Foto (Stadt Koblenz): Der Vorstand des Inner Wheel Club Koblenz (IWC) spendete der Stadt anlässlich des 30-jährigen Bestehens einen Trompetenbaum. Er wächst nun in den Rheinanlagen.

Neuer Trompetenbaum schmückt die Rheinanlagen

in Koblenz

KOBLENZ Vor den Winninger Weinstuben steht ein neuer Trompetenbaum. Möglich machte dies eine Spende über 1000 Euro vom Inner Wheel Club Koblenz (IWC) zum 30-jährigen Bestehen. Mit der Baumpflanzung möchte die dem Rotarier Club nahestehende Frauenvereinigung ihre Verbundenheit mit Koblenz „nachhaltig“ zum Ausdruck zu bringen.

An dieser Stelle wuchs bereits seit der Bundesgartenschau 2011 ein Trompetenbaum. Er musste wegen der durch „Sonnenbrand“ irreparabel beschädigter Rinde ausgetauscht werden. Die Baumexperten der Stadt behandelten den Stamm des 15 Jahre alten Nachfolgers deshalb gleich mit einem Schutzanstrich. Eine elastische Mischung aus Gummiarabikum (Wundsaft von Bäumen) und Kalk dehnt sich und reißt mit der Zeit auf, so dass sich die Rinde langsam an die Witterungseinflüsse gewöhnen kann.

So wird verhindert, dass es bei Sonneneinstrahlung im Winter und bei Nachtfrösten zu Stammrissen kommt. „Wir schützen alle neu gepflanzten Bäume im Stadtgebiet mittlerweile mit einem Stammanstrich“, sagt Stephan Dally vom Stadtbaummanagement des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen.

Der ursprünglich aus Nordamerika stammende Baum mit dem botanischen Namen Catalpa bignonioides hat auffallend große, herzförmige Blätter. Weitere Merkmale sind in Rispen angeordnete Glockenblüten und bis zu 35 Zentimeter lange, bohnenförmige Fruchtkapseln. Als Solitär-Baum in den Rheinanlagen kommt der Trompetenbaum voll zur Geltung.

Auch an anderen Stellen pflanzt der Eigenbetrieb derzeit neu – 160 klimaverträgliche Bäume bekommen einen neuen Platz im Stadtgebiet. Für zukünftige Pflanzungen werden wieder Paten gesucht. Interessenten können sich ans Stadtbaummanagement unter der der E-Mail-Adresse mein-baum-fuer-koblenz@stadt.koblenz.de wenden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start