Politik - page 3

Beim E-Learning muss schnelle Lösung her

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/Schulen
MdL Matthias Lammert (CDU) und Udo Rau (CDU): Beim E-Learning muss schnelle Lösung her – MS Teams nicht verbieten

RHEIN-LAHN  CDU Landtagsabgeordneter Matthias Lammert und CDU Landtagskandidat im Wahlkreis 8 Udo Rau sprechen sich für eine schnelle und praxisgerechte Lösung in der Diskussion um die künftige Nutzung von Microsoft Teams für das E-Learning an Schulen in Rheinland-Pfalz aus. „Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern brauchen endlich Klarheit und ein System, das funktioniert“, so Rau und Lammert.

MdL Matthias Lammert (CDU) und Udo Rau (CDU): Beim E-Learning muss schnelle Lösung her

In ganz Rheinland-Pfalz sind Schülerinnen und Schüler seit Monaten aus dem Schulalltag herausgerissen. „Es herrscht Chaos – ein Hin und Her von Schulöffnung und -schließung von Präsenz- und Wechselunterricht. Die Kinder haben Bildungsdefizite und erleben zu allem Überfluss eine große Verunsicherung und vermissen vor allem auch ihre gewohnten sozialen Kontakte. Auch bei uns im Rhein-Lahn-Kreis ist das der Fall.“ Weiterlesen

AfD Rhein-Lahn startet Infostände zur Landtagswahl

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
auf dem Bild von links nach rechts: Dr. Jan Bollinger, Alexander Heppe, Isabel Michel, Foto: Markus Bopp

POLITIK Die AfD Rhein-Lahn hat mit ihren Infoständen 2021 begonnen. Start war am Samstag, dem 20.02.21 in Lahnstein auf dem Kirchplatz mit dem Direktkandidaten des Wahlkreises 8, Alexander Heppe und Ersatzkandidatin Isabel Michel. Als Gast konnte man den stellv. Landesvorsitzenden und parlamentarischen Geschäftsführer der AfD-Landtagsfraktion, Dr. Jan Bollinger, begrüßen.

An die aktuelle Corona Verordnung wurde sich selbstverständlich gehalten, was auch kein Problem darstellte. Das Interesse der Bürger an Infomaterial war groß und das Thema Lockdown bewegte viele Passanten. Immer mehr Bürger verstehen diese überzogenen Maßnahmen nicht mehr. Weiterlesen

Innenminister Roger Lewentz im BEN Radio – Heute 18 Uhr

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Gleich zwei spannende Gäste erwartet das BEN Radio am Samstag. Um 18 Uhr ist der Innenminister Roger Lewentz im Studio, ab 19 Uhr die "Holleser" Ortsbürgermeisterin Ilona Köhler-Heymann

Am Samstag (27.02) erwarten wir zwei spannende Gäste im RHEIN-LAHN-TALK. Den Auftakt macht um 18:00 Uhr der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD). Er wird LIVE im Studio Fragen der Zuhörer beantworten und Stellung zu interessanten Fragen der Lokal – und Landespolitik nehmen.

Im Anschluss ab 19 Uhr erwarten wir die Dornholzhausener Ortsbürgermeisterin Ilona Köhler-Heymann zum Gespräch. Spätestens dann werden wir wisse, dass “Hollese”  nicht nur irgendein Dorf im Rhein-Lahn-Kreis ist. Beide Gäste versprechen einen unterhaltsamen und informativen Abend.

Sie haben Fragen an den Innenminister Roger Lewentz oder an die Ortsbürgermeisterin Ilona-Köhler Heymann? Wir schalten Sie während der Sendung LIVE unter der Telefonnummer 0261-974 097 20 direkt ins Studio. Außerdem können Sie per Whatsapp  oder dem Chat auf ben-radio.de Kontakt aufnehmen.

Enorme Nachfrage nach Briefwahl

in Politik/VG Diez
Bereits in der ersten Woche über 4.000 Anträge auf Briefwahl eingegangen

DIEZ Zu Beginn der zurückliegenden Woche sind die Wahlbenachrichtigungen an die 19.035 Wahlberechtigten in der Verbandsgemeinde Diez verschickt worden, und bereits in diesen ersten fünf Tagen hat die Verwaltung schon mehr als 4.000 Anträge auf Briefwahl erhalten.

