Omikron erreicht die Kita Waldwichtel in Dausenau

Omikron erreicht die Kita Waldwichtel in Dausenau

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau

DAUSENAU Dass die Omikron-Variante sich rasend schnell verbreitet, haben wir leider in den letzten knapp 2 Wochen in der KiTa Waldwichtel selbst erfahren müssen: Nachdem wir 2 Jahre in der Einrichtung keinen Fall von Corona zu verzeichnen hatten, hat uns leider das Ausbruchsgeschehen nun auch erwischt. Wir haben es aktuell noch mit einem größeren Corona-Ausbruch in der KiTa zu tun. 

Anzeige

Umgehend nach der ersten Meldung eines Corona-Falles am Freitag, den 7. Januar, haben wir die KiTa vorsorglich geschlossen. Dies war der Versuch einer Weiterverbreitung des Krankheitserregers zu verhindern. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahme wurden innerhalb kürzester Zeit über 20 Kinder bzw. Mitarbeiter*innen positiv auf Corona getestet und daraufhin in Quarantäne geschickt. Aufgrund der Kontakte zu den Kindern haben sich leider auch viele weitere Personen aus dem persönlichen Umfeld mit dem Corona Virus infiziert. Wie sich die Zahlen in Dausenau in den nächsten Tagen entwickeln werden bleibt abzuwarten, wir sollen alle aber große Vorsicht walten lassen.

Anzeige

Nach aktuellen Informationen sind die Verläufe bei allen Betroffenen entweder insgesamt symptomfrei oder mild d.h. beispielsweise mit Schnupfen, Fieber, Husten oder Halskratzen. Die gute Nachricht ist, dass nach derzeitigem Stand der Dinge bis jetzt, zum Glück, keiner schwer erkrankt ist. Hoffen wir, dass sich daran nichts ändern wird. 

Nun haben wir seit Montag langsam und sehr vorsichtig den Betrieb wieder aufgenommen und betreuen derzeit eine kleine Gruppe der Kinder. Die Quarantäne wird für viele Personen diese Woche nun enden und wir hoffen, dass der Betrieb sich in den nächsten Tagen normalisieren wird. 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Virus die Einrichtung wieder heimsucht, aber wir werden weiterhin alles dafür tun, um das zu verhindern. Daher bleiben die bereits getroffenen und notwendigen Schutzmaßnahmen, Kontaktbeschränkungen und Zutrittsregeln unerlässlich. Auch das Angebot der freiwilligen Testungen in der Einrichtung wird nochmals erhöht, dazu werden Mitarbeiterinnen der Einrichtung geschult, damit sie die Testungen vor Ort selbst professionell und in kürzeren Abständen vornehmen können.

Ich danke für ihr Verständnis für diese schwierige Situation, wünsche allen an Corona Erkrankten eine gute Besserung und schnelle Genesung. Allen anderen wünsche ich, dass Sie gesund bleiben! (Pressemitteilung: Michelle Wittler, Ortsbürgermeisterin in Dausenau)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start