Welchen Auftrag haben Frauen in der Kirche? Evangelisches Dekanat Nassauer Land bietet Vortrag und Austausch zur Bedeutung von Maria Magdalena

Welchen Auftrag haben Frauen in der Kirche?

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau

RHEIN-LAHNMaria Magdalena – Jüngerin Jesu und Apostelin“ ist ein Vortragsabend am Dienstag, 11. Mai um 19.30 Uhr  überschrieben, der sich mit der Frage nach dem Auftrag von Frauen in der Kirche auseinandersetzt. Dabei wird die Landauer Professorin Judith Hartenstein auf Einladung von Dekanin Renate Weigel biblische Texte vorstellen, die Aufschluss über die Rolle von Maria Magdalena als enge Vertraute Jesu geben.

Anzeige

Anschließend ist ein Austausch darüber vorgesehen, was das für Frauen bedeutet, die sich heute auf unterschiedliche Weise in der Kirche engagieren.

Anzeige

Evangelisches Dekanat Nassauer Land bietet Vortrag und Austausch zur Bedeutung von Maria Magdalena

Die Jüngerin Jesu hat von jeher Neugier geweckt und Fantasien beflügelt“ sagt Dekanin Renate Weigel, „wir wollen erfahren, was tatsächlich über sie in der Bibel steht“. Nicht von ungefähr tauche sie immer wieder auch in Literatur und Musik auf. Professorin Hartenstein, die intensiv zu dieser biblischen Gestalt forscht, wird unter anderem Schriften vorstellen, wie Maria Magdalena in den ersten christlichen Gemeinden angesehen und gedeutet wurde. „Wir wollen im Anschluss darüber nachdenken, welche Botschaft ihr Wirken heute für uns Frauen in der Kirche hat“, so Weigel.

Anzeige

Der Abend richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche und alle Frauen, die sich für das Thema interessieren oder in der Kirche engagiert sind und über ihre Aufgabe dort nachdenken. Als Veranstaltung im Vorfeld des 3. Ökumenischen Kirchentages spiele es keine Rolle, ob oder welcher Konfession die Teilnehmerinnen angehören, ob sie evangelisch, katholisch oder orthodox sind, sagt Claire Metzmacher, Bildungsreferentin des Dekanats Nassauer Land und Leiterin der regionalen evangelischen Ehrenamtsakademie Rhein-Lahn, die die Veranstaltung organisiert. „Interesse an biblischen Texten sollte aber vorhanden sein; ansonsten sind keine Vorkenntnisse erforderlich.“

Die Veranstaltung wird als Video-Seminar per Zoom stattfinden und dauert etwa 90 Minuten; tags zuvor gibt es für Interessierte eine Übe-Möglichkeit.

Mehr Informationen und Anmeldung: Claire Metzmacher, Telefon 02603-5099244 oder E-Mail claire.metzmacher@ekhn.de.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Rhein-Lahn-Kreis

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier