, dass die freiwilligen Helfer*innen der Feuerwehr Lahnstein und des Technischen Hilfswerks Lahnstein zu Beginn des neuen Jahres die Weihnachtsbäume im Lahnsteiner Stadtgebiet einsammeln. Somit können die Bäume nicht mehr einfach vor der Haustür oder dem Grundstück abgestellt werden.

Verschiedene Möglichkeiten: Sammelplätze, Biotonne oder Grünschnitt

Stattdessen werden die Bäume künftig über die Abfallwirtschaft des Rhein-Lahn-Kreises entsorgt. Hierfür gibt es drei verschiedene Möglichkeiten: Weiterlesen

Touristinfo und Stadthallenverwaltung Lahnstein geschlossen

in Lahnstein
Die Lahnsteiner Touristinfo im Salhofgebäude ist zwischen den Jahren geschlossen. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Die Touristinformation Lahnstein ist ebenso wie die Stadthallenverwaltung vom 21. Dezember 2020 bis einschließlich 03. Januar 2021 geschlossen.

Ab dem 04. Januar 2021 ist die Touristinfo wieder von montags bis freitags von 09.30 bis 13.00 Uhr sowie von 14.00 bis 16.30 Uhr unter 02621 914 -174 oder touristinfo@lahnstein.de erreichbar. Weiterlesen

Oberbürgermeister Peter Labonte zur aktuellen Kita-Betreuung

in Lahnstein/Politik
Lahnsteins OB Labonte kann die aktuellen Richtlinien zur Kita-Betreuung nicht nachvollziehen (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte äußert sich zur aktuellen Situation hinsichtlich der Kinderbetreuung in den Kindertagesstätten.

Was ist das denn für ein „Eiertanz“ im Zusammenhang mit der aktuellen Kita-Betreuung im, wie es heißt „Regelbetrieb bei dringendem Bedarf“!

Und jetzt appelliert das Ministerium an die Eltern, die Kinder bloß nicht in die Einrichtungen zu schicken (nachzulesen u.a. auf der Seite des Ministeriums: //corona.rlp.de/de/startseite/).

Aus Sicht der Stadt Lahnstein als Kita-Träger und aus Sicht des Kita-Personals schildere ich einmal die Schwierigkeiten mit dem Umgang des jetzt geltenden Regelbetriebs in Kindertagesstätten: Weiterlesen

Probelauf im Impfzentrum Lahnstein

in Gesundheit/Lahnstein
Vorstellung Impfzentrum

LAHNSTEIN Vom Probelauf im Impfzentrum in Lahnstein machten sich Landrat Frank Puchtler gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Labonte ein Bild über die Abläufe. Nicht mal eine Woche hatte es gedauert, um aus dem ehemaligen Markt ein komplett eingerichtetes Impfzentrum zu errichten.

Kreis- Impfzentrum-Koordinator Guido Erler und sein Vertreter Marcus Grün führten durch die neuen Räumlichkeiten und erklärten den Ablauf der Impfungen. 60 freiwillige Probanden aus der Blaulichtfamilie hatten sich gemeldet, um bei einem Testdurchlauf für die spätere Impfung dabei zu sein. Weiterlesen

Johannes-Gymnasium öffnet digital die Türen

in Lahnstein

LAHNSTEIN Das private Johannes-Gymnasium in Lahnstein lädt Viertklässler und ihre Eltern für Samstag, 09.01.2021, zum digitalen Tag der offenen Tür von 10:00 – 15:00 Uhr ein.

Neben digitalen Führungen und Vorstellungen der verschiedenen Profile der Schule (Sportprofil, musikalischer Schwerpunkt, Ganztagsschule in Angebotsform, MINT-EC-Schule, …) und dem neuen Imagefilm bietet die Schule digitale Gesprächsangebote über eine Videoplattform an und halbstündige Einzelführungen über das Schulgelände. Weiterlesen

Standort für Impfzentrum in Lahnstein vorgestellt

in Gesundheit/Lahnstein
Standort für Impfzentrum in Lahnstein vorgestellt

LAHNSTEIN Der Rhein-Lahn-Kreis richtet das Kreis-Impfzentrum in Abstimmung mit dem Land im ehemaligen Lidl-Gebäude in Lahnstein ein. Kreis-Impfzentrum-Koordinator Guido Erler übernahm mit seinem Vertreter Marcus Grün und Landrat Frank Puchtler das Gebäude offiziell und stellte das geplante Zentrum vor.

Das Impfzentrum soll im Auftrag des Landes ab dem 15. Dezember bereit stehen und startet mit einer „Impfstraße“. Für die Zweitimpfung wird eine zweite Impfstraße in Betrieb genommen. Die Kapazität kann durch die Gebäudegröße auf bis zu vier Impfstraßen ausgebaut werden. Weiterlesen

1 2 3 13
Gehe zu Start