Politik

Landratskandidat Udo Rau zu Besuch in Lahnstein

in Lahnstein/Politik
Landratskandidat Udo Rau zu Besuch in Lahnstein
Anzeige

LAHNSTEIN Udo Rau, Landratskandidat der Freien Wähler und der CDU, besuchte die Lahnsteiner Christdemokraten, die sich aktuell mit dem städtischen Haushalt befassen.  Der gemeinsam von Freien Wählern und der CDU aufgestellte Kandidat musste sich in Lahnstein zwar nicht vorstellen, war aber erstmals als Landratskandidat am Rhein-Lahn-Eck.

Der langjährige Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nassau tritt bekanntlich bei der Wahl am 13. März als Nachfolger von Landrat Frank Puchtler an. Unterstützt wird er dabei nicht nur von den Freien Wählern im Rhein-Lahn-Kreis, sondern unter anderem auch von der CDU Lahnstein.
Weiterlesen

Anzeige

Landratskandidat Udo Rau bedauert Busfahrerstreiks

in Politik/VG Bad Ems-Nassau
Landratskandidat Udo Rau bedauert Busfahrerstreiks (Foto: Haltestelle in Bad Ems)
Anzeige

BAD EMS Aktuell beschäftigt viele Menschen die Busfahrerstreiks in Rheinland-Pfalz. Der CDU Landratskandidat Udo Rau teilte in den sozialen Medien mit, dass Eltern, Schulkinder und Pendler im Rhein-Lahn-Kreis nicht zu den Verlierern des Tarifstreites werden dürfen. Dazu schrieb er: “Der Streik, der nun auch den Rhein-Lahn-Kreis erreicht hat, muss möglichst schnell beendet werden. Gerade die Schulkinder haben in den Monaten der Pandemie oft genug das Nachsehen gehabt. Weiterlesen

Anzeige

Landratskandidat Jörg Denninghoff will Straßenbau und ÖPNV im Rhein-Lahn-Kreis weiterentwickeln

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Nastätten
Jörg Denninghoff besuchte auch die Stadt Nassau
Anzeige

RHEIN-LAHN Mit Blick auf die öffentliche Infrastruktur sind intakte Straßen ein Schlüsselelement. Der Netzerhalt sowie die kontinuierliche Erneuerung der Kreisstraßen stehen dabei sicherlich im Vordergrund. Durch die schwierige finanzielle Lage des Rhein-Lahn-Kreises waren notwendige Investitionen in diesem Bereich oft nicht möglich oder ausreichend.

Dies betrifft allerdings auch die Landesstraßen, die häufig in einem noch schlechteren Zustand sind. Jörg Denninghoff, der am 13. März der neue Landrat werden möchte, wird sich mit diesem Thema befassen müssen und gab bei seinem letzten Besuch in der VG Loreley an, diese Schwierigkeiten nicht umschiffen zu wollen, sondern im Gegenteil, mit stabilen Finanzen und klugen Investitionen hantieren zu wollen. Jörg Denninghoff machte sich jedoch an verschiedenen Orten im Kreis ein Bild von den Möglichkeiten des ÖPNV und des Straßenbaus – und den Verbesserungspotentialen! Weiterlesen

Anzeige

Heimische CDU unterstützt Udo Rau

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
100 Prozent für Udo Rau! Der Landratskandidat inmitten des CDU-Teams aus dem Blauen Ländchen.
Anzeige

RHEIN-LAHN Alle für Rau! Mit beeindruckenden 100 Prozent der Stimmen der anwesenden Mitglieder der Freien Wähler und der CDU aus dem Rhein-Lahn-Kreis wurde Udo Rau (53) in Miehlen zum gemeinsamen Landrats-Kandidaten bei der Wahl am 13. März nominiert. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Cedric Crecelius macht klar: „Die Christdemokraten aus dem Blauen Ländchen stehen uneingeschränkt hinter Udo Rau.

Wir wollen, dass er als kompetenter Fachmann mit Herzlichkeit, Erfahrung und frischen Ideen unseren Landkreis auf die Erfolgsspur bringt. Nach 40 Jahren SPD-Führung im Kreishaus zeigen sich Verschleißerscheinungen und es wird Zeit für einen Wechsel. Wir wollen für unseren Rhein-Lahn-Kreis ‘Expertise statt Experimente’. Dafür brauchen wir Udo Rau!” Weiterlesen

Anzeige

Traumergebnis: SPD Rhein-Lahn schickt Jörg Denninghoff ins Rennen für die Landratswahl

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Nastätten
Traumergebnis: SPD Rhein-Lahn schickt Jörg Denninghoff ins Rennen für die Landratswahl
Anzeige

MIEHLEN Nach der Nominierung durch den Kreisvorstand im Dezember hat die SPD in einer Mitgliederversammlung Jörg Denninghoff nun mit einem Traumergebnis von 98,4 % auch offiziell zu ihrem Kandidaten gewählt. „Ich danke euch sehr für das Vertrauen und bin hoch motiviert, alles für das Wohl unserer Heimat, dieser wunderschönen Region und die Menschen im Rhein-Lahn-Kreis zu geben! Ich freue mich auf die bevorstehenden 59 Tage bis zur Wahl und trotz Pandemie auf gute Gespräche und Begegnungen, die überwiegend in digitaler Form anstatt in Präsenz stattfinden dürften“, so Jörg Denninghoff nach dem eindrucksvollen Votum, das ihm enorm Rückenwind für die kommenden Wochen verleiht. Weiterlesen

Anzeige

Udo Rau tritt für die CDU und Freien Wähler als Landratskandidat an

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Anzeige

RHEIN-LAHN Spannend haben es die Christdemokraten und die Freien Wähler im Rhein-Lahn-Kreis bis zuletzt gemacht: Wen schicken beide Parteien in einem gemeinsamen Wahlvorschlag ins Rennen?

Jetzt ist es raus – CDU und Freie Wähler stellten ihren Wahlvorschlag im Herzen der Kreisstadt vor: Der langjährige Bürgermeister der mittlerweile fusionierten Verbandsgemeinde Nassau, Udo Rau, soll den Rhein-Lahn-Kreis ab dem Sommer als Landrat führen. Weiterlesen

Anzeige

Alexander Lorch ist NICHT Harald Gemmer 2.0, sondern Alexander Lorch 1.0

in Leserbriefe/Politik/VG Aar-Einrich
Alexander Lorch ich NICHT Harald Gemmer 2.0, sondern Alexander Lorch 1.0 (Foto: Andy Walther)
Anzeige

AAR-EINRICH Kommunalwahlen sind Personenwahlen, daher spielt ein Parteibuch nur eine untergeordnete Rolle. Was zählt und entscheidet, ist die Person und das was sie anzubieten hat bzw. an Fähigkeiten für das entsprechende Amt mitbringt! Einen Harald Gemmer gibt es nur einmal!

Viele Jahre hat er die Geschicke der VG Katzenelnbogen erfolgreich geleitet. Dafür gebührt ihm unser aller Respekt, größte Anerkennung und Dank. Den Übergang zur
neuen VG Aar-Einrich hat er begleitet, stellt jedoch im Oktober 2022 seinen Posten als VG Bürgermeister zur Verfügung. Alexander Lorch hat seine Kandidatur auf das Amt des Verbandsgemeindebürgermeisters der VG Aar-Einrich bekanntgegeben, um zu gestalten, anzupacken und eine positive Weiterentwicklung der VG Aar-Einrich voranzutreiben und nicht um in die Fußstapfen von Harald Gemmer zu treten.
Weiterlesen

Anzeige

Alexander Lorch kandidiert als neuer Bürgermeister der VG Aar-Einrich

in Politik/VG Aar-Einrich
Alexander Lorch kandidiert als neuer Bürgermeister der VG Aar-Einrich
Anzeige

AAR-EINRICH Alexander Lorch aus Eisighofen kandidiert als künftiger Bürgermeister für die Verbandsgemeinde Aar-Einrich. Der 50-jährige Verwaltungsexperte, Ortsbürgermeister und Familienvater ist seit vielen Jahren in der CDU engagiert, geht nun bewusst als überparteilicher Bewerber in diesen Wahlkampf: Ihm geht es mit Blick auf die Zukunft seiner Heimatregion in erster Linie um die Menschen, die hier leben – und um Sachthemen, die er für eine gute Zukunft der Verbandsgemeinde Aar-Einrich kompetent, sachlich und zielorientiert anstoßen und voranbringen möchte. Alexander Lorch arbeitet seit 2015 bei der Gemeinde Aarbergen. Er ist dort Bauamtsleiter und stellvertretender Büroleiter. Weiterlesen

Anzeige

CDU macht es spannend: Wer tritt bei der Landratswahl gegen Jörg Denninghoff (SPD) an?

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
CDU macht es spannend Wer tritt bei der Landratswahl gegen Jörg Denninghoff (SPD) an
Anzeige

RHEIN-LAHN Nachdem Landrat Frank Puchtler überraschend seinen Rückzug angekündigt hat, wird für den Rhein-Lahn-Kreis am 13. März eine neue Landrätin oder ein neuer Landrat gewählt. Dafür präsentieren CDU und die Freien Wähler gemeinsam eine Kandidatin oder Kandidaten. Weiterlesen

Anzeige

Lars Denninghoff (SPD) möchte neuer Bürgermeister in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich werden

in Politik/VG Aar-Einrich
Lars Denninghoff möchte neuer Bürgermeister in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich werden
Anzeige

AAR-EINRICH Lars Denninghoff soll neuer Bürgermeister der Verbandsgemeinde Aar-Einrich werden! Zumindest lautet so der Wahlvorschlag, den der Vorstand des SPD-Gemeindeverbandes Aar-Einrich seinen Mitgliedern unterbreitet. Die Entscheidung für den erfahrenen Kommunalpolitiker aus Allendorf fiel einstimmig aus. Der Wahlvorschlag muss nun noch in einer Mitgliederversammlung formal bestätigt werden.

Der 48 jährige ist der jüngere Bruder des Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff, ist aber längst aus dem Schatten des großen Bruders herausgetreten und hat sich seine eigenen politischen Sporen verdient. Der dreifache Familienvater ist bereits seit 24 Jahren Mitglied in der SPD und gehört seit 2004 ohne Unterbrechung sowohl dem Ortsgemeinderat in Allendorf als auch dem Verbandsgemeinderat an. Weiterlesen

Anzeige
1 2 3 28
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier
Anzeige