Sie gaben gemeinsam den Startschuss zum Joseph Breitbach Rundweg: (v. li.): Susanne Ott. Leiterin der Stadtbibliothek, Thomas Preusser, Kultur- und Schulverwaltungsamt, Dr. Nina Mahrt, Stadtbibliothek und PD Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur. Foto: Kulturdezernat

Hörstationen ehren bedeutenden Sohn der Stadt

in Koblenz

KOBLENZ Seit vergangenem Jahr können Literaturinteressierte das Angebot bereits nutzen. Acht Hörstationen informieren über das Leben und Werk des 1903 in Ehrenbreitstein geborenen Schriftstellers Joseph Breitbach. Jetzt wurde der Rundweg durch Ehrenbreitstein durch die Dezernentin für Bildung und Kultur, PD Dr. Margit Theis-Scholz, offiziell eröffnet. Neben Informationen zu Breitbachs Biografie erwarten die Nutzenden Textpassagen aus dessen Buch „Die Wandlung der Susanne Dasseldorf“.   

Anzeige

Rundweg zu Joseph Breitbach offiziell eröffnet – Hörstationen ehren bedeutenden Sohn der Stadt

Die erste Station befindet sich am Geburtshaus von Breitbach, dem heutigen Rhein-Museum. Hier, wo seit neuestem auch eine Infotafel zu dem neuen Kulturangebot steht, treffen sich auch die Projektverantwortlichen des Kultur- und Schulverwaltungsamts und der Stadtbibliothek zum offiziellen Startschuss. „Mit den acht Hörstationen ehren wir einen bedeutenden Sohn unserer Stadt“ erklärt die Kulturdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz. Aber nicht nur das: Mit dieser audiovisuellen Erfahrung, dem Hören von Texten an den im Buch beschriebenen Originalschauplätzen eröffnet die Stadt Interessierten einen niederschwelligen Zugang zu Literatur.

Anzeige

„Der Rundweg leistet einen weiteren Beitrag zum vielfältigen Kulturerlebnis im Außenbereich der Stadt Koblenz. Das hat gerade in Zeiten, in denen Kultur im Innenraum zwar möglich, aber noch unter schwierigen Rahmenbedingungen stattfindet, einen besonderen Stellenwert“, betont PD Dr. Margit Theis-Scholz.

Die Stadt hat in ihrer jüngeren Vergangenheit mehrere Aktionen ins Leben gerufen, die den Bekanntheitsgrad des namhaften Autors steigern sollen. Die ausgewählten Textpassagen und die Ausschnitte aus seinen Büchern machen den Einfluss spürbar, den Koblenz und Ehrenbreitstein im speziellen auf das Werk Breitbachs hatten, „Die Texte zeigen seine tiefe Verbundenheit mit der Stadt, obwohl diese ihn aufgrund seiner Homosexualität und politischen Einstellung seinerzeit mied“, erklärt Dr. Nina Mahrt von der Stadtbibliothek, die für die Textauswahl verantwortlich zeichnet.   

Seit 2021 gibt es in Koblenz zudem die Joseph-Breitbach-Poetik-Dozentur und in diesem Herbst jährt sich die Verleihung des Breitbachpreises bereits zum 20 Mal. „Zu diesem Anlass wird es weitere literarische Veranstaltungen geben“, kündigt Theis-Scholz an und ergänzt: „Wer so lange nicht warten mag, ist auf dem Rundgang durch Ehrenbreitstein genau richtig.“

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start