Hinweise zur Bundestagswahl 2021 und zur Briefwahl-Beantragung (Foto: Verbandsgemeinde Diez)

Hinweise zur Bundestagswahl 2021 und zur Briefwahl-Beantragung

in Politik/VG Diez

DIEZ Am 26. September 2021 findet die Wahl des 20. Deutschen Bundestages statt. Die Durchführung der diesjährigen Bundestagswahl ist, wie es bereits im März bei der Landtagswahl Rheinland-Pfalz der Fall war, mit Blick auf das sich leider wieder verschärfende Pandemiegeschehen erneut eine Herausforderung für alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

Anzeige

Mit dem bewährten Hygienekonzept und umfangreichen Vorkehrungen in allen Wahllokalen wird der Infektionsschutz für alle Beteiligten auch bei der diesjährigen Bundestagswahl sichergestellt.

Anzeige

Anfang September versendet die Kommunale Datenzentrale Mainz die Wahlbenachrichtigung. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist ein entsprechender Vordruck zu finden, mit dem Briefwahl beantragt werden kann. Schon jetzt ist die Beantragung von Briefwahl formlos per Brief, Mail oder Fax ebenso möglich. Besonders einfach ist der Online-Antrag „OLIWA“, der ab sofort über die Homepage der Verwaltung unter www.vgdiez.de/oliwa gestellt werden kann. Außerdem können Briefwahlunterlagen persönlich im Briefwahlbüro der Verbandsgemeinde in der Diezer Innenstadt abgeholt werden, ein Antragsformular liegt dort bereit. Die Beantragung von Briefwahlunterlagen per Telefonanruf oder SMS ist nicht möglich.

Anzeige

Nach Eingang und Bearbeitung des Antrags werden die Briefwahlunterlagen umgehend auf dem Postwege zugesandt oder im Briefwahlbüro zur Abholung bereitgestellt. Das Briefwahlbüro der Verbandsgemeinde Diez befindet sich, wie bereits bei der Landtagswahl im März, in der Wilhelmstraße 37 in Diez. Eine Abholung von Unterlagen im Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeindeverwaltung in der Louise-Seher-Straße ist leider nicht möglich.

Briefwahl muss bis spätestens Freitag, 24. September, 18 Uhr beantragt werden, später eingehende Anträge können nicht mehr bearbeitet werden. In besonderen Ausnahmefällen, etwa bei einer plötzlichen nachweislichen Erkrankung, kann ein Wahlschein noch bis 15 Uhr am Wahlsonntag (26. September) beantragt werden.

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen können – innerhalb Deutschlands unfrankiert – in dem adressierten hellrotenWahlbrief an die Verbandsgemeindeverwaltung, Louise- Seher-Straße 1, 65582 Diez, gesendet werden.Wahlbriefemüssen, vor allem bei einer Rücksendung aus dem Ausland, so rechtzeitig verschickt werden, dass sie spätestens am Wahltag bis 18 Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung eingehen. Wahlbriefe können auch am Tag der Wahl bis spätestens 18 Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung abgegeben werden.

Bürgermeister Michael Schnatz appelliert gemeinsam mit seinem Wahl-Team: „Liebe Bürgerinnen und Bürger, machen Sie von Ihrem demokratischen Grundrecht aufWahl Gebrauch, per Urnengang in Ihrem Wahllokal, vorzugsweise aber per Briefwahl – so können persönliche Kontakte vermieden und jegliches Infektionsrisiko ausgeschlossen werden. Mein Wahl-Team steht Ihnen bei allen Fragen zur Bundestags- und zur Briefwahl gerne zur Verfügung.“ Kontakt: wahlen@vgdiez.de, Telefon 06432/501-257 oder -161 oder -202

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier