Aus kleinen Anfängen im Dorfgemeinschaftshaus Klingelbach: 30 Jahre Bücherei - 20 Jahre Förderverein und 10 Jahre im Haus der Familie unter neuem Namen

30 Jahre “Bücherei für den Einrich”

in VG Aar-Einrich

KATZENELNBOGEN Im Mittelpunkt steht heute – wie damals – die „Büchereiarbeit“, wie es Rosi Hoffmann, die Leiterin nennt. Das beinhaltet weit mehr als nur Medien zu verleihen. Ihr eingespieltes Team versorgt die Kinder und Jugendlichen der Schulklassen und Kindertagesstätten, organisiert Ausleihe, Kurse und Veranstaltungen für alle Altersgruppen.

Im Sommer 2020 veranstalteten sie mit dem Haus der Familie spontan eine 14-tägige Ferienfreizeit. Töpfern, Malen, Filzen, Backen und viele weitere kreativen Kurse mit hier bekannten Künstlern standen auf dem Programm. 

In all diesen Jahren waren regionale Autoren mit dabei, zum Beispiel: Alfred Kühnl, Willi Gemmer, Uwe Neudel, Ute Dombrowski, Jonas Baeck, oder auch Heike Gaudenti aus der Eifel, gut besuchte Events, die außer den Lesungen bunte abwechslungsreiche Stunden versprachen.

Aus kleinen Anfängen im Dorfgemeinschaftshaus Klingelbach

Ausstellungen regionaler Künstler, wie Gabi Sommers (Bruderkuss) der um die Welt ging, gelungene Veranstaltungen, von denen die Besucher noch lange sprachen. 

Der SWR-Ehrenamtspreis 2014 bedeutete für das Team – aber auch für die Region – einen weiteren Höhepunkt, auf den die Bücherei mit Stolz zurückblickt.

Auch in Zeiten des Lockdowns sind sie für ihre Nutzer da. In einer kontaktlosen Ausleihe und mit einem Lieferservice versorgen sie die Einricher Bürger mit Lesestoff. Durch den eOPAC online-Katalog hat sich wieder ein Stück Zukunft in der Bücherei etabliert.

Besonders freuen sich die Kolleginnen und Kollege, dass Sylvia Sehr, einst Gründungsmitglied der Gemeindebücherei Klingelbach, immer noch mit dabei ist. Sie hatte mit Inge Klose 1991 die Bücherei gegründet. Ihre Anfänge nahm sie im Dorfgemeinschaftshaus Klingelbach. Außerdem ist sie seit 20 Jahren Kassiererin des Fördervereins der Bücherei und immer zur Stelle, um einzuspringen, auszuhelfen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dafür ein Riesen-Dankeschön an sie. 

30 Jahre Bücherei – 20 Jahre Förderverein und 10 Jahre im Haus der Familie unter neuem Namen

Ohne den Förderverein gäbe es heute keine Bücherei mehr. Im Dorfgemeinschaftshaus in Klingelbach – das voll besetzt war – legten im November 2001 Roswitha Schütz, jetzt Hoffmann, 1. Vorsitzende, 2. Vorsitzende      Marianne Sander, Kassiererin Sylvia Sehr, Schriftführerin Anna Schlag und Kassenprüfer Alfred Birk sowie Kassenprüferin Helga Scheffler den Grundstein dafür. Daraus entwickelte sich eine zukunftsorientierte Bibliothek mit heute 11.000 Medien.  Bild- und Textquelle: Uschi Weidner

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Aar-Einrich

Gehe zu Start