Weit über 3.000 Wahlscheine wurden im Briefwahlbüro der Verbandsgemeinde erstellt und mitsamt Stimmzettel auf den Postweg gebracht oder zur Abholung vorbereitet.

Bereits in der ersten Woche über 4.000 Anträge auf Briefwahl eingegangen

Das im Briefwahlbüro tätige Team der Verwaltung wird auch in den nächsten Tagen mit dem Bearbeiten der Anträge und Versenden der Briefwahlunterlagen enorm ausgelastet sein. Weiterlesen

Damit der Landarzt nicht nur im Fernsehen läuft

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Baldauf im Videotalk CDU Rhein-Lahn: Seriöser und planvoller Weg für bessere Gesundheitspolitik lebenswichtig

RHEIN-LAHN Die Versorgung nicht nur durch sondern mit Ärzten ist ein wichtiges Thema für den Rhein-Lahn-Kreis. Immer mehr Ärztinnen und Ärzte im ländlichen Gebiet nähern sich dem Ruhestand und es wird zunehmend schwieriger, junge Mediziner zu finden, die sich der besonderen Herausforderung, als Landarzt zu arbeiten, stellen.

Baldauf im Videotalk CDU Rhein-Lahn

Wie man die ärztliche Versorgung der Zukunft sichern kann, war Thema eines Videotalks der CDU Rhein-Lahn. MdL Matthias Lammert und Landtagskandidat Udo Rau begrüßten den CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf, der den knapp 60 Teilnehmern der Konferenz wichtige Fakten zur medizinischen Situation vor Ort näherbrachte.

Natürlich gibt es auch im städtischen Bereich Probleme, aber auf dem Land ist es eben wirklich ein Knochenjob“, beschrieb Matthias Lammert, dessen Vater selbst bis ins hohe Alter als Landarzt gearbeitet hat, die Situation. Weiterlesen

Blaulichtfamilie im Gespräch

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Blaulichtfamilie im Gespräch: Webkonferenz mit Lewentz und Denninghoff findet große Resonanz

POLITIK Am vergangenen Donnerstag, den 11.02.2021, lud der Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff zu einer weiteren digitalen Webkonferenz ein. Gesprächspartner war Roger Lewentz, der rheinland-pfälzische Innenminister, zentrales Thema war die rheinland-pfälzische Blaulichtfamilie: Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst.

Der Zusammenhalt, die gute Zusammenarbeit von Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen, sowie die hohe Zahl der im Ehrenamt tätigen Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz, seien bemerkenswert und entscheidend dafür, dass Herausforderungen und Krisen bewältigt werden können, bedankte sich Lewentz, der auch im Namen der Landesregierung seine Wertschätzung aussprach. Auch Landrat Frank Puchtler und Denninghoff schlossen sich dem an und betonten den Stellenwert der Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten, die in jeglichen Situationen, ob bei dem Großbrand in Diez vergangenen Jahres, dem aktuellen Hochwasser oder der hartnäckigen Coronakrise stets im Einsatz seien.

Wegen jener Wertschätzung waren sich die beteiligten Politiker einig, dass Angriffe oder jegliche Gewalt gegenüber den Einsatzkräften nicht geduldet werden dürfen. „Dagegen müssen wir uns als Gesellschaft stark machen, es darf keine Aggressionen gegen helfende Hände geben!“, betonte Lewentz. Weiterlesen

Irrsinn Stufenplan – So nicht Herr Müller

in Deutschland/Politik
POLITIK Freizeitsport ab Inzidenzwert unter 10? Hotels Kinos ab 20? So nicht Herr Müller!

POLITIK Unlängst legte der Berliner Senat der Ministerpräsidentenkonferenz ein Diskussionspapier vor, das stufenweise Öffnungen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35, 20 und 10 vorschlug.

Freizeitsport ab einem Inzidenzwert von unter 10?

