Historischer Moment aus Bad Emser Sicht im Kampf gegen Corona

Historischer Moment

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Am 6. Januar 2021 um 08:54 Uhr wurde die erste Corona-Schutzimpfung auf dem Stadtgebiet Bad Ems im Azurit Seniorenzentrum Lahnblick verabreicht. Frau Josefine Bräkau hat das aktuell einzig zugelassene Impfpräparat der Firmen BioNtech und Pfizer injiziert bekommen. Viele weitere Bewohner und Mitarbeiter folgten. 

Bei der ersten Corona-Impfung im Stadtgebiet waren – unter verschärften Hygiene- und Zutrittsbedingungen – anderem der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises Frank Puchtler, die Erste Beigeordnete des Rhein-Lahn-Kreises sowie der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau Gisela Bertram und der Bürgermeister der Stadt Bad Ems Oliver Krügel vertreten.

Historischer Moment aus Bad Emser Sicht im Kampf gegen Corona

Frau Bräkau äußerte sich gegenüber dem Stadtbürgermeister auf Nachfrage nach ihrem Zustand: „Mir geht’s prima, ich merke nichts!“ 

Stadtbürgermeister Krügel schilderte seine Eindrücke: “Die Impfung an sich ist mit dem berühmten Pieks erledigt.

Die Aufbereitung bedarf eines Apothekers und nimmt ein wenig Zeit in Anspruch, ist aber für das Fachpersonal gut handelbar.” Zudem appelliert er an die Mitbürgerinnen und Mitbürger: “Bitte lassen Sie sich impfen, sobald ich an der Reihe bin mache ich es umgehend. Nur so bekommen wir die Pandemie nachhaltig in den Griff, schützen uns und unsere Liebsten und können wieder in unser gewohntes Leben von vor 2020 zurückkehren!”

Dem Team um die Bad Emser Ärztin Dr. med. Bernice Schwab und die SEG Rhein-Lahn sowie dem Azurit Seniorenzentrum sprach er seinen herzlichen Dank aus.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Hilfe bei der Impfanmeldung

BAD EMS-NASSAU Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau unterstützt die Bevölkerungsgruppe der über 80-Jährigen bei…

Gehe zu Start