Ähnliche Pläne kommen aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Thüringen. Doch wie genau sehen diese aus? Das Senatspapier des Berlins regierenden Bürgermeisters Müller dürfte für viele Selbständige ein Schlag ins Gesicht sein. Weiterlesen

Hoffnung für die Wirtschaft trotz Corona-Pandemie

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am 18. Februar zu Gast beim Video-Talk der CDU Rhein-Lahn

POLITIK  Die CDU Rhein-Lahn lädt ein zur Videokonferenz mit Peter Altmaier, dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie, sowie Christian Baldauf, Spitzenkandidat der CDU Rheinland-Pfalz am Donnerstag, 18. Februar, um 19 Uhr.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie sind erheblich. Viele mittelständische Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen wurden hart getroffen durch die Maßnahmen, mit denen verhindert werden soll, dass sich das Virus unkontrollierbar verbreitet.

Leider sind enorme Umsatz- und Gewinneinbrüche sowie Existenznöte traurige Realität. Betriebe aller Größenordnungen und viele Soloselbstständige kämpfen um ihr wirtschaftliches Überleben. Doch die Politik lässt die Unternehmen nicht im Stich: Zahlreiche Corona-Hilfspakete haben bislang dafür gesorgt, dass sich die Firmen- und Geschäftsaufgaben sowie die Zahl der Arbeitslosen in Grenzen halten. Weiterlesen

Digitaler Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems

in Politik/VG Bad Ems-Nassau
Digitaler Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems

BAD EMS Zum ersten digitalen Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems lud Stadtbürgermeister Oliver Krügel am 29. Januar in den Saal des Rathauses. Zugeschaltet waren Repräsentanten der Stadt, Ehrengäste, Vertreter der Wirtschaft und viele Bürgerinnen und Bürger. Der Stadtbürgermeister begrüßte die Teilnehmer und gab auch gleich einen kurzen Einblick in die technischen Anlagen, die notwendig waren, um auch in Zeiten der Corona-Pandemie eine solche Veranstaltung durchzuführen. 

In seinem Grußwort verwies Staatsminister Roger Lewentz darauf, dass mit Löwenstein Medical ein überregional bedeutendes Unternehmen der Medizintechnik in Bad Emser ansässig ist. Er erinnerte an die Bedeutung der Vereine und äußerte seine Vorfreude, bald wieder einmal in Bad Ems eine Kabarett-Veranstaltung zu besuchen.

Landrat Frank Puchtler dankte allen, die in Zeiten der Corona-Pandemie besondere Verantwortung tragen. Beispielhaft nannte er die Fiber-Ambulanzen im Kreis, in denen bereits über 22.000 Menschen getestet worden sind. Er drückte seine Hoffnung aus, dass mit den Impfungen bald die Pandemie in den Griff zu bekommen sei und auch das kulturelle Leben in Bad Ems wieder aufblühen könne. Weiterlesen

Udo Rau fordert den Bau der Mittelrheinbrücke

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Loreley
Udo Rau: Landesregierung verbummelt Mittelrheinbrücke erneut!

LORELEY Sie ist und bleibt das wichtigste Infrastrukturprojekt am Mittelrhein. Die Mittelrheinbrücke. Seit Jahrzehnten sehnen sich die Menschen nach einer festen Verbindung zwischen Taunus und Hunsrück. Und genauso lange werden sie von der SPD hingehalten!

Seit 2 Jahrzehnten preist die SPD dieses Projekt den Menschen am Mittelrhein immer wieder vor Wahlen als eines ihrer wichtigsten Anliegen an. Nach Übernahme der Regierungsgeschäfte wird das Projekt aber in ständiger Regelmäßigkeit auf die lange Bank geschoben.

Bereits bei den Koalitionsverhandlungen 2006 mit Bündnis 90/Die Grünen wurde die Brücke auf dem Tisch der Koalitionsverhandlungen geopfert und – entgegen der Wahlaussagen – für 5 Jahre auf Eis gelegt. Nach den Landtagswahlen 2016 – dieses Mal sind Bündnis 90/Die Grünen und den Freien Demokraten die Koalitionspartner – wurde im Koalitionsvertrag festgelegt, dass die Planungen wieder aufgenommen werden. Weiterlesen

Gehe zu Start